Ausbildungsintegrierend, praxisintegrierend und Co. – Die Studienmodelle eines dualen Studiums

Duales Studium ist nicht gleich duales Studium. Das solltest du unbedingt wissen, wenn du dich bewirbst. Oft wird nämlich damit geworben, dass man nach dem Studienende gleich zwei Abschlüsse in der Tasche hat – den Bachelor und eine Berufsausbildung. Bei der Mehrzahl der dualen Studiengänge ist das aber gar nicht der Fall! Deshalb erfährst du hier alles über die verschiedenen Studienmodelle.

Die vier dualen Studienmodelle

Die ersten beiden Studienmodelle, die wir dir vorstellen, sind vor allem für Schulabgänger geeignet, die noch keine Ausbildung begonnen oder noch nie für eine längere Zeit in einem Betrieb gearbeitet haben. Die Varianten Nr. 3 und Nr. 4 eignen sich für bereits in der Ausbildung befindliche Personen oder Personen mit abgeschlossener Ausbildung, die sich noch weiterbilden möchten.

Ausbildungsintegrierendes duales Studium

Dies ist die einzige duale Variante, bei der du neben dem Studien- auch einen Ausbildungsabschluss erreichst. Bei einigen wenigen dualen Studiengängen ist das sogar fast immer der Fall, zum Beispiel bei Pflege.

Das ausbildungsintegrierende duale Studium ist sicherlich das Studienmodell, das von den meisten Studieninteressenten bevorzugt wird und auch am bekanntesten ist. Zeitgleich zum Bachelorstudium absolviert man hierbei eine Ausbildung im Partnerbetrieb der Hochschule. Wie der Name schon sagt, wird also hier die Ausbildung in die Studienzeit integriert. Meistens sind dies offiziell anerkannte Ausbildungen, die mit dem IHK-Abschluss beendet werden.

Nach erfolgreichem Studium und ebenso erfolgreicher Ausbildung kann man also einen akademischen Hochschul- und zusätzlich einen Berufsabschluss vorweisen. Dies ist sicherlich der Vorteil dieser Studienvariante. Der Nachteil ist, dass man zusätzlich zur Arbeit im Unternehmen und den Vorlesungen an der Hochschule noch zur Berufsschule gehen muss. Dies bedeutet also noch mehr Belastung als es in einem dualen Studium sowieso gibt. Wer von so vielen Pflichten schnell überfordert und gestresst ist, sollte sich besser für ein praxisintegrierendes Studienmodell entscheiden.

Was auch wichtig zu wissen ist: Ausbildungsintegrierende duale Studiengänge werden vor allem als Block- oder Wochenmodell angeboten, da die Hochschulen und Unternehmen eine enge Absprache bezüglich der Konzeption des dualen Studiums getroffen haben.

Auf einen Blick:

Praxisintegrierendes bzw. kooperatives duales Studium

Es gibt die unterschiedlichsten Möglichkeiten für ein praxisintegrierendes bzw. kooperatives duales Studium. Dieses Modell ist ähnlich aufgebaut wie das oben erwähnte ausbildungsintegrierende Studienmodell, es findet auch vor allem im Block- oder Wochenmodell statt. Nur einen entscheidenden Unterschied gibt es: Man absolviert in den Praxisphasen keine Berufsausbildung. Man wird entweder als Praktikant oder normaler Mitarbeiter eingestellt und nicht als Azubi.

Es gibt mehrere Optionen, auf welche Weise du die Praxiserfahrung sammelst:

  • Im Normalfall arbeitest du die ganze Studienzeit über bei einer Firma und durchläufst dort verschiedene Abteilungen, um einen Einblick in die unterschiedlichen Bereiche zu bekommen.

  • Es gibt aber auch Varianten, bei denen du dir in jedem Semester ein neues Unternehmen suchst bzw. suchen musst. Dort absolvierst du dann mehrere Monate ein Praktikum.

Auf einen Blick:

Berufsintegrierendes duales Studium

Die Variante richtet sich an jene, die bereits eine feste Stelle haben und sich nun über ein Studium weiterbilden wollen. Bei einem berufsintegrierenden dualen Studium reduziert man die Arbeitsstundenzahl in Abstimmung mit dem Unternehmen und studiert in den entstandenen Freiräumen. Voraussetzung ist also die Unterstützung des Arbeitgebers!

Das Besondere: Der Zugang ist teilweise auch ohne Fachhochschul- oder allgemeine Hochschulreife möglich. Mehr zum Thema "Studieren ohne Abitur" erfährst du in unseren FAQs. Eine weitere Besonderheit ist, dass solche dualen Studiengänge nicht nur mit Bachelorabschluss, sondern auch immer häufiger mit Masterabschluss angeboten werden. Es eignet sich also sowohl für Arbeitnehmer ohne und mit erstem Hochschulabschluss.

Berufsbegleitendes / praxisbegleitendes duales Studium

Dieses Studienmodell ist ähnlich wie ein ganz normales berufsbegleitendes Studium aufgebaut, da es in den meisten Fällen parallel zu einer beruflichen Vollzeittätigkeit absolviert wird. Der Unterschied zu dem "normalen" berufsbegleitenden Studium ist, dass auch hier der Arbeitgeber offen mit einbezogen wird und den dualen Studierenden zum Beispiel durch die Freistellung von der Arbeit für Präsenzphasen oder durch weitere Förderungen unterstützt. Grundsätzlich studiert man hierbei aber zusätzlich zu einer normalen (zum Beispiel) 40-Stunden-Woche noch im Abendstudium oder als Fernstudium.

Viele hilfreiche Infos zum berufsbegleitenden Studium bekommst du auch auf diesem Portal:

Studieren-berufsbegleitend.de

Wie finde ich Firmen für das von mir gewünschte Studienmodell?

Das ist leider gar nicht so einfach, denn nicht alle Unternehmen schreiben direkt in ihre Stellenausschreibung, welches Studienmodell sie anbieten. Eine Google-Suche nach Stichwörtern wie „ausbildungsintegrierendes duales Studium Berlin“ wird dir daher nur wenige brauchbare Ergebnisse liefern.

Sinnvoller ist, du recherchierst zum Beispiel in unserer Studienplatzbörse oder der Unternehmens- und Hochschuldatenbank nach passenden freien dualen Studienplätzen und liest dir dann aufmerksam die Stellenausschreibungen oder Hochschul- & Unternehmensprofile durch. Wenn ein ausbildungsintegrierendes duales Studium angeboten wird, wirst du sicherlich irgendwo auch lesen, dass man das Studium mit einer Berufsausbildung verknüpft. Stehen andererseits in der Ausschreibung Sätze wie „Sie wollen Praxiserfahrung sammeln und gleichzeitig einen akademischen Abschluss erreichen?“ kannst du daraus schließen, dass es eher um ein praxisintegrierendes Studium geht.

Wenn du noch unsicher bist, welches Fach du dual studieren möchtest, schau dir die verschiedenen Fachrichtungen und Studiengänge hier genauer an.

War dieser Text hilfreich für dich?

4,70 /5 (Abstimmungen: 79)

Freie duale Studienplätze per E-Mail?

Wir schicken dir jeden Freitag eine Übersicht der neuen, freien dualen Studienplätze - natürlich kostenlos!

Das-Richtige-studieren.de

Hunderte Studiengänge im Detail erklärt – von A wie Agrarwissenschaft bis Z wie Zahnmedizin.

Außerdem findest du hier Kontakte von Studienberatungen, Infos zu Bewerbung und Unialltag, Tipps für die Finanzierung und Wohnungssuche & noch viel mehr.

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de