Schließen

Abiturientenausbildung – Sonderausbildung für Abiturienten

Erst Abitur und dann Ausbildung? Der optimale Weg für alle, die nicht studieren möchten und gleich im Unternehmen praktisch durchstarten möchten. In diesem Artikel erfährst du, was eine Abiturientenausbildung ist, was dich während dieser Sonderausbildung erwartet und welche Ausbildungen für Abiturienten angeboten werden.

Was ist eine Abiturientenausbildung?

Endlich Abi?! Doch wie geht’s nun weiter? Studium, Gap-Year oder sich gleich mit einer Ausbildung ins Berufsleben stürzen? Wenn ein Studium, auch in einer dualen Variante, nicht für dich in Frage kommt, du aber trotzdem recht schnell die Karriereleiter erklimmen möchtest, solltest du dich intensiver mit einer Abiturientenausbildung befassen. Was ist eine Abiturientenausbildung?

Hierbei handelt es sich um besondere Ausbildungsprogramme speziell für Personen mit Hochschulzugangsberechtigung. Neben einem regulären Berufsabschluss absolvierst zu zusätzlich eine höherqualifizierende Fortbildung und machst häufig noch einen Ausbilderschein obendrein. Somit qualifizierst dich gleich für verantwortungsvolle Positionen in deinem Ausbildungsbetrieb.

Abi-Ausbildung – Ein noch recht junges Ausbildungsprogramm

Eine typische Abiturientenausbildung ist zum Beispiel die zum/r Handelsfachwirt/in, zum/r Finanzassistent/in oder zum/r Fachberater/in für integrierte Systeme. Du siehst, vermehrt im kaufmännischen und technischen Bereich werden vermehrt Sonderausbildungen für Abiturienten angeboten.

Nach deiner Abiturientenausbildung verfügst du über einen höheren Berufsabschluss und erste Praxiserfahrung – ideale Voraussetzungen für eine steile Karriere im kaufmännischen Handel! Eine Sonderausbildung für Abiturienten verlangt zwar einiges an Disziplin, dafür wirst nach deiner Ausbildung mit guten Karrierechancen belohnt.

Übrigens: Wenn du eine Abiturientenausbildung zum Beispiel zum/r Handelsfachwirt/in machst, ist dieser vergleichbar mit einem Bachelorstudium. Der Deutsche Qualifikationsrahmen (DQR) hilft dir dabei, deinen Abschluss einzuordnen. Wirf mal einen Blick auf die Webseite um zu sehen, wie hochwertig, deine Abiturientenausbildung ist.

Abiturientenausbildung = Abiturientenprogramm?

Neben der Bezeichnung Abiturientenausbildung gibt es auch den Begriff Abiturientenprogramm. Beides meint das gleiche. Der Unterschied scheint in der Verwendung des Begriffes zu liegen: Liest man in allgemeinen Ratgebern oder offiziellen Seiten, dann ist meistens von der Abiturientenausbildung die Rede.

Der Begriff Abiturientenprogramm wird vor allem von Unternehmen genutzt, die in ihren Stellenausschreibungen nach Bewerbern suchen und ihr Programm vorstellen. Auch zum Abiturientenprogramm findest du bei uns einen Artikel. In diesem legen wir den Fokus neben allgemeinen Infos auf das Abiturientenprogramm zum/r Handelsfachwirt/in. Denn gerade im Handel sind besonders viele Programme zu finden.

Abiturientenausbildung & Unternehmen finden

Vielleicht bist du schon längst im Bilde und suchst direkt nach aktuellen Abiturientenausbildungen bzw. Abiturientenprogrammen oder Unternehmen? Dann können dir unsere beiden Datenbanken weiterhelfen, in denen wir zum einen Unternehmen auflisten, die eine Abiturientenausbildung anbieten, und zum anderen aktuelle freie Stelle anzeigen.

Abiturientenausbildung – Auch ohne Studium die Karriereleiter erklimmen

Was sind die Voraussetzungen für eine Sonderausbildung?

Im Namen „Abiturientenausbildung“ steckt auch schon die notwendige Qualifikation, die du für diese Sonderausbildung mitbringen musst. Du solltest entweder über die allgemeine Hochschulreife oder die Fachhochschulreife verfügen.

Neben den grundlegenden formalen Voraussetzungen achten die Mitarbeiter in Personalabteilungen in Unternehmen auch auf gute Leistungen in den Hauptfächern.

Eine Sonderausbildung für Abiturienten ist vor allem sehr zeitintensiv und anspruchsvoll. Wer hier nicht den nötigen Ehrgeiz und die nötige Disziplin mitbringt, hat schnell das Nachsehen.

Tipp

Der Bewerbungszeitraum für Abiturientenausbildungen endet meist ein Jahr vor den Abschlussprüfungen. Wenn also eine Sonderausbildung für dich interessant ist, solltest du dich rechtzeitig für einen Ausbildungsplatz bewerben!

Wie ist die Abiturientenausbildung aufgebaut?

Abiturientenausbildungen folgen keiner einheitlichen Regelung, sie orientieren sich aber am dualen Ausbildungssystem. Das heißt, wie in einer klassischen Ausbildung auch, wechselst du zwischen Praxisphasen im Unternehmen und theoretischen Blöcken in der Berufsschule.

Eine Sonderausbildung für Abiturienten dauert in der Regel zwischen drei und vier Jahren. Nach 18 bis 24 Monaten, also gut ein bis anderthalb Jahre kürzer als in einer klassischen Ausbildung, erwirbst du deinen ersten berufsqualifizierenden Abschluss. Ist die erste große Hürde genommen, geht es direkt weiter mit der höherqualifizierenden Fortbildung. Auch beim Erwerb deiner Zusatzqualifikation wirst du zwischen Theorie- und Praxisphasen wechseln.

Den theoretischen Input erhältst du an privaten Berufsfachschulen, Berufsakademien, Verwaltungs- und Wirtschaftsakademien, IHKs sowie in Inhouse-Schulungen deines Unternehmens. Wie lange deine Fortbildung dauert, hängt auch vom angestrebten Abschluss ab. Dabei hängt es davon ab, ob du für die Weiterbildung einen Vollzeitlehrgang oder eine berufsbegleitende Alternative besuchst.

Mehr Infos zu den einzelnen Phasen der Ausbildung findest du auch in unserem Artikel Abiturientenprogramm.

Gehalt während der Abiturientenausbildung

Natürlich erhältst du auch während deiner Abiturientenausbildung ein Gehalt. Das liegt mindestens auf demselben Niveau wie die Ausbildungsvergütung des Berufes, den du erlernst. Oft liegt es sogar darüber.

Gehalt im Abiturientenprogramm
UnternehmenPhase 1Phase 2Phase 3Zusatzleistungen
Kaufland1.100 € 1.250 €2.000 €u.a. Urlaubs- und Weihnachtsgeld
Lidl1.100 €1.250 €Übertarifliches Gehaltu. a. Urlaubs- und Weihnachtsgeld
ALDI Nord1.050 €1.200 €2.400 €keine Angabe
Peek & Cloppenburg900 €1.000 €1.800 €u. a. Mietkostenzuschuss
Woolworth1.000 €1.650 €-u. a. Mietzulage, Urlaubs- und Weihnachtsgeld
Ostermeier GmbH & Co. KG1.004 €1.049 €1.094 €u.a. Urlaubs- und Weihnachtsgeld

Stand: Mai 2021

Zudem bieten dir manche Unternehmen, wie im dualen Studium auch, attraktive Zusatzleistungen. Dazu kann die Übernahme von Lehrmaterial, ein Wohnkostenzuschuss, ein Firmenlaptop oder auch Weihnachts- und Urlaubsgeld zählen.

Nach deinem ersten Berufsabschluss beziehst du dann ein „richtiges“ Gehalt. Dieses kann je nach Unternehmensgröße, Branche oder Unternehmensregion durchaus unterschiedlich ausfallen.

Karriereaussichten nach der Sonderausbildung

Wie geht’s nun nach der Abiturientenausbildung karrieretechnisch weiter? Du kannst beruhigt sein. Dank deiner praxisorientierten Ausbildung und wahrscheinlich auch erster Führungsverantwortung, sehen deine Karriereaussichten sehr gut aus, zumal die Chancen sehr gut stehen, dass du im Anschluss an deine Ausbildung vom Unternehmen direkt übernommen wirst. Schließlich hat es dich mehrere Jahre ausgebildet, dich mitunter sogar schon Filialen leiten lassen. Ihr kennt euch gegenseitig und es besteht somit eine Win-Win-Situation.

Solltest du nicht übernommen werden, brauchst du dich ebenfalls nicht sorgen: Unternehmen schätzen nämlich junge Führungskräfte die dank ihrer Ausbildung relevante Berufserfahrung sammeln und einen tiefen Einblick in Unternehmensprozesse gewinnen konnten. Auch die höherqualifizierende Fortbildung wie der Handelsfachwirt kommt bei vielen Unternehmen gut an und genießt den gleichen Stellenwert wie ein erster Studienabschluss. Deshalb musst du dir auch gar keine Gedanken machen, dass eine Abiturientenausbildung minderwertiger als ein Bachelorstudium sein könnte.

Nach deiner Sonderausbildung steht dir meist eine Karriere im mittleren Management in (d)einem Unternehmen offen.

In welchen Branchen wird die Sonderausbildung für Abiturienten angeboten?

Die Abiturientenausbildung ist ein noch recht junges Ausbildungsmodell. Deshalb ist vielen Unternehmen diese Form der Ausbildung noch relativ unbekannt und wird aktuell nur in bestimmten Branchen angeboten. Sie nimmt aber zunehmend an Fahrt auf und erfreut sich immer größerer Beliebtheit.

Da besonders häufig in kaufmännischen und technischen Bereich eine Abiturientenausbildung angeboten wird, findet sich der Großteil dieser Unternehmen auch in folgenden Branchen:

  • Bauen und Wohnen
  • Logistik
  • Wirtschaft und Finanzen
  • Computer und Telekommunikation
  • Forschung und Technik
  • Handwerk
  • Handel
  • Chemische Industrie

Abiturientenausbildung – Das Richtige für mich?

Eine Abiturientenausbildung ist perfekt für dich, wenn du nach dem Abitur schnell ins Berufsleben starten willst, ohne vorher mindestens drei Jahre zu studieren.

Ein weiterer Vorteil: Schon während der Ausbildung verdienst du dein erstes eigenes Geld. Und da du deine erste Ausbildung in der Regel nach zwei Jahren abgeschlossen hast, fällt der Verdienst danach üppiger aus.

Abiturientenausbildung – Der schnelle Weg auf der Karriereleiter

Eine Sonderausbildung für Abiturienten bietet dir außerdem hervorragende Aufstiegschancen in deinem Unternehmen. Einen ähnlichen schnellen Weg die Karriereleiter zu erklimmen, bietet wohl nur ein duales Studium.

Und solltest du nach deiner Abiturientenausbildung doch noch Interesse an einem weiterführenden Studium haben, steht dir der Weg an den Universitäten und Hochschulen jederzeit offen.

Duales Studium als Alternative

Wenn dir die Abiturientenausbildung nicht zusagt und du am Ende des Tages doch lieber einen Bachelorabschluss in der Tasche haben möchtest, dann sieh dich mit Hilfe unserer Datenbank bei den angebotenen dualen Studiengängen um. Zudem kannst du ganz unverbindlich und kostenlos Infomaterial zu den einzelnen Studiengängen anfordern.

Solltest du dir generell noch unsicher sein, ob Ausbildung oder Studium, dann empfehlen wir dir unseren Artikel zu diesem Thema, in dem wir alle Pros und Kontras begutachten und versuchen, dich bei der Entscheidungsfindung ein bisschen zu unterstützen.

War dieser Text hilfreich für dich?

4,88/5 (Abstimmungen: 8)

Freie duale Studienplätze per E-Mail?

Wir schicken dir regelmäßig Infos über freie duale Studienplätze und Unternehmen, die ein duales Studium anbieten.