Ein Bewerbungsschreiben für ein duales Studium verfassen

Hast du erstmal ein paar Unternehmen in der Auswahl, geht es ans Bewerben. Das Anschreiben ist dabei der schwierigste Teil – vor allem, wenn man sich noch nie schriftlich bewerben musste. Damit du hier nicht verzweifelst, haben wir hier die wichtigsten Infos in Kürze für dich zusammengefasst - inklusive Muster-Beispiel.

Ja, wir wissen aus eigener Erfahrung: Ein Bewerbungsschreiben zu formulieren kann ein echter Akt sein, der viel Frustration hervorruft. Vielleicht hast du dich schon durch zahlreiche Bewerbungsratgeber geackert und hast auf sieben Internetseiten zehn verschiedene Informationen zu den gleichen Fragen gefunden. Es ist ja nur verständlich, dass man alles ganz genau und richtig machen möchte, aber wir wissen auch, dass einem die vielen Ratschläge es schwer machen, ein individuelles Anschreiben zu formulieren. Stattdessen geistern im Kopf die ständigen Gedanken: Kann ich den Einleitungssatz so schreiben oder fliege ich dann direkt raus? Oder: Wie soll ich mich darstellen ohne arrogant zu klingen?

Es wäre leicht zu sagen "Mach dir nicht so viel Stress und Druck", am Ende macht man es ja doch. Aber vielleicht können wir dir mit unseren einfachen Tipps für die Bewerbung für ein duales Studium ein wenig weiterhelfen.

Umfang und Aufbau

Ein Bewerbungsschreiben sollte nicht länger als eine Seite sein. Bedenke auch, wie viele Bewerbungen sich auf dem Tisch des Personalers stapeln. Dein Schreiben sollte eine DIN A4-Seite inkl. Adresskopf nicht überschreiten. Dabei solltest du eine gut leserliche Schriftgröße verwenden sowie eine seriöse, gut leserliche Schriftart wählen. Der Seitenabstand sollte etwa 2,5 cm zu jeder Seite betragen, niemals weniger als 2 cm. Das Anschreiben enthält neben dem eigentlichen Bewerbungstext,

  • die Anschrift des Unternehmens,
  • eventuell deine Anschrift,
  • eine Betreffzeile,
  • Datum,
  • Anrede zu Beginn und Grußformel am Ende sowie
  • die eigenhändige Unterschrift.

Alle diese Punkte sollten auf eine Seite passen.

So baust du das Bewerbungsschreiben auf

Nach der Anrede folgt die Einleitung, die vielen Bewerbern besonderes Kopfzerbrechen bereitet. Hier kannst du zum Beispiel schreiben, wo du die Ausschreibung für den dualen Studienplatz gesehen hast oder warum du Interesse an diesem hast. Ganz losgelöst davon (und je nachdem, ob es der Branche und der Stelle angemessen ist) fällt dir vielleicht ein Einleitungssatz ein, mit dem dir die Aufmerksamkeit des Personalers sicher ist. Dabei darfst du gerne kreativ und mutig sein - sofern es angemessen ist. Ziel der Einleitung, die etwa zwei bis drei Sätze umfassen sollte, ist es, dem Personaler Lust darauf zu machen, deine Bewerbung weiterzulesen.

Und dann geht es auch schon los: Erzähle von dir und begründe, warum du die richtige Person für den dualen Studienplatz bist und warum dieses Unternehmen der beste Partner für dich ist. Hier muss alles rein, was dich in einem guten Licht dastehen lässt und zur Stelle passt. Im Umkehrschluss bedeutet das: Lass alles weg, was überhaupt nichts mit der Ausschreibung zu tun hat.

Vermeide Aufzählungen wie "ich bin teamfähig, kommunikativ und ehrgeizig". Verdeutliche vielmehr anhand eines konkreten Beispiels, dass du teamfähig oder ehrgeizig bist.

Verzichte in deinem Bewerbungsschreiben auf "vorsichtige" Formulierungen wie "in meinem Praktikum konnte Texte für die Redaktion schreiben". Formuliere stattdessen aktiv: "In meinem Praktikum schrieb ich Texte für die Redaktion und unterstützte sie mit meiner Arbeit."

Im Schlussteil bekundest du deine Freude über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch und verabschiedest dich mit einer Grußformel. Auch hier darfst du aktiv formulieren, also "Ich freue mich über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch" statt "Ich würde mich über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freuen."

Tipps

Richte die Bewerbung an einen konkreten Ansprechpartner. Statt „Sehr geehrte Damen und Herren“ ist ein „Sehr geehrte Frau X“ persönlicher und zeigt, dass du dich informiert hast.

Schreibe aktiv statt passiv. Statt "Ich konnte die Redaktion unterstützen" schreibe lieber "Ich unterstützte die Redaktion mit meiner Arbeit". Das wirkt selbstsicherer und schließlich willst du dich ja bestmöglich verkaufen.

Benutze konkrete Beispiele statt aufzuzählen, was du alles bist. Wenn du ehrgeizig bist, dann mache das an einem Beispiel klar, zum Beispiel dass du in einem Jahr Japanisch gelernt hast und es nun fließend sprichst.

Lass Eltern oder Freunde Korrektur lesen. Rechtschreibfehler sowie umständliche Formulierungen solltest du auf jeden Fall vermeiden.

Verfasse ein individuelles Anschreiben. Auch wenn du zwanzig Bewerbungen rausschickst – passe jede an das jeweilige Unternehmen an.

Unterschreibe persönlich. Blaue Tinte ist die beste Wahl. Wenn die Bewerbung digital verschickt wird, scanne deine Unterschrift ein. 

Starthilfe:
Muster für deine Bewerbung

Und jetzt geht es los: Keine Angst vor einer leeren Seite. Du musst ja die Bewerbung nicht von oben nach unten herunterschreiben, sondern mit den Teilen anfangen, die dir leichter fallen. Um dir eine Idee für ein Bewerbungsschreiben mit auf den Weg zu geben, haben wir hier ein Musterbeispiel für dich erstellt, dass du auch downloaden kannst.

Musterbewerbung zu Download

Beispiel-Bewerbungsschreiben (Muster)

Max Mustermann | Musterstraße 1 | 12345 Musterstadt
0176-12345679 | max.muster@musterseite.de

 

Musterunternehmen GmbH
Frau Muster
Musterweg 7
98765 Musterdorf

 

Musterstadt, 01.01.2018

Bewerbung um einen dualen Studienplatz Bachelor of Arts „Tourismusmanagement“
Ihre Anzeige auf Wegweiser-Duales-Studium.de



Sehr geehrte Frau Muster,

mit großer Freude habe ich gesehen, dass Sie ein duales Tourismusmanagement Studium anbieten. Mein Interesse für Reisen und andere Kulturen möchte ich mit meinem späteren Beruf verbinden und mein duales Studium bei Musterunternehmen GmbH absolvieren, weil ich bei Ihnen die besten Möglichkeiten zur Weiterentwicklung habe.

Ich bin derzeit in der 12. Klasse und mache nächstes Jahr das Abitur. Das Reisen fasziniert mich und die Recherche nach den besten Routen und Sehenswürdigkeiten macht mir genauso Spaß wie die Erkundung einer Stadt oder eines Landes vor Ort.

In der 11. Klasse habe ich an einem Schüleraustausch mit einer französischen Partnerschule teilgenommen. Dadurch habe ich meine Französischkenntnisse und Kompetenzen in interkultureller Kommunikation weiter ausgebaut. In einem Betriebspraktikum beim Reisebüro XY habe ich außerdem erste Einblicke in die tägliche Arbeit mit Kunden und Reiseveranstaltern erhalten. Ich habe individuelle Reiserouten für Kunden zusammengestellt, Angebote bei Partnerunternehmen eingeholt und die allgemeine Kundenkommunikation übernommen. Der Blick hinter die Kulissen hat meinen Wunsch, in der Tourismusbranche zu arbeiten, weiter verstärkt.

Sehr gerne würde ich meine Leidenschaft für Tourismusthemen in einem dualen Studium bei Ihnen zum Beruf machen. Als einer der größten Reiseveranstalter des Landes bieten Sie mir umfangreiche Einblicke und Möglichkeiten. Dass Ihre dualen Studenten Praktika im Ausland machen können und eigene Projekte bekommen, finde ich besonders spannend.

Ich würde mich freuen, wenn ich mich in einen Gespräch persönlich vorstellen darf.

Mit freundlichen Grüßen

Max Mustermann

Freie duale Studienplätze und Unternehmen

Jetzt hast du einiges über Bewerbungsschreiben gelesen und bist in der aktiven Bewerbungsphase. Bist du auch noch weiterhin auf der Suche nach freien dualen Studienplätzen oder Unternehmen? Wir bieten dir sowohl eine Studienplatzbörse, auf der viele Unternehmen duale Studienplätze ausschreiben, sowie eine Datenbank mit über 2.000 Unternehmen, bei denen du ein duales Studium absolvieren kannst. Wirf einen Blick rein und übe dich weiter darin, richtig gute und vor allem erfolgreiche Bewerbungen zu schreiben!

War dieser Text hilfreich für dich?

3,29 /5 (Abstimmungen: 196)

Freie duale Studienplätze per E-Mail?

Wir schicken dir jeden Freitag eine Übersicht der neuen, freien dualen Studienplätze - natürlich kostenlos!

Das-Richtige-studieren.de

Hunderte Studiengänge im Detail erklärt – von A wie Agrarwissenschaft bis Z wie Zahnmedizin.

Außerdem findest du hier Kontakte von Studienberatungen, Infos zu Bewerbung und Unialltag, Tipps für die Finanzierung und Wohnungssuche & noch viel mehr.

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de