Duales Studium Ingenieurwesen

Du interessierst dich für ein duales Studium im Bereich Ingenieurwissenschaften & Technik? Dann hast du die Qual der Wahl: Zahlreiche duale Studiengänge und Spezialisierungen warten auf dich! Von Maschinenbau über Elektrotechnik bis zum Wirtschaftsingenieurwesen: Wir geben dir einen Überblick über alle dualen Studienmöglichkeiten für angehende Ingenieurinnen und Ingenieure und verraten dir, welche Hochschulen und Unternehmen Studienplätze anbieten!

Die Ingenieurwissenschaften gehören zu den beliebtesten Studiengängen überhaupt. Allein für Maschinenbau waren im Wintersemester 15/16 über 120.000 Studierende an Deutschlands Hochschulen eingeschrieben. Sicher ist: wer sich für Technik, Physik und Mathematik interessiert, landet bei der Suche nach dem richtigen Studium früher oder später beim Ingenieurwesen. Das Studienangebot ist riesig. Von Bauingenieurwesen über Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen bis zu „Exoten“ wie Schiffbau, Agrartechnik oder Luft- und Raumfahrttechnik – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Und das Beste: All diese spannenden Studiengänge kannst du auch dual studieren – an über 120 Hochschulen und bei mehr als 750 Unternehmen deutschlandweit!

Ingenieurwesen – was ist das eigentlich?

Das Ingenieurwesen (auch Ingenieurwissenschaften oder technische Wissenschaften genannt) ist der Bereich der Wissenschaft, der sich mit technischen Problemen, der Entwicklung neuer Technologien und der Konstruktion von Maschinen, Anlagen oder Bauwerken befasst. Ingenieurinnen und Ingenieure planen und entwickeln zum Beispiel alles vom Windkraftrad, über Motoren, Gebäude, Industrieroboter, Fahrzeuge, bis zur Waschmaschine, oder überwachen in Fabriken die Produktion. Hierfür greifen sie auf Erkenntnisse aus den Naturwissenschaften zurück und wenden diese praktisch an. Der Bereich ist extrem vielseitig, je nach dualem Studiengang und Ausbildungsbetrieb sind die unterschiedlichsten Spezialisierungen möglich. Egal für welches duale Ingenieurstudium du dich entscheidest: Mathe und Physik gehören zum Ingenieurwesen wie der Pinsel zum Kunstunterricht. Wer einen ingenieurwissenschaftlichen Studiengang studieren will, sollte also bestenfalls schon in der Schule Spaß an diesen Fächern gehabt haben.

Diese Ingenieur-Studiengänge kannst du dual studieren

Maschinenbau: Der Klassiker

Dualer Maschinenbau-Student bei der Arbeit in seinem AusbildungsbetriebDer Studiengang Maschinenbau ist der Klassiker schlechthin unter den Ingenieurwissenschaften – und entsprechend beliebt: nach BWL ist es das Studienfach mit den meisten Studierenden in Deutschland. Maschinenbauer arbeiten überall, wo Maschinen im Einsatz sind. Sie planen, bauen und überwachen zum Beispiel komplizierte Verpackungsanlagen, effiziente Automobilmotoren, leistungsfähige Baukräne und Schleifmaschinen oder hochmoderne Turbinen.

Im dualen Maschinenbau Studium lernst du alles, was du für die Konstruktion und Produktion von Maschinen und Anlagen wissen musst. Dazu gehören vor allem Fächer wie Mechanik, Werkstoffwissenschaften oder Konstruktionslehre. Mehr Infos zu Studieninhalten, Voraussetzungen, Studienplätzen & Co. gefällig? Hier geht’s zur ausführlichen Studiengangsbeschreibung:

Weiterlesen: Duales Studium Maschinenbau

Bauingenieurwesen: Mehr als nur Häusle baue

Helm und BauzeichnungBauingenieure sind spezialisiert auf die Entwicklung und Konstruktion von Bauwerken: vom Flughafen, über Kraftwerke oder Tunnel, bis zum Hochhaus. Sie sorgen dafür, dass die Statik stimmt, das Bauwerk seine Funktion optimal erfüllen kann und berücksichtigen dabei die Auswirkungen auf die Umwelt.

Das duale Studium Bauingenieurwesen vermittelt dir neben ingenieurwissenschaftlichen Basics zum Beispiel Know-how über verschiedene Baustoffe (Baustoffkunde), Messtechniken, Baurecht oder Verkehrsplanung. Könnte dein Ding sein? Mehr Infos bekommst du hier…

Weiterlesen: Duales Studium Bauingenieurwesen

Elektrotechnik: Studium mit Spannung!

Frau bastelt an ElektronikIn der Elektrotechnik dreht sich alles um die Entwicklung und Herstellung elektrischer Geräte. Wie kann elektrische Energie möglichst effizient genutzt werden? Was ist bei der Verteilung über Hochspannungsnetzwerke zu beachten? Und wie konzipiert man elektrische Maschinen? All das lernst du im dualen Studium Elektrotechnik.

Auf dem Stundenplan stehen etwa die Berechnung von Stromkreisen, die Funktionsweise elektrischer Bauteile, Digitaltechnik, Informatik und technische Physik. Je nach Hochschule und Praxisunternehmen wirst du zum Beispiel zum Experten für Industrieroboter, Regenerative Energiesysteme oder Elektrowärme. Alle Details zum dualen Elektrotechnik Studium haben wir hier für dich zusammengetragen:

Weiterlesen: Duales Studium Elektrotechnik

Mechatronik: Studieren an der Schnittstelle von Informatik & Ingenieurwesen

Duale Mechatronik-Studenten bei einer GruppenarbeitIn fast allen Maschinen und Geräten steckt heutzutage komplexe Software und Elektronik. Weder moderne Autos noch Kameras, Digitaluhren oder Produktionsmaschinen kommen ohne das Zusammenwirken von Mechanik, elektrischer Energie und Informatik aus. Genau hier kommt die Mechatronik ins Spiel. Mechatroniker sind speziell ausgebildete Fachkräfte an der Schnittstelle von Informatik, Elektrotechnik und Maschinenbau.

Ein duales Studium Mechatronik macht dich fit für die Entwicklung von Automaten, Automatikgetrieben von Autos, Industrierobotern & Co. In Vorlesungen und Seminaren erwartet dich neben den üblichen ingenieurwissenschaftlichen Fächern vor allem Informatik. Ausführliche Infos zu den Studieninhalten bekommst du hier…

Weiterlesen: Duales Studium Mechatronik

Wirtschaftsingenieurwesen: BWL & Technik

Blick von oben auf Männer mit gelben Sicherheitshelmen, die sich über Baupläne und Konstruktionsskizzen beugenDu interessierst dich für Wirtschaft und Technik? Dann könntest du als Wirtschaftsingenieur glücklich werden. Das Wirtschaftsingenieurwesen betrachten sowohl die technische als auch wirtschaftliche Seite von Produktionsprozessen.

Das duale Studium Wirtschaftsingenieurwesen vermittelt darum nicht nur klassisches Ingenieur-Wissen, sondern auch betriebswirtschaftliche Grundlagen wie Rechnungswesen, Statistik, VWL & Co. Nach dem Studium arbeitest du dann zum Beispiel an der Schnittstelle der verschiedenen Abteilungen, die an der Entwicklung und Produktion beteiligt. Alles, was du über dieses abwechslungsreiche duale Studium wissen musst, gibt’s hier auf einen Blick:

Weiterlesen: Duales Studium Wirtschaftsingenieurwesen

Weitere spannende Studiengänge: Spezialisten & Exoten

Neben den klassischen Ingenieurwisssenschaften warten viele weitere ingenieurwissenschaftliche Studiengänge darauf, von dir entdeckt zu werden:

Agrarmanagement / Agrartechnik

Biotechnologie

Energie- und Gebäudetechnik

Facility Management

Fahrzeugtechnik / Automobil

Flugzeugbau

Informationstechnik

Kunststofftechnik

Lebensmitteltechnologie

Luft- und Raumfahrttechnik

Medizintechnik

Produktionstechnik

Prozesstechnik / Prozessmanagement

Regenerative Energien / Umwelttechnik

Schiffbau

Textil- und Bekleidungstechnik

Verfahrenstechnik

Vertriebsingenieurwesen

Tipp: Mit unserer Datenbank zum Traumstudium!

In unserer weisen Datenbank findest du alle dualen Hochschulen und tausende Unternehmen, die duale Studienplätze anbieten. Einfach nach Studiengang und gewünschtem Studienort filtern und los geht's!

Jetzt Hochschulen & Unternehmen finden

Ingenieurwesen: Hochschulen, Unternehmen und freie Studienplätze

528 Unternehmen, die ein duales Studium im Ingenieurwesen anbieten

Ingenieurwissenschaften dual studieren: eine gute Wahl?

Ganz klar: JA! Deine Karriereaussichten als dualer Ingenieur-Student sind rosig. In kaum einem anderen Beruf ist die Zahl der Arbeitslosen so gering, wie bei den Ingenieurinnen und Ingenieuren. Deutschlands Ingenieure genießen weltweit einen hervorragenden Ruf, gleiches gilt für die ingenieurwissenschaftliche Ausbildung an deutschen Universitäten, Fachhochschulen und Akademien.

Wer Ingenieurwissenschaften dual studiert, kann ganz besonders gelassen in die berufliche Zukunft blicken. Durch den Wechsel von Theorie und Praxis hast du als dual Studierender normalen Vollzeit-Studis einiges an wertvoller Berufserfahrung voraus. Viele Unternehmen bieten das duale Studium Ingenieurwesen außerdem im ausbildungsintegrierenden Modell an und geben dir so die Möglichkeit, neben dem Bachelor of Engineering (B.Eng.) zusätzlich eine Berufsausbildung zu absolvieren, zum Beispiel als Industriemechaniker/in, Mechatroniker/in oder Bauzeichner/in. Ein weiterer Pluspunkt: Deine Chancen, nach dem erfolgreichen Studienabschluss von deinem Ausbildungsunternehmen übernommen zu werden, sind hoch. Und auch in Sachen Gehalt muss der Fachbereich sich nicht verstecken: Zwischen 3.600 und 5.800 Euro brutto sind laut dem Vergleichsportal Gehalt.de für fertig ausgebildete Ingenieure drin. Nicht schlecht, oder?

Tipp

Für dich kommt auch ein "normales" Vollzeit-Studium in Frage?
Dann schau doch mal auf Ingenieurwesen-studieren.de vorbei, dem großen Online-Studienführer rund um Das Ingenieurstudium!

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 1)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "dual":

Wegweiser Duales Studium weiterempfehlen

Freie duale Studienplätze per E-Mail?

Wir schicken dir jeden Freitag eine Übersicht der neuen, freien dualen Studienplätze - natürlich kostenlos!

Du suchst Online-Studienführer?

Auf unserem Portal Das-Richtige-studieren.de bieten wir eine Übersicht hilfreicher Webseiten für deine Studienwahl.

Das Richtige studieren

Ob Studiengänge wie Wirtschaftspsychologie, Marketing oder Tourismus – wir haben die Infos zu vielen spannenden Fächern!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de