Duales Studium Informationstechnik

Die rasante Entwicklung der Informationstechnologie bietet unzählige Chancen und Herausforderungen – die Branche ist ständig auf der Suche nach qualifiziertem Nachwuchs. Du bringst Leidenschaft für Computer und Technik mit, hast Spaß an kniffligen Gleichungen und komplexen Problemstellungen und vielleicht sogar schon selbst erste Gehversuche im Programmieren gemacht? Dann könnte ein duales Studium Informationstechnik genau der richtige Einstieg in eine vielversprechende Karriere im IT-Bereich sein!

Informationstechnik ist mittlerweile in so gut wie jeden unserer Lebensbereiche vorgedrungen: Fitness Apps messen unsere sportliche Betätigung, Software steckt von der Küchenmaschine bis zum Auto in fast allen Gegenständen des täglichen Gebrauchs, Algorithmen rechnen aus, welcher Kandidat auf der Dating-Plattform am besten zu uns passt, minimalinvasive medizinische High-Tech-Behandlungen machen klassische Operationen überflüssig... die Liste ließe sich quasi endlos fortführen. Die Informationstechnik (kurz „IT“) zählt zu einer der am stärksten wachsenden Branchen weltweit. Millionen Menschen arbeiten bereits hier – und trotzdem werden ständig neue Fachkräfte und speziell ausgebildete Experten gesucht. Wenn du unsere technische und digitale Zukunft mitgestalten willst, solltest du auf jeden Fall über ein duales Studium Informationstechnik nachdenken.

Wusstest du, dass...

…der weltweit erste Computer rund 2,5 Meter hoch war und fast 30.000 kg wog? Das ist im Schnitt das 600-fache Gewicht eines heutigen Computers.

...aktuell rund 4 Milliarden Menschen auf der ganzen Welt ein Smartphone benutzen – knapp 500 Millionen mehr, als regelmäßig eine Zahnbürste benutzen.

...die rund eine Milliarde Google-Suchanfragen, die jeden Tag gestellt werden, im Schnitt 15 Milliarden kWh an Strom verbrauchen? Das ist mehr, als die meisten Länder dieser Welt im gleichen Zeitraum brauchen.

Alles, was du über das duale Studium Informationstechnik wissen musst!

Die Informationstechnik ist ein interdisziplinäres Studienfach, das die klassische Elektrotechnik mit der Informatik verbindet. Im dualen Studium Informationstechnik dreht sich alles um die Entwicklung, Integration, Weiterentwicklung und die Auswahl von Computerprogrammen und –systemen sowie deren Anwendung in den verschiedensten Branchen und Unternehmen. Konkret lernst du in den sechs bis neun Semestern Regelstudienzeit zum Beispiel welche Programme sich am besten für die Zwecke deiner Firma oder deiner Kunden eignen, wie du diese auf spezielle Bedürfnisse hin anpassen und weiterentwickeln kannst und natürlich auch, wie du deine eigene Software schreibst und perfektionierst.

Als dual Studierender hast du nicht nur Vorlesungen und Seminare, sondern absolvierst gleichzeitig eine berufliche Ausbildung oder ein Langzeitpraktikum in deinem Partnerbetrieb. Im dualen Studium Informationstechnik kannst du dich zum Beispiel zwischen Berufen wie Elektroniker/in, Elektrotechniker/in, Fachinformatiker/in oder Mechatroniker/in entscheiden – je nachdem, wo deine Interessenschwerpunkte und individuellen Talente liegen. Dementsprechend schließt das duale Studium Informationstechnik häufig nicht „nur“ mit einem Bachelor of Engineering, sondern auch noch mit einem Facharbeiterbrief ab. Übrigens: Da alle diese Berufszweige in Deutschland über die Industrie- und Handelskammern institutionalisiert sind, legst du die entsprechende Ausbildungsprüfung am Ende des dualen Informationstechnik Studiums bei der für deine Region zuständigen IHK ab.

Die IT-Branche hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einem der größten Arbeitgeber weltweit mit vielfältigen Karrieremöglichkeiten entwickelt. Mit einem passenden Abschluss und einer entsprechenden Spezialisierung kannst du zum Beispiel als Analyst arbeiten, informationstechnische Systeme designen, in der Administration von Datenbänken und Netzwerken tätig werden, sogenannte „Embedded Systems“ entwerfen und realisieren, modulare Kommunikationssysteme planen und bauen, im Sicherheitsbereich oder dem Datenschutz arbeiten, elektrotechnische Anlagen montieren, zur Weiterentwicklung von Telekommunikations- und Infrastrukturnetzen beitragen, dich selbstständig machen und, und, und... den Möglichkeiten sind praktisch keine Grenzen gesetzt.

Voraussetzungen

Was muss man eigentlich mitbringen, um Chancen auf einen dualen Studienplatz in Informationstechnik zu haben? Generell lassen sich die Voraussetzungen in die beiden Kategorien „Offizielle Anforderungen der Hochschulen und Betriebe“ und „inoffizielle Anforderungen“, wie zum Beispiel Interessen, Talente und Eigenschaften, unterteilen. Um nicht nur im dualen Studium Informationstechnik, sondern auch deinem späteren Beruf als Informationstechniker erfolgreich zu sein, solltest du auf jeden Fall die Ansprüche beider Kategorien erfüllen.

Voraussetzungen von Unternehmen und Hochschulen

Um einen Platz in einem dualen Studium Informationstechnik zu bekommen, musst du in der Regel zwei grundlegende Voraussetzungen erfüllen. Die erste ist das erfolgreich abgeschlossene Abitur, Fachabitur oder ein vergleichbarer Schulabschluss. Oft werden zusätzlich gute Noten in den Fächern Mathematik und Physik erwartet. Die zweite ist ein gültiger Ausbildungsvertrag mit einem entsprechenden Partnerbetrieb.

Persönliche Anforderungen

Neben den offiziellen Anforderungen der Hochschulen und Betriebe gibt es auch noch eine Reihe von Eigenschaften und Talenten, die für Informationstechniker unerlässlich sind und die angehende duale Studenten deswegen auf jeden Fall mitbringen sollten. Da das duale Informationstechnik Studium sehr technisch und zahlenlastig ist, solltest du zum Beispiel unbedingt ein gutes Verständnis für Fächer wie Mathematik und Physik mitbringen und dich nicht vor komplizierten Berechnungen und Formeln fürchten. Da sich Informationstechniker oft mit kniffligen technischen Problemen herumschlagen müssen, sind eine analytische Denkweise und die Fähigkeit zur Abstraktion aber mindestens genauso wichtig. Und weil der Computer nicht nur während des dualen Studiums Informationstechnik, sondern auch während deines späteren Berufslebens dein wichtigstes Arbeitsgerät sein wird, solltest du am besten zumindest grundlegende Erfahrung in dessen Nutzung und der Anwendungen der entsprechenden Programme mitbringen.

Studieninhalte

Das duale Studium Informationstechnik ist, wie der Name schon verrät, ein technisches Fach, dessen Inhalte sich aus einer Mischung aus naturwissenschaftlichen, elektrotechnischen und Informatik-Inhalten zusammensetzen. Auf dem Stundenplan finden sich deswegen vor allem Fächer wie

  • Mathematik: Nicht umsonst nennt man „Computer“ auch „Rechner“. Mathematik ist die Grundlage aller informationstechnischer Prozesse und spielt in der Informationstechnik eine entsprechend große Rolle. Auf dem Stundenplan stehen hier zum Beispiel Module wie Algebra, diskrete Mathematik, Analysis, Wahrscheinlichkeitsrechnung und stochastische Prozesse.
  • Technische Physik: Neben der Mathematik spielt auch noch eine andere Naturwissenschaft eine wichtige Rolle in der Informationstechnik – die Physik. Hier werden erst einmal die wichtigsten Grundlagen wie zum Beispiel Mechanik, Elektrodynamik, Festkörper- oder Quantenphysik vermittelt. Später spielen dann vor allem Inhalte aus dem Bereich EDV und Elektronik eine große Rolle.
  • Informatik: In den Informatik-Modulen lernst du die Grundlagen digitaler Systeme kennen, erfährst, welche Algorithmen und Datenstrukturen für die Programmierung wichtig sind, lernst, wie man Software entwickelt und anwendet und welche Rechnerstrukturen und Betriebssysteme es gibt.
  • Elektrotechnik: Der dritte Grundpfeiler des dualen Studiums Informationstechnik beschäftigt sich vor allem mit Inhalten wie Mechanik, Werkstoffen, Bauelementen, Systemtheorie, der Verteilung von elektrischer Energie und artverwandten Bereichen, die sich mit den Inhalten der Informatik ergänzen und vermischen.
  • Betriebssysteme: Was ist ein Betriebssystem? Wie ist das Verhältnis von Hard- zu Software? Wie sind Rechner aufgebaut? Was sind eingebettete System und was Rechnernetze? Und was bedeuten eigentlich Begriffe wie Nebenläufigkeit, Deadlocks und Scheduling? Antworten auf all diese Fragen bekommen dual Studierende der Informationstechnik in den entsprechenden Modulen zu den verschiedenen Betriebssystemen.
  • Datenverarbeitung und Datenbanken: Module aus dem Bereich Datenverarbeitung und Datenbanken beschäftigen sich vor allem mit dem Vermitteln von verschiedenen Programmiersprachen sowie Grundkenntnissen der Ein- und Ausgabe von Dateien, dem wissenschaftlichen Rechnen auf dem Computer oder dem Visualisieren von Ergebnissen und Datenfeldern.

In den höheren Semestern bieten die meisten dualen Informationstechnik-Studiengänge übrigens die Möglichkeit, aus verschiedenen Wahlpflichtmodulen zu wählen. Das bietet dir die Chance, deinen eigenen Schwerpunkt zu setzen und dich bereits im Bachelor Studium zu spezialisieren.

Freie duale Studienplätze per E-Mail?

Wir schicken dir jeden Freitag eine Übersicht der neuen, freien dualen Studienplätze – natürlich kostenlos!

Gehalt (während des dualen Studiums)

Wer sich für ein duales Studium Informationstechnik entscheidet, muss sich, wie auch in anderen dualen Studiengängen, der Doppelbelastung aus Studium und Mitarbeit im Betrieb stellen. Aber: Wer ordentlich mit anpackt, wird dafür auch bezahlt! Einer der größten Vorteile des dualen Studiums ist nämlich, dass du während der kompletten Dauer ein Gehalt und in der Regel auch noch weitere Zuschüsse und Vergütungen erhältst, die dir die Studienfinanzierung deutlich einfacher machen. Wie viel du genau bekommst, variiert dabei von Unternehmen zu Unternehmen. Um dir eine Idee zu geben, mit welcher Summe du ungefähr rechnen kannst, haben wir bei verschiedenen Firmen recherchiert, die sich an einem dualen Studium Informationstechnik beteiligen und die Ergebnisse in der folgenden Tabelle für dich zusammengetragen.

Unternehmen1. Jahr2. Jahr3. JahrZusatzleistungen
Siemens870 Euro930 Euro1.080 Eurok.A.
Infineon900 Euro1.000 Euro1.150 EuroWeihnachts- und Urlaubsgeld, vergünstigtes Jobticket, Gesundheitsdienstprogramme
OBIk.A.k.A.k.A.Wohngeldzuschuss während der Theoriephasen, soziale Leistungen
Telekom103 - 1141 Eurok.A.k.A.Vermögenswirksame Leistungen, Beiträge zur betrieblichen Altersvorsorge
Volkswagenk.A.k.A.k.A.Komplette Übernahme der Studiengebühren

Studien- und Zeitmodelle

Duales Studium ist nicht gleich duales Studium. Es gibt verschiedene Studien- und Zeitmodelle, die von den Unternehmen und Hochschulen angeboten werden. Falls du dich damit noch nicht auskennst, solltest du unbedingt unseren ausführlichen Ratgeber zu Studienmodellen und unseren Artikel zu Zeitmodellen lesen.

Karriere und berufliche Perspektiven

Die IT-Branche boomt selbst in Krisenzeiten, und beinah täglich gibt es hier neue Entwicklungen und Innovationen. Dementsprechend hoch ist der Bedarf an qualifiziertem Personal. Allein in Deutschland waren 2015 bereits 887.000 Menschen in einem informationstechnischen Beruf tätig, und laut der Bundesagentur für Arbeit bewegt sich die Nachfrage auch weiterhin auf Höchstniveau. Als erfolgreicher Absolvent eines dualen Studiums Informationstechnik musst du dir aber sowieso eher weniger Sorgen um eine Anstellung nach dem Studium machen: Der Stiftverband der deutschen Wirtschaft hat herausgefunden, dass die Übernahmechancen nach dem Abschluss für duale Studenten bei über 80% liegen! Das liegt sicherlich auch daran, dass die überwiegende Mehrheit der Firmen (immerhin ganze 97%) laut einer Befragung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) mit der Qualifizierung von dualen Studenten entweder „sehr zufrieden“ oder „zufrieden“ ist.

120 Unternehmen, die ein duales Studium Informationstechnik anbieten

War dieser Text hilfreich für dich?

3,89 /5 (Abstimmungen: 9)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "dual":

Wegweiser Duales Studium weiterempfehlen

Freie duale Studienplätze per E-Mail?

Wir schicken dir jeden Freitag eine Übersicht der neuen, freien dualen Studienplätze - natürlich kostenlos!

Du suchst Online-Studienführer?

Auf unserem Portal Das-Richtige-studieren.de bieten wir eine Übersicht hilfreicher Webseiten für deine Studienwahl.

Das Richtige studieren

Ob Studiengänge wie Wirtschaftspsychologie, Marketing oder Tourismus – wir haben die Infos zu vielen spannenden Fächern!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de