Duales Studium Elektrotechnik

Du suchst ein duales Studium, in dem es vor Spannung nur so knistert und das dir gleichzeitig hervorragende berufliche Chancen verspricht? Dann könnte die Elektrotechnik genau das richtige für dich sein! HIER erfährst du nicht nur alles über das Studienfach selbst, sondern auch alle organisatorischen Details rund um die duale Studienform. Wir haben sämtliche Infos über ein duales Studium Elektrotechnik – von den Voraussetzungen über das Gehalt bis zu Studiengängen, Unternehmen und freien Studienplätzen.

Lampe, Kühlschrank und Waschmaschine sind nur einige der zahlreichen Dinge, ohne die wir uns unseren Alltag heutzutage gar nicht mehr vorstellen könnten – und die Liste lässt sich beliebig fortsetzen. Robotik, Mikroelektronik, Fernsehtechnik, Informationstechnologie und viele andere Bereiche, in denen die Elektrotechnik eine unverzichtbare Rolle spielt, formen unser tägliches Leben und sind außerdem feste Größen unserer Wirtschaft, die den Industriestandort Deutschland stützen und auf dem Exportmarkt einen unverzichtbaren Beitrag leisten. Das trägt wiederum dazu bei, dass sich in diesem Bereich eine Vielzahl von unterschiedlichen Studienmöglichkeiten und -angeboten (gerade auch im dualen Bereich) sowie unzählige berufliche Chancen auftun.

Nachfolgend findest du alles Wissenswerte über Elektrotechnik als duales Studium.

Wusstest du, dass...

...dass das Wort "Roboter" ursprünglich aus dem Tschechischen kommt und so viel wie "Frondienst" oder "Zwangsarbeit" bedeutet?

...sich elektrische Energie mit Lichtgeschwindigkeit fortbewegt? Das sind rund 300.000 Meter pro Sekunde!

...Benjamin Franklin den ersten Stromableiter erfunden hat?

Alles, was du über das duale Studium Elektrotechnik wissen musst!

Du möchtest gerne Elektrotechniker bzw. Elektroingenieur werden? Dann ist das duale Studium sicherlich eine der besten Optionen, um in den Beruf einzusteigen, denn es bietet von Anfang an nicht nur einschlägige Praxiserfahrung, sondern auch eine hochwertige akademische Ausbildung.

In diesem Fachbereich kannst du dich außerdem hervorragend spezialisieren, denn neben dem klassischen Studiengang Elektrotechnik gibt es noch zahlreiche artverwandte Studiengänge, wie zum Beispiel Robotik, Automatisierungstechnik, Elektrische Energietechnik oder Kommunikations- und Nachrichtentechnik. Da die Auswahl hier ziemlich groß ist, solltest du dir zu Beginn auf jeden Fall genug Zeit nehmen, um herauszufinden, in welchem Gebiet deine Interessen und Stärken liegen.

Manche Unternehmen bieten dir neben dem regulären Bachelorstudium noch eine passende Berufsausbildung (zum Beispiel als Elektroniker oder Technischer Assistent für Elektronik und Datentechnik) an, während andere das duale Elektrotechnik Studium mit einer Praxisphase ohne Ausbildung kombinieren. Ob nun mit oder ohne Ausbildung, beide Studienmodelle qualifizieren dich bestens für die Zukunft.

Unabhängig von den spezifischen Details haben aber alle dualen Studiengänge der Elektrotechnik letztendlich das gleiche Ziel: ihre Studenten auf eine erfolgreiche Karriere als Elektroingenieur vorzubereiten. Deswegen lernst du hier zum Beispiel, wie man elektronische Systeme entwirft, entwickelt und erstellt, wie man analoge und digitale Systeme simuliert, wie man neue Produkte und Verfahren entwickelt (und das nicht nur unter technischen, sondern auch unter betriebswirtschaftlichen Aspekten), neue Bauelemente, Maschinen und Anlagen plant und baut, Messdaten richtig ausliest und verwendet und vieles, vieles mehr.

Voraussetzungen

Um einen Platz für ein duales Studium Elektrotechnik zu ergattern, musst du natürlich erst mal einige Voraussetzungen erfüllen. Dabei muss zwischen zwei verschiedenen Kategorien unterschieden werden: Einmal die offiziellen Zulassungsvoraussetzungen, welche die Hochschule und das Partnerunternehmen erwarten und zum anderen formale Qualifikationen, wie zum Beispiel ein verstärktes Interesse an bestimmten Themenbereichen oder spezielle Fähigkeiten und Talente.

Voraussetzungen von Unternehmen und Hochschulen

Unternehmen und Hochschulen aus dem Bereich der Elektrotechnik suchen Bewerber mit einem höheren Schulabschluss, also mit Abitur oder Fachabitur. Außerdem solltest du gute Noten in relevanten Fächern (wie Mathematik oder Physik) mitbringen – denn diese spielen im beruflichen Alltag eines Elektrotechnikers bzw. Elektroingenieurs eine besonders wichtige Rolle.

Übrigens: Bei manchen Hochschulen wirst du automatisch eingeschrieben, sobald du den Vertrag mit der passenden Firma unterschrieben hast, bei anderen musst du den Vertrag hingegen an der Hochschule vorlegen und dich dann noch einmal separat einschreiben. Erkundige dich auf jeden Fall rechtzeitig, was bei dem dualen Elektrotechnik Studium deiner Wahl der Fall ist, damit du keine wichtige Frist verpasst!

Persönliche Anforderungen

Wie schon angedeutet, spielen Inhalte aus dem Bereich der Mathematik, der Physik und anderen Naturwissenschaften eine große Rolle. Aus diesem Grund solltest du auf jeden Fall ein verstärktes Interesse an diesem Themenbereich mitbringen, denn sie werden nicht nur während des dualen Elektrotechnik Studiums, sondern auch in deinem späteren Berufsleben eine große Rolle spielen.

Darüber hinaus solltest du außerdem in der Lage sein, Probleme analytisch anzugehen und einen Hang zum Tüfteln mitbringen. Ein gutes technisches Verständnis, handwerkliches Geschick, viel Geduld und eine gewisse Stressresistenz können in diesem Zusammenhang sicher auch nicht schaden. Abgerundet wird dein Profil schließlich durch Soft Skills, wie Kommunikations- und Teamfähigkeit, Eigeninitiative sowie Flexibilität und Mobilität – welche so gut wie alle Elektrotechnik-Unternehmen für ihre Angestellten voraussetzen.

Studieninhalte

Ganz allgemein gesagt, beschäftigt sich die Elektrotechnik mit der Anwendung von unterschiedlichen elektrischen Erscheinungen. Das beinhaltet zum Beispiel deren Umwandlung in nutzbare elektrische Energie, deren Verteilung über spezielle Hochspannungsnetze sowie deren anschließende Verwendung durch Geräte und Maschinen. Was dann im dualen Elektrotechnik Studium aber genau auf dem Stundenplan steht, kann je nach Studiengang und Hochschule recht unterschiedlich sein. Das liegt vor allem daran, dass verschiedene Studiengänge unterschiedliche Schwerpunkte setzen und Inhalte deswegen unterschiedlich gewichtet werden.

Dennoch gibt es einige grundlegende Module, die sich eigentlich auf jedem Elektrotechnik-Studienplan wiederfinden. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Grundlagen der Elektrotechnik: Hier dreht sich alles darum, wie man korrekt mit elektrischen Größen umgeht, wie man Gleichstromkreise analysieren und berechnen kann sowie die Wirkung und Funktionsweise von passiven elektrischen Bauteilen.
  • Mathematik: Was sind die relevanten Begriffe und Formeln, die man später für eine ingenieurswissenschaftliche Tätigkeit benötigt?
  • Digitaltechnik: Die Studierenden lernen, digitale Systeme zu verstehen und einzuordnen, Zahlen in Codes umzurechnen und digitale Schaltungen miteinander zu kombinieren.
  • Informatik: Dieser Fachbereich beschäftigt sich mit der Programmierung, der Modellierung und dem Entwerfen von Algorithmen.
  • Technische Physik: Auf dem Curriculum stehen hier Inhalte wie mechanische Größen und Bewegungsgleichungen, thermodynamische Größen, mechanische Eigenschaften sowie die physikalischen Grundlagen von elektrotechnischen und informationstechnischen Anwendungen.

Je nach gewählter Vertiefung bzw. der Ausrichtung des Studiengangs können in den höheren Semestern technische Wahlpflichtfächer auf dem Plan stehen, wie zum Beispiel Regelungstechnik, Gebäudeautomatisierung, Industrieroboter und Handhabungstechnik, Elektrische Maschinen, Elektrowärme, Regenerative Energiesysteme oder Elektrische Anlagen und Netze. Ergänzende nicht-technische Module bereiten zusätzlich auf andere Anforderungen des Berufslebens bzw. höherer Positionen vor. Dazu gehören unter anderem Betriebswirtschaft, Unternehmensführung, Projektmanagement und Operation Research.

Diese Auflistung soll dir aber nur einen ersten Überblick bieten. Um den dualen Studiengang der Elektrotechnik zu finden, der am besten zu dir und deiner beruflichen Zielsetzung passt, solltest du vor dem Einschreiben auf jeden Fall mal ein paar verschiedene Studienpläne miteinander vergleichen und gucken, welche Möglichkeiten der duale Bildungsmarkt zu bieten hat.

Freie duale Studienplätze per E-Mail?

Wir schicken dir jeden Freitag eine Übersicht der neuen, freien dualen Studienplätze – natürlich kostenlos!

Gehalt (während des dualen Studiums)

Einer der großen Vorteile des dualen Studiums der Elektrotechnik ist die Tatsache, dass du schon während deiner Studienzeit ein festes monatliches Gehalt erhältst. So kannst du dich ganz auf das Studium bzw. die praktische Ausbildung konzentrieren, da du dir ums Finanzielle keine Sorgen machen musst. Darüber hinaus bieten viele Unternehmen zusätzliche Leistungen, wie zum Beispiel die Übernahme von Studiengebühren oder Zuschüsse verschiedener Art, an.

Um dir einen ersten Überblick zu verschaffen, haben wir mal auf den Webseiten der verschiedenen Unternehmen nach Gehältern für ein duales Studium Elektrotechnik recherchiert:

Unternehmen1. Jahr2. Jahr3. JahrZusatzleistungen
Deutsche Bahnk.A.k.A.k.A.Studienbonus zur persönlichen Verfügung, z.B. für Laptops, Bücher oder Ähnliches, Rabatte für DB Produkte, günstige Urlaubsangebote, betriebliche Altersvorsorge
BPk.A.k.A.k.A.Semesterbeiträge und Büchergeld
Deutsche Telekom1.034 €k.A.1.414 €k.A.
ENBW957 €1.055 €1.253 €Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld, Vermögenswirksame Leistungen, vergünstigtes Mittagessen, Fahrtkosten oder Mietzuschuss
Wackerk.A.k.A.k.A.Fahrt-, Wohn- und Verpflegungszuschüsse, jährliche Erfolgsbeteiligung, Nutzungsmöglichkeit weiterer Angebote
Siemens873 €1.024 €1.090 €k.A.
Draeger920 €920 €920 €Übernahmegarantie für mind. 12 Monate nach Abschluss, bezuschusstes Mittagessen, Freizeit- und Weiterbildungsprogramm, 13.Monatsgehalt

Und was sagen die Studenten selbst? Zusätzlich zur Recherche bei verschiedenen Unternehmen haben wir nämlich auch noch eine anonyme Umfrage zum Thema Gehalt für das duale Studium der Elektrotechnik durchgeführt, welche zu den folgenden Ergebnissen kam:

1. Jahr: 750 €
2. Jahr: 800 €
3. Jahr: 850 €
4. Jahr: 900 €
1. Jahr: 850 €
2. Jahr: 1.000 €
3. Jahr: 1.150 €
1. Jahr: 850 €
2. Jahr: 900 €
3. Jahr: 1.000 €
1. Jahr: 850 €
2. Jahr: 930 €
3. Jahr: 1.000 €

Studien- und Zeitmodelle

Duales Studium ist nicht gleich duales Studium. Es gibt verschiedene Studien- und Zeitmodelle, die von den Unternehmen und Hochschulen angeboten werden. Falls du dich damit noch nicht auskennst, solltest du unbedingt unseren ausführlichen Ratgeber zu Studienmodellen und unseren Artikel zu Zeitmodellen lesen.

Karriere und berufliche Perspektiven

Wenn du ein duales Studium Elektrotechnik erfolgreich hinter dich gebracht und deinen Abschluss bzw. deine Abschlüsse in der Tasche hast, warten hervorragende berufliche Chancen auf dich! So hat zum Beispiel der Stifterverband der deutschen Wirtschaft herausgefunden, dass die Übernahmechancen nach dem Abschluss für duale Studenten bei über 80 Prozent liegen. Das liegt wohl vor allem auch daran, dass die überwiegende Mehrheit der Firmen (stolze 97 Prozent!) laut einer Befragung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) mit der Qualifizierung von dualen Studenten entweder "sehr zufrieden" oder "zufrieden" sind. Wenn du dich also während des dualen Studiums anstrengst und deine Firma mit guten Leistungen und Ergebnissen überzeugen kannst, hast du einen Job im Betrieb danach so gut wie sicher!

Aber wie sieht dein beruflicher Alltag als Elektrotechniker eigentlich genau aus?

Das kommt letztendlich vor allem darauf an, auf welchen Fachbereich du dich genau festgelegt hast. Branchen- und spezialisierungsübergreifend bieten sich dir aber unter anderem berufliche Möglichkeiten in Unternehmensbereichen wie der Entwicklung, dem Projektmanagement, der Inbetriebnahme oder dem Vertrieb an. Und das sowohl in Kleinbetrieben, mittelständischen Unternehmen sowie bei weltweit agierenden Konzernen. Viele Elektrotechniker / Elektroingenieure beschließen aber auch, sich früher oder später selbständig zu machen.

Eines steht sowieso fest: In unserer modernen und technikorientierten Welt werden Experten im Elektro-Bereich immer mehr gebraucht. In Bereichen wie Nanotechnologie und Robotik schlummert obendrein noch ein ganz anderes Potenzial von ungeahnten Dimensionen, welche Elektroingenieuren in der nahen Zukunft spannende berufliche Möglichkeiten und Herausforderungen bieten werden.

73 Hochschulen, die ein duales Studium Elektrotechnik anbieten

320 Unternehmen, die ein duales Studium Elektrotechnik anbieten

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 2)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "dual":

Wegweiser Duales Studium weiterempfehlen

Freie duale Studienplätze per E-Mail?

Wir schicken dir jeden Freitag eine Übersicht der neuen, freien dualen Studienplätze - natürlich kostenlos!

Du suchst Online-Studienführer?

Auf unserem Portal Das-Richtige-studieren.de bieten wir eine Übersicht hilfreicher Webseiten für deine Studienwahl.

Das Richtige studieren

Ob Studiengänge wie Wirtschaftspsychologie, Marketing oder Tourismus – wir haben die Infos zu vielen spannenden Fächern!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de