Duales Studium Mode/Modemanagement

Mode ist deine Leidenschaft? Wenn du jetzt noch Lust auf ein betriebswirtschaftliches Studium mit hohem Praxisanteil hast, könnten ein duales Mode Studium das Richtige für dich sein. Hier findest du alle Informationen zu Mode-Studiengängen, Inhalten und Voraussetzungen sowie passende Hochschulen und Unternehmen. Eben alles, was du über ein duales Studium Mode wissen muss!

Wenn du dich für Mode interessierst und diesem Interesse gerne in einem dualen Studium nachgehen möchtest, gibt es prinzipiell zwei Richtungen:

  • Betriebswirtschaftliche Ausrichtung
  • Technische Ausrichtung

Mode-Studiengänge mit betriebswirtschaftlicher Ausrichtung

Die meisten dualen Mode-Studiengänge vermitteln betriebswirtschaftliches Basiswissen, das dann auf die Modebranche übertragen wird. Studiengänge dieser Art nennen sich Modemanagement oder Textilmanagement, aber auch in einem "normalen" BWL-Studium kannst du dich häufig auf die Modebranche spezialisieren.

Mode-Studiengänge mit technischer Ausrichtung

Andere Mode-Studiengänge handeln vielmehr von der Produktion von Mode, es geht hier um Materialien und Produktionsprozesse in der Bekleidungs- und Textilindustrie. Hier stehen eindeutig technische Inhalte im Vordergrund. Wir haben dieser Studienrichtung einen eigenen ausführlichen Beitrag gewidmet:

Duales Studium Textil- und Bekleidungstechnik

Und was ist mit Modedesign?

Wenn du Modedesign dual studieren willst, haben wir leider schlechte Nachrichten für dich: Diese Studienrichtung gibt es bisher nicht in der dualen Studienform, sondern nur als klassisches Vollzeit-Studium. Sollte dir der kreative Aspekt besonders wichtig sein, informiere dich auf Mode-studieren.de ausführlich über deine Möglichkeiten.

Im Folgenden findest du hier alle Informationen, die für die duale Studienwahl im Bereich Modemanagement brauchst.

Wusstest du, dass...

...der Durchschnittsamerikaner sieben Paar blaue Jeans besitzt?

...es pro Jahr weltweit mehr als 100 Fashion Weeks gibt?

...die durchschnittliche Fashion Show nur zehn Minuten dauert?

Alles, was du über das duale Studium Mode wissen musst!

Wenn du dich für Mode interessierst und praktisch veranlagt bist – bist du beim dualen Studium Mode genau richtig! Um dual Mode studieren zu können brauchst du zunächst ein Unternehmen, bei dem du den praktischen Teil absolvieren kannst und eine Hochschule oder Berufsakademie für den theoretischen Teil. Am besten du orientierst dich dabei an dem Studiengang, den du am liebsten studieren möchtest.

Die Studienmöglichkeiten sind vielfältig: Modemanagement, Designmanagement, BWL-Handel für die Modebranche oder BWL-Textilmanagement sind zum Beispiel Namen von dualen Mode-Studiengängen. Innerhalb dieser Studiengänge kannst alles von der Herstellung bis zur Vermarktung von Kleidung und zu Mode- und Designtrends lernen. Von Einkauf, Controlling, Qualitätsmanagement, Zusammenarbeit mit Designern bis Marketing ist alles dabei. Im Anschluss an das duale Modemanagement Studium bist du für ein sehr breites Beschäftigungsfeld ausgebildet. Du kannst sowohl im Einzelhandel arbeiten, also da, wo die Mode verkauft wird, aber auch bei Modeherstellern, Modemanagern und in Marketing-Abteilungen, die dafür sorgen, dass die Ware im Shop richtig platziert ist und den aktuellsten Trends entspricht.

Voraussetzungen

Natürlich solltest du ein Interesse an Mode, Kleidung und Trends mitbringen, aber es gibt noch ein paar Voraussetzungen, die du bei deiner Bewerbung bedenken solltest. Hier haben wir dir die Voraussetzungen zusammengestellt.

Voraussetzungen von Unternehmen und Hochschulen

Zunächst brauchst du die allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder die Fachhochschulreife (Fachabitur).

Einige Unternehmen erwarten zudem sehr gute Leistungen und führen einen (Online-)Einstellungstest durch oder machen ein Vorgespräch. Oft musst du auch vor dem eigentlichen Vertragsabschluss einen Praxistag in dem Unternehmen absolvieren. Das dient dazu, dass du das Unternehmen kennen lernst und einen Einblick in den praktischen Teil deines Studiums erhältst. Der abgeschlossene Vertrag mit einem Unternehmen ist bei den Hochschulen oder Akademien die Voraussetzung für die Zulassung zum Studium.

Persönliche Anforderungen

Neben diesen formalen Voraussetzungen solltest du vor allem Begeisterung für die Themen Mode, Modemanagement, Marketing, betriebswirtschaftliche Zusammenhänge und Modetrends mitbringen. Da du sowohl in Warenhäusern als auch im Marketing viel mit Kunden zu tun haben wirst, solltest du aufgeschlossen und an der Arbeit mit Menschen interessiert sein. Da Management auch immer Betriebswirtschaft beinhaltet, solltest du in Mathe keine Niete sein, um gut durch das Studium zu kommen. 

Studieninhalte

Im dualen Modemanagement Studium lernst du die Grundlagen der Betriebswirtschaft, also im Prinzip alle Kenntnisse, die man braucht, damit ein Unternehmen erfolgreich läuft. Es geht dabei um Unternehmensführung, Rechnungswesen und Controlling, Personalmanagement, Einkauf und Vertrieb, Logistik sowie Prozessmanagement. Die betriebswirtschaftlichen Inhalte werden dabei häufig direkt in Verbindung mit Besonderheiten der Modewelt betrachtet.

Auf einem typischen Lehrplan eines dualen Mode- oder Textilmanagement Studiums stehen zum Beispiel:

  • BWL und VWL
  • Controlling
  • Personalmanagement
  • Vertrieb und Modemarketing,
  • Marktforschung, Mode- und Designtrends,
  • Mode-, Marken- und Wettbewerbsrecht
  • Management eines Modeunternehmens

Hierbei ist also wichtig, dass du Interesse an Mode mitbringst und dir wirtschaftliches Denken nicht vollkommen fern liegt. Du lernst Mode zu vermarkten, aber auch Aspekte wie Qualitätssicherung und marketingrelevante Kenntnisse. Du musst dabei nicht kreativ tätig zu werden, sondern vielmehr die Zusammenhänge zwischen den Grundlagen der Modewirtschaft, der Finanz- und Volkswirtschaft und Modetrends zu erlernen. Dies Wissen kannst du nach deinem Studium sehr vielfältig einsetzen.

Freie duale Studienplätze per E-Mail?

Wir schicken dir jeden Freitag eine Übersicht der neuen, freien dualen Studienplätze – natürlich kostenlos!

Gehalt (während des dualen Studiums)

Während deines dualen Studiums kannst du bereits Geld verdienen – wie viel, hängt von dem Unternehmen ab, bei dem du ausgebildet wirst. Es gibt keine gesetzliche Regelung, die festlegt, wie viel ein dualer Student verdienen muss. So solltest du darauf achten, ob du neben der monatlichen Vergütung weitere (finanzielle) Leistungen erhältst. Manche Unternehmen tragen die Studiengebühren oder zumindest einen Teil davon. Auch die Stellung eines Laptops oder die Zahlung von Fahrtkosten oder Bezuschussung einer Wohnung sind möglich. Mehr zum Thema Gehalt erfährst du in unserer Rubrik zum Gehalt.

Hier zeigen wir dir beispielhaft Gehälter von Unternehmen aus der Modebranche, die ein duales Mode Studium anbieten:

Unternehmen1. Jahr2. Jahr3. JahrZusatzleistungen
Peek & Cloppenburg 1.600 €2.100 €nach Positionkeine Angaben
Kaufland1.400 €1.600 €1.800 €keine Angaben
Kaufhof950 €950 €950 €keine Angaben

Du siehst - die Unterschiede können recht groß sein, wobei das Gehalt bei allen Unternehmen für ein duales Studium nicht schlecht ist. Kleinere Unternehmen zahlen häufig weniger. Leider findet man selten Angaben über die Vergütungshöhe – diese Frage wird meistens erst im Vorstellungsgespräch geklärt. Generell ist es häufig so, dass das Gehalt gestaffelt ist: Mit jedem Jahr wirst du etwas mehr verdienen, weil du mehr Erfahrung mitbringst und dich bereits in dem Unternehmen auskennst.

Studien- und Zeitmodelle

Duales Studium ist nicht gleich duales Studium. Es gibt verschiedene Studien- und Zeitmodelle, die von den Unternehmen und Hochschulen angeboten werden. Falls du dich damit noch nicht auskennst, solltest du unbedingt unseren ausführlichen Ratgeber zu Studienmodellen und unseren Artikel zu Zeitmodellen lesen.

Karriere und berufliche Perspektiven

Ein duales Studium bietet dir Einblicke in die Praxis, die ein "normaler" Student in diesem Umfang nicht bekommt. Deine aktive Mitarbeit im Unternehmen beschert dir nicht nur eine qualitative Ausbildung, sondern auch richtig gute Jobchancen. Viele Unternehmen übernehmen ihre dualen Studenten in eine Festanstellung. Die Übernahme ist zwar nicht garantiert, aber die Chancen dafür stehen gut!

Tätigkeitsfelder nach dem dualen Studium

Was du nach dem dualen Mode Studium genau machst, hängt von deinen Talenten und Wünschen ab. Generell ist der Modesektor sehr vielfältig. Du kannst in die Produktion und Produktentwicklung gehen, in die Bereiche Verkauf und Marketing, Aufgaben im Einkauf oder im Projektmanagement übernehmen. Das genau Tätigkeitsfeld hängt vor allem von der Ausrichtung des gewählten Studiengangs und dem Geschäftsfeld deines Partnerunternehmens ab.

Je größer das Unternehmen ist, in dem du später arbeitest, umso höher sind die Aufstiegschancen. Fach-und FührungsAllerdings bieten Modemarken, die Shops betreiben, auch häufig exzellente Chancen in verhältnismäßig kurzer Zeit eine Filialleitung zu übernehmen.

Studiengangsleiter Prof. Dr. Oliver Janz der DHBW Heilbronn fasst in diesem Video noch einmal gut zusammen, worum es im dualen Studiengang "BWL-Handel Textilmanagement" geht und welche Kompetenzen für den beruflichen Werdegang erworben werden:

0 Freie Studienplätze und Stellenangebote für ein duales Studium Mode

Nicht fündig geworden?

Schau in unserer großen Studienplatzbörse nach alternativen freien dualen Studienplätzen!

Freie Studienplätze

War dieser Text hilfreich für dich?

Bewerte diesen Text als Erste/r

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "dual":

Wegweiser Duales Studium weiterempfehlen

Freie duale Studienplätze per E-Mail?

Wir schicken dir jeden Freitag eine Übersicht der neuen, freien dualen Studienplätze - natürlich kostenlos!

Du suchst Online-Studienführer?

Auf unserem Portal Das-Richtige-studieren.de bieten wir eine Übersicht hilfreicher Webseiten für deine Studienwahl.

Das Richtige studieren

Ob Studiengänge wie Wirtschaftspsychologie, Marketing oder Tourismus – wir haben die Infos zu vielen spannenden Fächern!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de