Duales Studium Logistik

Möchtest du dazu beitragen, dass Kunden im Supermarkt mit frischen Lebensmitteln und produzierende Betriebe stets pünktlich mit Bauteilen versorgt werden? Dass Informationen und Güter zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind? Dann könntest du in den folgenden Informationen das Tor zu deiner beruflichen Karriere finden: Über die Inhalte des dualen Logistik Studiums, die Voraussetzungen, Unternehmen, Hochschulen und Karrierechancen informieren wir dich auf dieser Seite.

Ein duales Studium Logistik ist aus mindestens zwei Gründen eine hervorragende Idee. Erstens ist das duale Studienmodell auf dem Erfolgskurs – sowohl Unternehmen als auch Studierende schwören auf die enge Verzahnung von Theorie und Praxis. Kein anderes Studienmodell bietet so gute Erfolgschancen. Zweitens ist die Logistik eine zukunftsträchtige Branche. Warum? Ohne Logistik funktioniert so gut wie gar nichts. Ob nun innerbetrieblich oder auf globaler Ebene, die Logistik ist das Blut in den Adern der Wirtschaft. Sie sorgt dafür, dass der Fluss der Materialien, Güter und Informationen ungehindert strömen kann. Und dieser Waren- und Informationsfluss nimmt mit der Globalisierung in einer immer besser vernetzten Welt sogar noch zu. Gleichzeitig mangelt es in der Logistikbranche häufig noch an qualifizierten Kräften, die Führungsaufgaben und Verantwortung für komplexe Prozesse übernehmen können. Die Logistikbranche bietet für Akademiker also sehr gute Perspektiven in einem spannenden Arbeitsfeld!

Nachfolgend findest du alle wichtigen Infos zum dualen Logistik Studium, angefangen von den Inhalten, über die Voraussetzungen bis hin zu Gehalt und Karrierechancen. Und wo du Logistik dual studieren kannst, verraten wir dir natürlich auch.

Wusstest du, dass...

...Deutschland zu erfolgreichsten Logistik-Akteuren weltweit zählt?

...ein LWK-Fahrer in den USA pro Jahr durchschnittlich 180.000 km zurücklegt?

...die Erfindung des Schiffscontainers zunächst mit großer Skepsis betrachtet wurde und erst in den 70er Jahren breite Anwendung fand?

...heute 95 Prozent des weltweiten Handels über Container abgewickelt werden?

Alles, was du über das duale Logistik Studium wissen musst!

Wenn du Logistik dual studieren möchtest, kannst du dies über einen dualen Logistik- oder Logistikmanagement-Studiengang tun. Hier dreht sich alles um die komplexe Welt der Logistik: Du lernst nicht nur, wie ein Unternehmen wirtschaftet, sondern vor allem auch, welchen Herausforderungen sich die Logistik tagtäglich stellen muss, wenn es um „just-in-time“-Lieferungen und Co. geht. Vor allem Logistik-Unternehmen, wie große Speditionen oder Logistik-Dienstleister bieten ein duales Logistik Studium an, um damit den Nachwuchs an qualifizierten Logistikmanagern sicher zu stellen.

Eine Alternative ist ein duales BWL-Studium mit einem spezifischen Logistik-Schwerpunkt. Hier mag vielleicht erst die allgemeine Betriebswirtschaft im Vordergrund stehen, im Verlauf des Studiums spezialisierst du dich aber auf Logistik-relevante Fächer und einer Karriere im Logistikmanagement steht nichts mehr im Wege. Denn Logistik-Know-how wird nicht nur bei reinen Logistik-Unternehmen gebraucht, sondern überall: in Industrie, Handel und auch in Dienstleistungsbetrieben.

Beide Studienoptionen machen dich fit für die Logistikbranche und die Übernahme von verantwortungsvollen Aufgaben als Logistikmanager, Supply Chain Manager, Logistik-Berater oder für weitere spannende Jobs mit Zukunft.

Voraussetzungen

Bevor du dich bei Unternehmen oder Hochschulen bewirbst, prüfe, ob du die notwendigen Voraussetzungen erfüllst.

Voraussetzungen von Unternehmen und Hochschulen

Egal, ob du dich bei einer Hochschule oder einem Unternehmen für ein duales Logistik Studium bewirbst, du brauchst eine Hochschulzugangsberechtigung, also das Abitur oder Fachabitur (inkl. schulischen und praktischen Teil). Weil duale Studienplätze begehrt sind und Unternehmen motivierte Bewerber suchen, sollte dein Zeugnisdurchschnitt nicht allzu schlecht sein. Dabei kommt es vor allem auf die Hauptfächer an: Mathe, Deutsch, Englisch. Denn das Logistikmanagement verlangt ein solides Verständnis von Zahlen, schließlich geht es hier auch viel um BWL. Ein gutes Englisch ist vor allem in international agierenden Unternehmen sehr wichtig.

Persönliche Anforderungen

Die beiden wichtigsten Fähigkeiten haben wir schon angesprochen: Mathe- und Englischkenntnisse sollten halbwegs gut sein, um einen Studienplatz zu erhalten, aber auch um nicht im Studium zu verzweifeln. Darüber hinaus kannst du mit Interesse an technischen Vorgängen oder IT-Themen punkten. Denn im Studium werden dir hin und wieder auch ingenieurwissenschaftliche und wirtschaftsinformatische Fragestellungen begegnen, wenn auch nur im Zusammenhang mit anderen Themen der Logistik. Grundsätzlich solltest du einfach Lust haben, in die komplexe Welt der Logistik mit allen ihren Anforderungen an die unterschiedlichen Akteure eintauchen und Problemlösungen entwickeln zu wollen.

Studieninhalte

In jedem dualen Logistik Studium wirst du betriebswirtschaftliche Grundlagen erlernen sowie tiefe Einblicke in die Teilbereiche der Logistik erhalten. Zu den typischen Studieninhalten eines Lehrplans zählen folgende Themen:

  • Grundlagen der BWL
  • Finanzen und Controlling
  • Rechnungswesen
  • Human Resources (Personalmanagement)
  • Marketing
  • Unternehmensführung
  • Projektmanagement
  • Logistikmanagement
  • Supply Chain Management
  • Distributionslogistik
  • Beschaffungslogistik
  • Informationslogistik und E-Commerce
  • Lagerführung und Bestandsmanagement

Freie duale Studienplätze per E-Mail?

Wir schicken dir jeden Freitag eine Übersicht der neuen, freien dualen Studienplätze – natürlich kostenlos!

Gehalt (während des dualen Studiums)

Ein Vorteil eines dualen Studiums ist die Zahlung eines monatlichen Gehalts. Werfen wir also einen Blick auf die Gehälter von dualen Logistik-Studierenden. Machst du neben deinem Bachelorabschluss noch eine Berufsausbildung, befindest dich also in einem ausbildungsintegrierenden Studienmodell, wird dir dein Arbeitgeber vermutlich das tarifliche Ausbildungsgehalt der Branche zahlen.

Für Speditionskaufleute sieht das aktuell so aus (brutto):

  • Ausbildungsjahr: 675,- Euro
  • Ausbildungsjahr: 765,- Euro
  • Ausbildungsjahr: 845,- Euro

Alle anderen dualen Logistik-Studierenden erhalten vermutlich einen ähnlichen Betrag. Da es aber keine gesetzliche Regelung über die Gehaltshöhe von dual Studierenden gibt, ist hier quasi alles möglich. Hast du Pech, liegt dein monatliches Einkommen bei vielleicht gerade einmal 450 Euro, hast du Glück, fließen mehr als 1.000 Euro im Monat auf dein Konto.

Manche Unternehmen veröffentlichen die Gehälter auch auf ihren Webseiten. Hier siehst du, was Unternehmen, die ein duales Logistik Studium anbieten, ihren Studierenden zahlen.

Unternehmen1. Jahr2. Jahr3. JahrZusatzleistungen
Deutsche Post DHL Group1.100 €1.100 €1.100 €Vermögenswirksame Leistungen, Weihnachts- und Urlaubsgeld
Kaufland1.400 €1.600 €1.800 €
Lidl1.400 €1.600 €1.800 €Urlaubs- und Weihnachtsgeld
B. Braun885 €953 €1.034 €1.111 € im vierten Ausbildungsjahr
dm Drogeriemarkt1.000 €1.100 €1.200 €
ZEG Holz1.000 €1.050 €1.125 €
techem953 €1.078 €1.205 €Vermögenswirksame Leistungen, Essen- und Fahrgeldzuschuss, Übernahme der Studiengebühren

Des Weiteren haben wir uns umgehört und duale Logistik-Studierende anonym gefragt, was sie verdienen. Lies hier, was sie von ihrem Arbeitgeber für Vergütungen und weitere Leistungen erhalten:

 

Unternehmen

1. Jahr2. Jahr3. JahrZusatzleistungen
Student 1843 €843 €843 €Laptop, Bahncard100 und einmalige Studienunterstützung von 3.500 Euro
Student 21.450 €1.650 €1.850 €Übernahme der Studiengebühren und Literatur
Student 3700 €750 €850 €Kosten für Miete in den Praxisphasen und Flüge sowie Unterkunft für Auslandspraxisphase
Student 41.060 €1.120 €1.180 €Wohngeldzuschuss, Fahrkosten, Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld
Student 5800 €1.000 €1.200 €Übernahme der Studiengebühren, Kosten für ADA-Schein und Exkursionen sowie Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld und Unternehmensprämie (3.000 - 4.000 Euro), Unternehmensbeteiligung in Form von Vorzugsaktien, Leasingangebote für Multimedia, Fahrräder und Poolwagen (wenn nötig)
Student 6875 €875 €875 €13. Gehalt als Urlaubs- und Weihnachtsgeld

Du siehst – die meisten dualen Logistik-Studenten verdienen mindestens 800 - 1.000 Euro im ersten Jahr, manchmal sogar noch mehr. Da die meisten Unternehmen auch die Studiengebühren übernehmen und teilweise sogar noch attraktive Zusatzleistungen bieten, kann man davon in der Regel schon ganz gut leben.

Weiterlesen

Du willst mehr über das Thema Gehalt im dualen Studium erfahren? Alles zu Ausbildungsvergütungen, Zusatzleistungen, BAföG und mehr erfährst du hier.

Studien- und Zeitmodelle

Duales Studium ist nicht gleich duales Studium. Es gibt verschiedene Studien- und Zeitmodelle, die von den Unternehmen und Hochschulen angeboten werden. Falls du dich damit noch nicht auskennst, solltest du unbedingt unseren ausführlichen Ratgeber zu Studienmodellen und unseren Artikel zu Zeitmodellen lesen.

Karriere und berufliche Perspektiven

Wie geht es nach dem Studium weiter? Grundsätzlich kannst du positiv in die Zukunft schauen. Denn viele Unternehmen haben von Beginn an das Ziel, dich weiter im Unternehmen zu beschäftigen. Die Chance auf eine direkte Übernahme steht also sehr gut. Teilweise verpflichten Betriebe ihre dualen Studenten sogar dazu, für eine gewisse Zeit nach dem Bachelorabschluss noch im Betrieb zu verbleiben.

Berufe für Logistiker

Wie es dann konkret für dich weitergeht, hängt ganz von deinen Stärken und natürlich offenen Stellen im Unternehmen ab. Mit deinem Fachwissen kannst du Tätigkeiten als Logistikmanager, Supply Chain Manager, Disponent, Logistik-Ingenieur oder IT-Fachkraft für Logistik übernehmen. Es gibt unendlich viele Jobs für Logistiker. Diese können – und dann kommt es eben auf deine Studienschwerpunkte und individuellen Interessen an – betriebswirtschaftlich, informationstechnisch oder sogar ingenieurwissenschaftlich geprägt sein.

Ein Logistikmanager beispielsweise kümmert sich um die Planung, Steuerung und Optimierung von Betriebsabläufen. Er analysiert Prozesse hinsichtlich ihrer Effizienz und entwickelt Lösungen für Probleme im logistischen Ablauf. In diesem Job hat man ggf. auch Führungsverantwortung und kümmert sich um eine wirtschaftliche Einteilung des Personals und dessen Qualifikation. Ein Logistikmanager hat im Prinzip auf alles ein Auge, was die Logistik eines Unternehmens betrifft.

Ähnliche Aufgaben übernehmen Key-Account-Manager, die für einen konkreten Teilbereich einer Abteilung verantwortlich sind. Hier kann die Überwachung von Bestellungen und der Einhaltung von Lieferzeitpunkten genauso zum Job gehören wie die Pflege von Kundenkontakten und der Vertrieb. Ein Key-Account-Manager ist Experte für seinen Bereich.

Ähnlich spezifisch ist eine Tätigkeit als Supply Chain Manager. Sie sind absolute Profis, wenn es um Güterflüsse geht. Sie sorgen dafür, dass jeder einzelne Schritt, den ein Gut oder eine Information nimmt, reibungslos und effizient erfolgt. Supply Chain Manager koordinieren ganze Lieferketten und planen den Materialfluss. Die Analyse und Optimierung von Prozessen bestimmt ihre Arbeit.

Und dann gibt es natürlich noch viele anderen Jobs, die spezifisches Know-how verlangen und in logistischen Unternehmen gebraucht werden: Projektmanager haben den Blick für das große Ganze und können besonders gut planen und auswerten. Logistik-Ingenieure verfügen über ein erstklassiges technisches Verständnis und sind in der Lage Maschinen und anderen Techniken für ein Unternehmen zu entwickeln und einzuführen. IT-Fachleute wissen genau, wie sie logistische Prozesse computergestützt vereinfachen.

Typische Arbeitgeber

Klar, Logistiker werden in Logistikunternehmen, wie Speditionen und bei Logistikdienstleistern, gebraucht. Besondere Möglichkeiten ergeben sich dann noch bei Häfen, Binnenhäfen oder Flughäfen, die meistens in Großstädten vorzufinden sind oder eben am Meer. Darüber hinaus brauchen aber auch Industrie und Handel Experten in der Logistik. Schließlich muss die Ware, die produziert oder verkauft wird, ja auch transportiert werden. Zu den weiteren potenziellen Arbeitgebern gehören aber auch Unternehmensberatungen und andere Dienstleister, die im Rahmen von Beratungstätigkeiten auf Logistik-Know-how zählen. Logistiker werden also in sehr vielen Branchen gebraucht!

41 Hochschulen, die ein duales Studium Logistik anbieten

110 Unternehmen, die ein duales Studium Logistik anbieten

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 2)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "dual":

Wegweiser Duales Studium weiterempfehlen

Freie duale Studienplätze per E-Mail?

Wir schicken dir jeden Freitag eine Übersicht der neuen, freien dualen Studienplätze - natürlich kostenlos!

Du suchst Online-Studienführer?

Auf unserem Portal Das-Richtige-studieren.de bieten wir eine Übersicht hilfreicher Webseiten für deine Studienwahl.

Das Richtige studieren

Ob Studiengänge wie Wirtschaftspsychologie, Marketing oder Tourismus – wir haben die Infos zu vielen spannenden Fächern!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de