Duales Studium Fitnesstraining

Fitness und ein gesunder Lebensstil liegen im Trend. Du möchtest deine Begeisterung für das Fitnesstraining mit einem Studium verbinden? Dann ist das duale Studium Fitnesstraining die richtige Wahl. Hier findest du alle passenden Hochschulen und Unternehmen sowie frei Studienplätze und alle Infos zu Voraussetzungen, Inhalten, Karriere und Gehalt.

Der Fitnessmarkt boomt, immer mehr Fitnessstudios und Fitnesstrends finden Einzug in unser Leben. Die meisten Menschen haben erkannt, dass ein gesunder Lebensstil, eine ausgewogene Ernährung und Sport ihrem Leben guttun. Wer sich viel bewegt und gezielt trainiert, fühlt sich besser. Vor allen Dingen bei stressigen Jobs, in denen man viel am Schreibtisch sitzt, sind Fitness und Sport ein guter Ausgleich. Fitnesstraining ist schon lange nicht mehr nur für Sportskanonen gedacht, sondern im Alltag bei jedem gefragt. Durch gezieltes Training kann zudem das Risiko für Krankheiten verringert werden.

Aus diesem Grund werden Fachleute in der Fitnessbranche immer gesucht. Mit einem dualen Studium Fitnesstraining kannst du dich zu einem solchen Experten ausbilden lassen. Das duale Studium Fitnesstraining eignet sich dabei ideal, weil es Theorie und Praxis verbindet und du in beiden Bereichen umfangreiche Kenntnisse erlernst. Im Wechsel von theoretischen Einheiten an der Hochschule und praktischen Phasen in einem Unternehmen aus der Fitnessbranche kannst du dir Wissen aus dem Fitnessbereich aneignen und direkt am Kunden anwenden.

Duales Studium Fitnesstraining: Das musst du wissen!

Das Angebot an dualen Studiengängen Fitnesstraining ist derzeit noch etwas unterschiedlich verteilt. Es gibt tatsächlich schon zahlreiche Unternehmen aus der Fitnessbranche, die ein duales Studium Fitnesstraining anbieten. Der Gewinn für Unternehmen im Fitnessbereich ist enorm, durch das duale Studium erhalten sie qualifizierte Mitarbeiter, die nicht nur über praktische Kenntnisse verfügen, sondern auch die theoretische Basis dazu lernen.

Das Angebot an Hochschulen, die ein duales Studium Fitnesstraining im Programm haben, ist derzeit allerdings noch überschaubar. Bisher gibt es nur eine Handvoll Hochschulen, die diesen dualen Studiengang im Programm haben. Alternativ kommt für dich vielleicht ein duales Studium Sportmanagement oder ein duales Studium Fitnessökonomie in Frage. Wenn du allerdings im Fitnesstraining bleiben willst, solltest du dich aufgrund der geringen Anzahl an Hochschulen nicht abschrecken lassen. Wenn du einen Studienplatz bei einem Unternehmen hast, findest du in jedem Fall auch die passende duale Hochschule dazu. Es könnte nur sein, dass du dann zwischen den Theorie- und Praxisphasen auch von Ort zu Ort pendeln musst.

Voraussetzungen

Die Zulassung zum dualen Studium Fitnesstraining ist an gewisse Voraussetzungen geknüpft. Bevor du also deine Bewerbung startest, solltest du wissen, welche Kriterien du in der Regel mitbringen musst, um von Hochschule und Unternehmen zugelassen zu werden.

Voraussetzungen von Unternehmen und Hochschulen

Grundsätzlich verlangen die Hochschulen von ihren Bewerbern den Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung, sprich, du musst die allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder die fachgebundene Hochschulreife bzw. die Fachhochschulreife (Fachabitur) mitbringen. Je nach Hochschule ist die Zulassung auch ohne Abitur möglich, dann reicht eine berufliche Qualifikation. Dies ist aber nicht unbedingt die Regel. Zudem ist es von großem Vorteil, wenn du bereits einen Arbeitsvertrag mit einem Unternehmen vorweisen kannst. Viele Hochschulen arbeiten grundsätzlich mit bestimmten Unternehmen im dualen Studium zusammen und können dir daher bei der Suche nach einem freien Studienplatz helfen.

Die Unternehmen erwarten von ihren Bewerbern für das duale Studium Fitnesstraining meist nicht nur das Abitur oder Fachabitur, sondern zudem noch gute Noten in bestimmten Schulfächern. Gute Noten in Deutsch, Englisch oder Mathematik sind daher immer von Vorteil und erhöhen deine Chance, im Bewerbungsprozess rauszustechen und den freien Studienplatz zu erhalten.

Muss ich eine Sporteignungsprüfung ablegen?

Im dualen Studium Fitnesstraining ist eine gewisse Sportlichkeit eigentlich Grundvoraussetzung. Du erlernst Fachkenntnisse zum Fitnesstraining und zur Trainingswissenschaft und sollst diese nicht nur richtig vermitteln können, sondern im besten Fall alle sportlichen Übungen auch selbst ausführen und vormachen können. Daher sind die eigene Fitness und Sportlichkeit wichtig, allerdings wird die von den Hochschulen nicht überprüft. Für das duale Studium Fitnesstraining musst du keine Sporteignungsprüfung ablegen.

Persönliche Anforderungen

Wenn du dich für ein duales Studium Fitnesstraining interessierst, gibt es auch einige persönliche Eigenschaften, die du mitbringen solltest, um das duale Studium erfolgreich zu meistern. Diese Anforderungen werden weder von den Hochschulen noch von den Unternehmen zwingend vorgegeben, aber sie helfen dir, das Studium abzuschließen. Dazu gehören:

  • Sportlichkeit
  • Interesse an der Fitnessbranche
  • Kommunikationsstärke
  • Offene Persönlichkeit und Kontaktfreudigkeit
  • Geduld im Umgang mit Menschen
  • Ehrgeiz und Durchhaltevermögen
  • Gutes Organisationstalent
  • Belastbarkeit

Studieninhalte

Das duale Studium Fitnesstraining verbindet inhaltlich verschiedene Aspekte und deckt somit ein breites Fachwissen ab. Du erlernst Fähigkeiten aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaft, der Trainingswissenschaft aber auch der Gesundheitswissenschaft. Alle diese Inhalte werden zu einer ganzheitlichen Qualifikation verknüpft, die es dir ermöglicht, leistungsorientiertes, präventivorientiertes oder rehabilitatives Training zu gestalten. Dabei wirst du zum Spezialisten bzw. zur Spezialistin sowohl für Individualtraining als auch für ein Gruppentraining ausgebildet. Du bist in der Lage, Trainingsangebote zielgruppengerecht zu planen, umzusetzen und deren Erfolg zu beurteilen. Neben dem leistungsorientierten Training spielt dabei aber auch der gesundheitliche Bereich innerhalb des Studiums eine wichtige Rolle.

Aus diesem Grund können dir im Studienverlauf folgende Inhalte begegnen:

  • Trainingswissenschaft
  • Trainingslehre
  • Gruppentraining
  • Medizinische Grundlagen
  • Ernährung
  • Coaching
  • Grundlagen der BWL
  • Marketing
  • Fitnessbranche/Fitnessmarkt
  • Beratungs- und Servicemanagement

Je nach Hochschule kannst du innerhalb der Studienzeit auch noch individuelle Schwerpunkte auswählen und somit deine fachlichen Kenntnisse frühzeitig in eine konkrete Richtung spezialisieren. Mögliche Vertiefungen können dabei zum Beispiel Trainingssteuerung, Rehabilitation oder Personal Training sein. Alle Studienangebote haben in jedem Fall gemeinsam, dass die Inhalte praxisnah und interdisziplinär vermittelt werden.

Bei manchen Hochschulen besteht zudem die Möglichkeit, während des Studiums Trainer-Lizenzen zu erwerben. So kannst du im Studienverlauf zum Beispiel die B-Lizenz Fitnesstrainer oder die A-Lizenz Ernährungscoach erhalten. Wenn dir der Erwerb von anerkannten Lizenzen wichtig ist, informiere dich am besten vorher bei der Hochschule, ob die Möglichkeit dazu besteht.

Freie duale Studienplätze per E-Mail?

Wir schicken dir jeden Freitag eine Übersicht der neuen, freien dualen Studienplätze – natürlich kostenlos!

Gehalt (während des dualen Studiums)

Ein Vorteil des dualen Studiums ist die Tatsache, dass die Studierenden für ihre Tätigkeit im Unternehmen in der Regel ein Gehalt bekommen. Dieses Gehalt entspricht im Großen und Ganzen einem normalen Ausbildungsgehalt, welches auch in einer klassischen Berufsausbildung gezahlt wird. Von diesem Gehalt wirst du nicht reich werden, aber es unterstützt dich in jedem Fall in deinem dualen Studium Fitnesstraining, da du durch den stetigen und intensiven Wechsel von Theorie und Praxis kaum die Möglichkeit hast, noch einem klassischen Studentenjob nachzugehen.

Neben dem Gehalt bieten viele Unternehmen ihren dualen Studierenden auch Zusatzleistungen an, die du in keinem Fall unterschätzen solltest. Diese Zusatzleistungen können zum Beispiel ein Job-Ticket für den öffentlichen Nahverkehr, Weihnachts- oder Urlaubsgeld, vermögenswirksame Leistungen oder ein Zuschuss für Verpflegung unter Unterkunft sein. Zudem übernehmen viele Arbeitgeber die Kosten für die Hochschulen.

In der Regel liegt das Gehalt im dualen Studium Fitnesstraining bei 500 bis 800 Euro im Monat. Je nach Unternehmen kann sich das Gehalt ähnlich wie in einer klassischen Berufsausbildung innerhalb der drei Jahre pro Jahr etwas erhöhen. Genaue Angaben und Beispiele zum Gehalt im dualen Studium Fitnesstraining konnten wir bei den Anbietern nicht finden. Wenn du also an konkreten Zahlen interessiert bist, solltest du im Vorfeld deiner Bewerbung oder im Bewerbungsprozess beim Unternehmen nachfragen.

Studien- und Zeitmodelle

Duales Studium ist nicht gleich duales Studium. Es gibt verschiedene Studien- und Zeitmodelle, die von den Unternehmen und Hochschulen angeboten werden. Falls du dich damit noch nicht auskennst, solltest du unbedingt unseren ausführlichen Ratgeber zu Studienmodellen und unseren Artikel zu Zeitmodellen lesen.

Karriere und berufliche Perspektiven

Mit dem Abschluss eines dualen Studiums Fitnesstraining stehen dir zahlreiche berufliche Möglichkeiten offen. Du bist sowohl fachlich als auch praktisch bestmöglich für eine Karriere in der Fitnessbranche oder dem Gesundheitsbereich qualifiziert.

Die gute Nachricht vorweg: In 80 Prozent der Fälle werden duale Studierende nach dem Studienabschluss von ihrem Unternehmen übernommen und erhalten dort eine Festanstellung. Das duale Studium genießt einen so guten Ruf, dass die Unternehmen dann natürlich auch wissen, was sie an ihren Absolventen haben, wie gut diese ausgebildet sind und dass sie die Firma und die Arbeit dort bereits gut kennen. Für dich hat die Übernahme nach dem Studium natürlich auch viele Vorteile.

Allerdings kannst du dich natürlich auch jederzeit nach einer neuen Position umsehen. Durch deine vielseitige Ausbildung bist du auch für andere Arbeitgeber begehrt. Mit einem dualen Studium Fitnesstraining kannst du bei folgenden Arbeitgebern tätig sein:

  • Fitnessstudios
  • Selbstständigkeit als Fitnesstrainer/in für Einzeltraining oder Gruppentraining
  • Gesundheitseinrichtungen
  • Rehabilitationszentren
  • Wellness- und Sporthotels
  • Sportvereinen
  • Krankenkassen

Dabei bist du in der Lage, Trainings- und Betreuungskonzepte zu erstellen, Einzel- oder Gruppentrainings unter verschiedenen leistungsorientierten oder gesundheitlichen Aspekten durchzuführen und Kunden bzw. Patienten zu betreuen und deren Entwicklung zu überwachen. Damit stehen dir in der Fitnessbranche zahlreiche Türen offen.

Nicht fündig geworden?

Schau in unserer großen Studienplatzbörse nach alternativen freien dualen Studienplätzen!

Freie Studienplätze

Außerdem kannst du dich auch in unserer Partner-Jobbörse von Stepstone umsehen:

War dieser Text hilfreich für dich?

4,67 /5 (Abstimmungen: 3)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "dual" *:

Freie duale Studienplätze per E-Mail?

Wir schicken dir regelmäßig Infos über freie duale Studienplätze und Unternehmen, die ein duales Studium anbieten.


Das-Richtige-studieren.de

Hunderte Studiengänge im Detail erklärt – von A wie Agrarwissenschaft bis Z wie Zahnmedizin.

Außerdem findest du hier Kontakte von Studienberatungen, Infos zu Bewerbung und Unialltag, Tipps für die Finanzierung und Wohnungssuche & noch viel mehr.


Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de