Duales Studium Ökotrophologie

Du hast die wichtige Bedeutung von Lebensmitteln und gesunder Ernährung erkannt? Du interessierst dich dafür, größere Einrichtungen wie Altenheime oder Kantinen haushaltwissenschaftlich zu managen und zu versorgen? Beides lernst du in einem Ökotrophologie Studium. Gibt es auch ein duales Studium Ökotrophologie? Zumindest nicht unter der Bezeichnung, aber du musst trotzdem nicht auf ein duales Studium verzichten, das sich rund um die Themen Ernährung und Lebensmittel dreht.

Du hegst ein großes Interesse für ein duales Studium Ökotrophologie und suchst nach Infos und dualen Studiengängen? Duale Angebote unter diesem Namen sind bisher nicht zu finden, aber wenn du bei der Suche nach einem passenden Studium auch duale Studiengänge im Bereich Ernährung, Ernährungswissenschaften oder Diätetik berücksichtigst, wirst du einige finden.

Alternativ kannst du Ökotrophologie natürlich als klassisches Vollzeitstudium absolvieren, falls du kein passendes (alternatives) duales Studium findest.

Wenn wir in diesem Text also über das duale Studium Ökotrophologie sprechen, dann haben wir im Prinzip auch alle weiteren dualen Studiengänge zum Thema Ernährung im Hinterkopf. Außerdem findest du auf diesem Portal einen ausführlichen Artikel zum Thema duales Studium Ernährung.

Duales Studium Ökotrophologie:
Ernährungs- und Haushaltswissenschaft

Die Ökotrophologie setzt sich aus den beiden Disziplinen Ernährungswissenschaft und Haushaltswissenschaft zusammen. Haushaltswissenschaft? Lernst du hier etwa, wie du deine Studentenbude sauber hältst? Mitnichten! Vielmehr geht es in dieser Disziplin darum, wie ein modernes Versorgungsmanagement funktioniert und das nicht nur in Einzelhaushalten, sondern auch in großen Einrichtungen wie Altenheimen, Kantinen oder Rehazentren. Bei jeder Einrichtung müssen besondere Bedürfnisse beachtet werden. Es geht nicht allein um die Versorgung mit Lebensmitteln, sondern beispielsweise ebenso um den Kostenfaktor – denn auch mit Geld muss man haushalten.

Was sich hinter der Ernährungswissenschaft verbirgt, ist vermutlich eher nachvollziehbar. Es geht um Nahrungsmittel, deren Zusammensetzung, Essgewohnheiten, wie die Ernährung den Lebenswandel positiv oder negativ beeinflussen kann und warum im Körper dadurch bestimmte Prozesse ausgelöst werden. Für das Ökotrophologie Studium bedeutet das, dass du eine Menge unterschiedlicher Inhalte lernen wirst.

Voraussetzungen

Für jedes duale Studium sind bestimmte Voraussetzungen nötig, die du erfüllen solltest. Zum einen legen diese die Unternehmen und Hochschulen fest und du musst die Voraussetzungen erfüllen, damit du überhaupt zum Studium zugelassen wirst. Auch für das Studium an sich solltest du bestimmte Eigenschaften mitbringen, damit du mit Spaß und keinem Brett vor dem Kopf das duale Studium Ökotrophologie bzw. duale Studium im Bereich Ernährung meisterst.

Voraussetzungen von Unternehmen und Hochschulen

  • Hochschulzugangsberechtigung, also Abitur oder Fachabitur
  • Duales Studium auch ohne Abitur möglich, beispielsweise bei einem Meistertitel oder Fachwirt
  • Je nach Studienrichtung sind erste praktische Erfahrungen gewünscht
  • Je nach Studienrichtung sollte man eine gute Abinote mitbringen

Persönliche Anforderungen

  • Interesse an Ernährung und Ernährungswissenschaften
  • Interesse an naturwissenschaftlichen-medizinischen Zusammenhängen, denn Biologie, Chemie und Physik sind Inhalte des Ökotrophologie Studiums
  • Interesse an ökonomischen Zusammenhängen
  • Bereitschaft, sich mit weiteren Themengebieten auseinanderzusetzen
  • Spaß an der Arbeit mit Menschen
  • Gute Englischkenntnisse sind definitiv von Vorteil, da die Literatur häufig auf Englisch ist

Damit es keine Überraschungen gibt, solltest du dich auch gesondert bei den einzelnen Hochschulen und Unternehmen über die individuellen Voraussetzungen informieren. Auf diesem Portal kannst du dir dazu auf den Hochschulprofilen erste Eindrücke holen.

Studieninhalte

Das Ökotrophologie Studium gilt als interdisziplinär, weil es verschiedene Disziplinen miteinander verbindet. Gelehrt werden ernährungswissenschaftliche, medizinische, naturwissenschaftliche, ökonomische, psychologische und soziologische Inhalte. Denn Ökotrophologen beschäftigen sich nicht ausschließlich mit der Ernährung, sondern je nach Ausrichtung auch mit haushaltswissenschaftlichen Fragen.

Je nach dem wo du das duale Studium Ökotrophologie bzw. das duale Studium im Bereich Ernährung absolvierst, können die Inhalte voneinander abweichen. Nicht nur, dass es bei gleichen Studiengängen inhaltliche Abweichungen bzw. unterschiedliche Schwerpunkte und Gewichtungen geben kann, erst recht variieren die Inhalte, wenn du dich für einen ähnlichen Studiengang entscheidest.

Im Ökotrophologie Studium lernst du unter anderem, wie Lebensmittel hergestellt werden, welche Inhaltsstoffe sie haben, wie man sie nachhaltiger und gesünder machen kann, wie sich Menschen in einer bestimmten Lebenssituation und körperlichen Umständen am besten ernähren und wie sich die Nahrung auf den Stoffwechsel des Körper auswirkt. Das sind Aspekte zum Teilbereich der Ernährung.

Im Bereich der Haushaltswissenschaft beschäftigst du dich mit den Fragen, wie haushaltswirtschaftliche Betriebe gemanagt werden, wie Bedarf und Verbrauch ermittelt werden können und wie sich viele Menschen in einer Einrichtung ernähren lassen, ohne dass die Kosten dafür explodieren, die Ernährung aber dennoch gesund bleibt.

Hinzu kommen Fächer wie Chemie, Biologie, Physik, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften sowie Humanbiologie, denn diese Grundlagen benötigst du, um Zusammenhänge zwischen Ernährung und Auswirkungen zu verstehen und auszuwerten.

Freie duale Studienplätze per E-Mail?

Wir schicken dir jeden Freitag eine Übersicht der neuen, freien dualen Studienplätze – natürlich kostenlos!

Gehalt (während des dualen Studiums)

Ein duales Studium hat Vorteile und Nachteile. Zu den Vorteilen gehört, dass du bereits während des Studiums ein Gehalt bekommst, sowohl in den Praxis- als auch in den Theoriephasen. Die Höhe des Gehaltes im dualen Studium ist allerdings nicht festgelegt, jedes Unternehmen entscheidet selbst, wie viel die dualen Studierenden verdienen. Leider kann es gerade im Bereich Ernährung vorkommen, dass gar kein Gehalt gezahlt wird, das ist zum Beispiel im dualen Studium Diätetik der Fall.

Mit dem Geld wirst du keine großen Sprünge machen können, schließlich wirst du im dualen Studium erst ausgebildet. Aber es macht das Leben etwas leichter und viele Unternehmen bieten dir neben einem Gehalt auch Zusatzleistungen. Diese können zum Beispiel die Übernahme von Studiengebühren, ein Mietzuschuss, Zuschüsse zu Lernmaterialien, ein eigener Laptop, vermögenswirksame Leistungen, betriebliche Altersvorsorge oder ein 13. sowie 14. Gehalt sein. Auch hier gilt wieder: Welche Zusatzleistungen du erhältst, entscheidet das Unternehmen – einen Anspruch darauf hast du nicht, es kann auch sein, dass du außer dem Gehalt keine weiteren Leistungen erhältst.

Wie hoch das Gehalt im dualen Studium ist und ob und welche Zusatzleistungen drin sind, kannst du am besten in einem Vorstellungsgespräch erfragen.

Studien- und Zeitmodelle

Duales Studium ist nicht gleich duales Studium. Es gibt verschiedene Studien- und Zeitmodelle, die von den Unternehmen und Hochschulen angeboten werden. Falls du dich damit noch nicht auskennst, solltest du unbedingt unseren ausführlichen Ratgeber zu Studienmodellen und unseren Artikel zu Zeitmodellen lesen.

Karriere und berufliche Perspektiven

Da das duale Studium Ökotrophologie bzw. Ernährung inhaltlich recht breit angelegt ist, eröffnen sich auch diverse Berufsfelder für die Absolventen.

Klassische Tätigkeiten von Ökotrophologen sind zum Beispiel:

  • Leitung von großen Kantinen, zum Beispiel in Krankenhäusern, Heimen, Gastronomiebetrieben oder auch einfach Mensen
  • Ernährungsberatung
  • Ernährungstherapie
  • Tätigkeiten im Hauswirtschaftsmanagement
  • Verbraucherschutz und -beratung
  • Produktentwicklung bei Lebensmittelherstellern
  • Qualitätssicherung in der Lebensmittelindustrie
  • Dozent/in in der Erwachsenenbildung
  • Sozial- und Marktforschung
  • Fachjournalismus

Je nachdem für welches Studium im Bereich Ernährung und Lebensmittel du dich entscheidest, wird auch deine Arbeit anders aussehen. In der Ernährungsberatung arbeitest du eng mit deinen Klienten zusammen, analysierst Lebensumstände, Gesundheitszustand und Ernährung, erstellst individuelle Ernährungspläne und begleitest deine Klienten im besten Fall auf dem Weg zu einer besseren Gesundheit.

Wenn dich neben der Ernährung auch der Journalismus und das Schreiben interessieren, recherchierst und schreibst du als Fachjournalist Artikel. Wenn du aber selbst gerne dein Wissen weitergeben möchtest und gut erklären kannst, steht dir beispielsweise auch eine Perspektive als Dozent/in in der Erwachsenenbildung offen. Da Ernährung, Lebensmittel, Lebensmittelherstellung, aber auch Nachhaltigkeit große Themen dieser Zeit sind, sehen die Berufsperspektiven derzeit ziemlich gut aus.

Gehalt

Wie hoch das Gehalt von Ökotrophologen und Ernährungswissenschaftlern ausfällt, ist unterschiedlich. Wenn ein Betrieb nicht nach Tarif bezahlt, richtet sich das Gehalt nach verschiedenen Faktoren. Diese sind zum Beispiel Abschluss und Berufserfahrung, Selbstständigkeit oder Arbeitsverhältnis, Standort und Größe des Unternehmens. Damit du trotzdem einen Eindruck bekommst, was Ökotrophologen verdienen können, haben wir dir einige Gehaltsangaben zusammengetragen.

Beispielhafte Gehälter von Ökotrophologen

PositionBrancheMitarbeiter im UnternehmenAlter & GeschlechtBruttogehalt/ Monat
Ökotrophologie | DiätassistentGesundheitswesen51 - 10027, w1.839 €
Vertriebsinnendienst | ÖkotrophologinMedizintechnik101 - 50051, w4.451 €
Küchenleitung | DiätassistentinKrankenhäuser21 - 5028, w2.014 €
Ökotrophologie | ÖkotrophologeKrankenhäuser1001 - 500029, w3.014 €
Medizinische Assistenz | DiätassistentinKrankenhäuser101 - 50048, w1.817 €

Quelle: gehalt.de, Stand: März 2020

1 Freie Studienplätze und Stellenangebote für ein duales Studium im Bereich Ernährung

Nicht fündig geworden?

Schau in unserer großen Studienplatzbörse nach alternativen freien dualen Studienplätzen!

Freie Studienplätze

Außerdem kannst du dich auch in unserer Partner-Jobbörse von Stepstone umsehen:

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 1)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "dual" *:

Freie duale Studienplätze per E-Mail?

Wir schicken dir regelmäßig Infos über freie duale Studienplätze und Unternehmen, die ein duales Studium anbieten.


Das-Richtige-studieren.de

Hunderte Studiengänge im Detail erklärt – von A wie Agrarwissenschaft bis Z wie Zahnmedizin.

Außerdem findest du hier Kontakte von Studienberatungen, Infos zu Bewerbung und Unialltag, Tipps für die Finanzierung und Wohnungssuche & noch viel mehr.


Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de