Schließen

„Bei Janssen kann man vieles erreichen, wenn man es nur möchte und sich dafür einsetzt.“

Joline, duale Studentin
Joline, duale Studentin

Duales Studium bei Janssen:
Interview mit Joline Huntemann

2015 hat Joline als duale Studentin bei Janssen begonnen und konnte im Rahmen des Dualen Studiums viele Erfahrungen sammeln.

Nach Ihrem Studium wurde sie im Oktober 2018 mit einem unbefristeten Vertrag im Außendienst übernommen.

In diesem Interview möchten wir diese drei Jahre noch einmal mit ihr Revue passieren lassen.

Wie bist du zu Janssen gekommen?

Joline: Das ist eine gute Frage. Wahrscheinlich auf Grund von sehr viel Glück. Tatsächlich muss ich gestehen, dass mir Janssen und auch Johnson und Johnson als Mutterkonzern, zu Beginn meiner Suche kein Begriff war. Ich komme ursprünglich aus der Nähe von Osnabrück, was nicht gerade in der Nähe von Neuss ist. Zudem kennt man in Deutschland Johnson & Johnson in meiner Generation oft nicht, da die Produkte vordergründig mit Ihren Handelsnamen (z.B. Bebe, Neutrogena) beworben werden. In anderen Ländern wird deutlich mehr hervorgehoben, dass wir eines der größten Gesundheitsunternehmen der Welt sind. Auch Janssen kannte ich deshalb nicht, da in meinem Umfeld noch keiner schwerer erkrankt war/ist, der mit einem der Arzneimittel von Janssen behandelt werden musste. Auf meiner Suche nach einer Möglichkeit eines praxisorientierten Studiums mit Bezug zu medizinischen Themen wurde ich auf einer Internetseite auf Gesundheitsmanagement und auf Janssen aufmerksam. Es war also pures Glück, dass ich auf unser Unternehmen gestoßen bin.

Was hat Dir besonders am Konzept des Dualen Studiums gefallen?

Joline: Ich war noch nie jemand, der sich gerne rein mit theoretischen Dingen beschäftigt hat. Ich lerne Dinge lieber, indem ich sie selbst ausprobiere und praktisch anwende. Das liegt mir mehr und macht mir auch mehr Spaß. Da passt ein duales Studium perfekt. Man ist direkt in einem Unternehmen. Das erleichtert einem den Berufseinstieg deutlich. Auch der dreimonatige Wechsel zwischen Studium und Arbeit ist sehr angenehm. Dadurch kann man sich immer gut auf die Situation einstellen und konzentrieren. Es gibt durchaus duale Studiengänge, wo man unter der Woche zur Uni muss und parallel arbeitet und studiert. Das finde ich persönlich nicht so attraktiv wie ein Blocksystem.

Wie hast du die Zeit bei Janssen bisher erlebt?

Joline: Meine Zeit bei Janssen war bisher durchweg positiv. Das habe ich mir am Anfang nicht erträumt. Nach dem Assessment Center war ich bereit begeistert von der Philosophie des Unternehmens, der Atmosphäre und insbesondere von den Menschen, die dort arbeiten. Man kann sich als Abiturientin, gar nicht vorstellen wie so ein Pharmaunternehmen wirklich funktioniert. Es ist alles sehr komplex auf Grund des Marktes, indem man sich bewegt, und es verändert sich in kürzester Zeit sehr viel. Das macht es so spannend. Mit jeder Praxisphase habe ich durch die vertrauensvolle, offene und freundliche Art und Weise mit der die Kolleg:innen uns dualen Student:innen begegnen, sehr viel für mich mitnehmen können. Persönlich, als auch beruflich und habe immer mehr über Janssen als Unternehmen und den Gesundheitsmarkt gelernt. Wir sind während des dualen Studiums in so vielen, unterschiedlichen Abteilungen, dass es einem leichter fällt herauszufinden in welche Richtung man in seinem späteren Berufsleben selbst mal gehen möchte.

Was ist Dir bisher besonders in Erinnerung geblieben?

Joline: „Bei Janssen kann man vieles erreichen, wenn man es nur möchte und sich dafür einsetzt.“ Diesen Satz hat ein älterer Student vor Beginn meiner Zeit bei Janssen zu mir gesagt und er ist mir in Erinnerung geblieben. Insbesondere deshalb, da er sich für mich bestätigt hat. Immer wenn ein:e dualer Student:in eine Projektidee hat, wird diese maximal unterstützt und man darf seine Idee weiterverfolgen. Zudem wird man in den Praxisphasen immer schnell als vollwertiges Mitglied in die Abteilung integriert und das Studi-Team selbst ist meiner Meinung nach auch sehr harmonisch.

Wie geht es nach dem Dualen Studium für dich weiter?

Joline: Ich hatte das Glück direkt nach dem Studium in den wissenschaftlichen Außendienst für die Gastroenterologie übernommen zu werden. Somit besuche ich seit Oktober 2018 Gastroenterologen in der Region Ulm, Konstanz, Freiburg und spreche mit Ihnen über unser Arzneimittel, welches wir im Bereich der chronisch entzündlichen Darmerkrankungen vertreiben. Zudem arbeite ich an Projekten in Zusammenarbeit mi dem Marketing. Es ist sehr schön den Kontakt zu den Innendienst-Kolleg:innen weiterhin aufrecht erhalten zu können. Janssen fördert die Entwicklung seiner Mitarbeiter:innen sehr. Deshalb hoffe ich, dass ich meinen weiteren Berufsweg mit Janssen gehen kann. Einen Master möchte ich auch noch machen. Ich habe mich jedoch noch nicht entschieden, ob ich diesen berufsbegleitend oder Vollzeit machen möchte.

Was würdest du den potentiellen Bewerbern mit auf den Weg geben?

Joline: Wenn Ihr sowohl an medizinischen Themen als auch an betriebswirtschaftlichen Themen Interesse habt und in einem Unternehmen ein duales Studium absolvieren wollt, in dem Ihr von allen Mitarbeiter:innen mit offenen Armen empfangen werdet, mit einer Unternehmenskultur, die den Patient:innen und den Arzt in den Mittelpunkt stellt, einen fairen Wettbewerb pflegt und die Weiterentwicklung seiner Mitarbeiter:innen fördert, seid ihr bei Janssen genau richtig. Also bewerbt Euch. Wir freuen uns auf Euch! :-)

Janika, duale Studentin
Janika, duale Studentin

Wie bist du zu Janssen gekommen?

Janika: Über die Stuzubi-Messe in Düsseldorf. Eigentlich hatte ich zum Zeitpunkt des Messebesuches vor, nach dem Abi direkt ins Ausland zu gehen. Aber nach einem längeren persönlichen Gespräch am Messestand haben sich meine Pläne dann doch plötzlich geändert. Schon am Messestand ist mir die freundliche, offene Art der Janssen-Mitarbeiter:innen aufgefallen und diese hat sich auch nachher im Berufsalltag bisher immer bewahrheitet.

Was hat Dir besonders am Konzept des Dualen Studiums gefallen?

Janika: Mich hat das Konzept des Dualen Studiums durch die Kombination von Theorie und Praxis überzeugt. Zudem hat mich der Studiengang sehr angesprochen, der neben einem fundierten allgemeinen BWL-Grundstudium auch spezifischere Betriebswirtschaft für den Gesundheitssektor sowie medizinisches Basiswissen vermittelt – in meinen Augen eine spannende und zukunftsträchtige Kombination!

Wie hast du die Zeit bei Janssen bisher erlebt?

Janika: Die 3 Jahre des Dualen Studiums bei Janssen waren durch die verschiedenen Praxiseinsätze im Wechsel mit dem Studium alle drei Monate unheimlich abwechslungsreich. Ich konnte viel lernen und bereits zu Anfang konnte ich in den einzelnen Abteilungen große Verantwortung für die Erarbeitung eigener Projekte und Aufgaben übernehmen. Das hat mich oft herausgefordert, mir aber auch sehr gefallen. In jeder Abteilung wurde ich stets sehr herzlich und schnell ins Team aufgenommen, was den Abschied nach 3 Monaten natürlich umso schwerer machte.

Was ist Dir bisher besonders in Erinnerung geblieben?

Janika: Aus drei Jahren Dualem Studium bei Janssen kann ich wirklich von vielen Erinnerungen zehren. So zum Beispiel die verschiedenen Auslandsaufenthalte während der Theoriephase in New York, China und Kalifornien. Aber auch die aus meiner Sicht besonders angenehme und kollegiale Arbeitsatmosphäre im gesamten Unternehmen. Außerdem habe ich stets geschätzt, dass gute Ideen bei Janssen auf ein offenes Ohr treffen – so hat man auch als Duale Studentin schon die Möglichkeit, Projekte selbst ins Leben zu rufen und eigenständig auszuarbeiten.

Wie geht es nach dem Dualen Studium für dich weiter?

Janika: Ich war sehr froh, dass Janssen mich bei meiner zukünftigen Karriereplanung weiter begleitet hat. Nach Abschluss meines Dualen Studiums konnte ich mich dadurch neuen beruflichen Herausforderungen im Außendienst stellen und habe viel durch den direkten Kontakt mit den Kund:innen lernen können. Anschließend habe ich mich für meinen nächsten Schritt dazu entschieden wieder ins Ausland, nämlich nach Paris, für meinen MBA zu gehen. Nach Absolvierung eines spannenden 16-monatigen Studiums habe ich dann meine Karriere als Produkt Managerin bei Janssen fortgesetzt und bis heute viel Spaß an den vielseitigen Aufgabengebieten rund um unser Marketing und unsere Produktstrategie.

Was würdest du den potentiellen Bewerbern mit auf den Weg geben?

Janika: Ich kann nur alle, die Interesse am Gesundheitswesen mitbringen, ermutigen, sich bei Janssen zu bewerben! Vor allem wenn man Freude daran hat, eigenständig spannende Aufgaben in einem Team zu übernehmen.

Freie duale Studienplätze per E-Mail?

Wir schicken dir regelmäßig Infos über freie duale Studienplätze und Unternehmen, die ein duales Studium anbieten.


Das-Richtige-studieren.de

Hunderte Studiengänge im Detail erklärt – von A wie Agrarwissenschaft bis Z wie Zahnmedizin.

Außerdem findest du hier Kontakte von Studienberatungen, Infos zu Bewerbung und Unialltag, Tipps für die Finanzierung und Wohnungssuche & noch viel mehr.