Erfahrungsbericht: Duales Studium BWL-Personalwirtschaft und Personaldienstleistungen an der Internationalen Berufsakademie

Über ein duales Studium hört und liest man viel – aber was davon entspricht auch der Wahrheit? Was sollte man unbedingt wissen, wenn man dual studieren möchte und wie sieht das Studentenleben an den verschiedenen Hochschulen und Berufsakademien aus? Wir haben Studenten und Absolventen um Erfahrungsberichte gebeten.

Im nachfolgenden Erfahrungsbericht erzählt Lisa Fritze über ihr BWL-Studium mit dem Schwerpunkt Personalwirtschaft und Personaldienstleistungen an der Internationalen Berufsakademie in Kooperation mit der TowerConsult GmbH. Die TowerConsult GmbH wurde 2003 als Personalvermittlungsagentur gegründet und hat sich seitdem auf Projekte und Jobs in der IT Branche spezialisiert.

Erfahrungsbericht von Lisa

Darum habe ich mich für ein duales Studium entschieden:

Für mich stand schon sehr lange fest, dass ich später einmal im Bereich Personal arbeiten möchte.

Ich habe mich in erster Linie für das duale Studium entschieden, weil ich sowohl einen akademischen Abschluss erlangen, als auch die Praxiserfahrung sammeln wollte. Für mich stand schon sehr lange fest, dass ich später einmal im Bereich Personal arbeiten möchte. Daraufhin habe ich nach verschiedenen, für mich denkbaren Optionen gesucht. Die Internationale Berufsakademie in Erfurt war für mich die beste Lösung, denn da konnte ich mich von Anfang an auf das Personalwesen spezialisieren. So hatte und habe ich die Möglichkeit, tiefgründiges Wissen zu erlangen und dieses auch direkt in der Praxis einzusetzen.

Besonders das Studienmodell hat mich angesprochen, denn ich bin jede Woche zwei Tage zur Vorlesung an der IBA und drei Tage im Büro. Während der Arbeitstage unterstütze ich meine Kollegen in den Bereichen Recruiting, Personalmarketing und Freelancing.

So bin ich an den dualen Studienplatz gekommen:

Wenn man an der IBA studieren will, gibt es verschiedene Möglichkeiten: Entweder wird man von der Internationalen Berufsakademie an ein entsprechendes IBA-Partnerunternehmen vermittelt oder man sucht sich selbst das "Wunschunternehmen". Ich persönlich habe mir meinen Praxispartner selbst ausgesucht. Der Bewerbungsprozess lief so ab, dass ich zu zwei Vorstellungsgesprächen, eins mit den Geschäftsführern und eins mit den künftigen Kollegen, eingeladen wurde. Zusätzlich erhielt ich die Aufgabe, einen Gastartikel für den Bewerberblog zu verfassen. Nachdem ich diese Hürden gemeistert hatte, bekam ich die Zusage und das Studium konnte starten.

So läuft mein duales Studium ab:

Das BA-Studium an der IBA unterscheidet sich dahingehend von vielen anderen Berufsakademien, weil es im Rahmen der geteilten Woche stattfindet. Das heißt, Montag, Dienstag und Freitag bin ich im Büro und Mittwoch und Donnerstag zu den Vorlesungen in der IBA.

Das BA-Studium an der IBA unterscheidet sich dahingehend von vielen anderen Berufsakademien, weil es im Rahmen der geteilten Woche stattfindet. Das heißt, Montag, Dienstag und Freitag bin ich im Büro und Mittwoch und Donnerstag zu den Vorlesungen an der IBA. Jedes Semester findet ein zweiwöchiger Theorieblock an einem IBA-Standort in Deutschland statt. Während dieser beiden Wochen bin ich durchgängig zu den Vorlesungen. Für diesen Theorieblock gibt es als Ausgleich einen einwöchigen Praxisblock. Währenddessen finden keine Vorlesungen statt und ich bin ausschließlich im Unternehmen.

Dass das Studentenleben eines BA-Studenten teilweise echt stressig ist, muss ich sicher niemanden erzählen. Zu jedem Semesterende schreibe ich die fachübergreifenden und nach jedem Theorieblock die fachspezifischen Klausuren. Zusätzlich schreibe ich jedes Semester Hausarbeiten und bereite Vorträge und Referate vor. Meine Kollegen unterstützen mich dahingehend aber sehr gut. Beispielsweise ist es vorgeschrieben, dass der betriebliche Betreuer die Hausarbeiten unterschreibt. Diesbezüglich erhalte ich frühzeitig eine Rückmeldung und werde auch im Verfassungsprozess unterstützt. Außerdem wird mir der notwendige Freiraum zum Lernen eingeräumt, wenn Klausuren anstehen.

Die positiven und negativen Eigenschaften des dualen Studiums sind:

Mir machen die Vorlesungen sehr viel Spaß, aber die direkte Umsetzung im Unternehmen ist für mich sehr wichtig.

Wie bei allen Dingen, gibt es auch bei einem dualen Studium Vor- und Nachteile. Viele Nachteile konnte ich an meinem dualen Studium bisher aber noch nicht finden. Das Einzige, was nicht ganz so schön ist, ist, dass es ab und an wirklich stressig ist, wenn man gleichzeitig eine Praxisarbeit und eine Projektarbeit schreiben, für die Klausuren lernen und noch zusätzlich arbeiten muss. Aber glücklicherweise erhalte ich diesbezüglich ja die notwendige Unterstützung meiner Kollegen.

Für mich persönlich ist der absolut größte Vorteil am dualen Studium die Praxisnähe. Mir machen die Vorlesungen sehr viel Spaß, aber die direkte Umsetzung im Unternehmen ist für mich sehr wichtig. Auch die Tatsache, dass ich einen festen Arbeitsplatz und bestimmte immer wiederkehrende Aufgaben habe, finde ich sehr gut. In der IBA herrscht ein sehr familiäres Klima – ein weiterer Grund, warum man an der IBA studieren sollte. Außerdem ist es für mich natürlich von Vorteil, dass die Studiengebühren von der TowerConsult GmbH übernommen werden und ich zusätzlich eine Vergütung erhalte.

Meine Tipps für Studieninteressenten:

Mein Tipp? Ich bin der Meinung, dass ihr euch zu 100% sicher sein müsst, dass ihr ein duales Studium beginnen wollt. Denn ohne den Willen und den Ehrgeiz, dass BA-Studium zu meistern, wird es nicht klappen. Natürlich sollte man auch Spaß am Arbeiten und am Lernen haben.

Um euch über Studiengänge zu informieren, eignen sich besonders Berufs- und Infomessen. Die IBA steht wöchentlich für eine Studienberatung zur Verfügung und veranstaltet mehrmals im Jahr einen Tag der offenen Tür. Ich empfehle, dass man sich schon frühzeitig informieren sollte, denn wenn man sich beispielsweise ohne Unternehmen an der IBA bewirbt, muss man den Studienberatern ja auch noch Zeit geben, ein Unternehmen zu suchen.

Ich persönlich kann euch nur zu einem dualen Studium raten – ich würde meine Entscheidung jederzeit wieder so treffen. Dann bleibt mir nur noch zu sagen, dass ich euch viel Spaß und viel Erfolg im Studium wünsche!

zurück zur Übersicht: Alle Erfahrungsberichte

Wegweiser Duales Studium weiterempfehlen

Freie duale Studienplätze per E-Mail?

Wir schicken dir jeden Freitag eine Übersicht der neuen, freien dualen Studienplätze - natürlich kostenlos!

Du suchst Online-Studienführer?

Auf unserem Portal Das-Richtige-studieren.de bieten wir eine Übersicht hilfreicher Webseiten für deine Studienwahl.

Das Richtige studieren

Ob Studiengänge wie Wirtschaftspsychologie, Marketing oder Tourismus – wir haben die Infos zu vielen spannenden Fächern!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de