Duales Studium als Verbundstudium

Wie wir hier in unserer Übersicht erklären, gibt es für ein duales Studium die unterschiedlichsten Bezeichnungen. Und gerade beim Verbundstudium muss man aufpassen, denn hierbei kann es sich um ein Fernstudium für Berufstätige oder Azubis handeln, aber eben auch um eine Variante des dualen Studiums, die mit einer Ausbildung verknüpft ist.

Ein Name – Zwei Bedeutungen

Beim Namen "Verbundstudium" machen sich die Bundesländer Bayern und Nordrhein-Westfalen gegenseitig Konkurrenz. Das kann in puncto Studienwahl ganz schön für Verwirrung sorgen!

Das ist ein Verbundstudium in Bayern

Die dualen Studiengänge in Bayern sind im Dachverband "hochschule dual" zusammengefasst. Angeboten werden zwei Varianten des dualen Studiums:

  1. das Studium mit vertiefter Praxis und
  2. das Verbundstudium.

Das Verbundstudium ist eigentlich nur ein anderer Name für ein ausbildungsintegrierendes duales Studium. Hierbei wird eine kaufmännische oder handwerkliche Ausbildung mit dem Studium verbunden. Die Besonderheit ist, dass die Ausbildung rund ein Jahr vor dem Studium anfängt. Man hat also schon richtig viele Praxiserfahrungen vorzuweisen, wenn man in das erste Studiensemester einsteigt.

Beim Verbundstudium bewirbst du dich zuerst bei einem Unternehmen, das mit der jeweiligen bayerischen Hochschule kooperiert. Am einfachsten sind Partnerfirmen zu finden, indem du dich an die Hochschule wendest.

Hast du dann den Ausbildungsplatz erhalten, bewirbst du dich bei der Hochschule auf einen Studienplatz. Die nächsten Jahre verbringst du abwechselnd in der Hochschule und im Unternehmen und hast am Ende zwei Abschlüsse in der Tasche.

Merke: Ein Verbundstudium in Bayern ist ein duales Studium, das eine Berufsausbildung einschließt, die ein Jahr vor Studienbeginn angefangen wird.

Das ist ein Verbundstudium in Nordrhein-Westfalen

In Nordrhein-Westfalen kann man das Verbundstudium zwar auch mit einer Ausbildung verbinden, das ist aber sozusagen nicht der Hauptzweck des Studiums. Es handelt sich beim NRW-Verbundstudium nämlich um ein Fernstudium mit Präsenzphasen und nicht um ein klassisches duales Studium.

Das Verbundstudium in NRW haben zahlreiche Fachhochschulen eingeführt. Sie bieten unter diesem Markennamen berufsbegleitende Fernstudiengänge an. Wer also schon viele Jahre im Berufsleben steht, aber kein Studium abgeschlossen hat, kann hiermit dann einen Bachelor nachholen oder, falls man den Bachelor schon hat, einen Master im Fernstudium absolvieren.

Wie gesagt, man kann das auch in NRW als eine Art duales Studium nutzen, wenn du in einer Firma eine normale Ausbildung machst und diese Firma dir dann anbietet, zusätzlich noch ein Fernstudium zu beginnen.

Merke: In NRW ist mit Verbundstudium ein Fernstudium gemeint, das nicht immer zwingend für Berufsanfänger als duales Studium ausgelegt ist, sondern auch für bereits Berufstätige in Frage kommt.

←Zurück: Übersicht der Bezeichnungen für ein duales Studium

War dieser Text hilfreich für dich?

3,50 /5 (Abstimmungen: 2)

Wegweiser Duales Studium weiterempfehlen

Freie duale Studienplätze per E-Mail?

Wir schicken dir jeden Freitag eine Übersicht der neuen, freien dualen Studienplätze - natürlich kostenlos!

Du suchst Online-Studienführer?

Auf unserem Portal Das-Richtige-studieren.de bieten wir eine Übersicht hilfreicher Webseiten für deine Studienwahl.

Das Richtige studieren

Ob Studiengänge wie Wirtschaftspsychologie, Marketing oder Tourismus – wir haben die Infos zu vielen spannenden Fächern!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de