Sport und angewandte Trainingswissenschaft (versch. Schwerpunkte)

Abschluss

Bachelor

Dauer

7 Semester

Ob als Möglichkeit zur Freizeitgestaltung, als Leistungssport oder zur Gesundheitsförderung, Sport hat in unserer heutigen Gesellschaft einen zunehmend höheren Stellenwert. Dies belegen auch die rund 90.000 Sportvereine, Forschungsinstitute und Sportorganisationen in ganz Deutschland.

Ziel der Trainingswissenschaft, einer jungen Teildisziplin der Sportwissenschaft, ist die Verbesserung und Optimierung sportlicher Leistungsfähigkeit. Erkenntnisse werden auf diesem anwendungsorientierten Forschungsgebiet über empirische Feldstudien, Beobachtungen, Experimente und Labortests gewonnen und haben Einfluss auf die Trainingsplanung und die Trainingsmethoden.

Der Studiengang Sport und angewandte Trainingswissenschaft qualifiziert für verschiedene Berufsfelder in den Bereichen Breitensport und Leistungssport, Gesundheitsvorsorge, Forschung und Bildungswesen, Fitness und Wellness sowie Tourismus. Der Praxisbezug wird im Studium groß geschrieben: praxisnahe Präsenzworkshops in kleinen Lerngruppen, Dozenten aus der Praxis und ein verpflichtendes Praxissemester bereiten optimal auf den späteren Berufseinstieg vor.

An der DHGS wird nach dem semi-virtuellen Studienkonzept studiert, das die Vorteile von Fern- und Präsenzstudium vereint.

Studienschwerpunkte:

  • Kinder- und Jugendtraining
  • Prävention, Regeneration und Rehabilitation
  • Fitness und Gesundheit

Infomaterial anfordern