Soziale Arbeit und Sport

Abschluss

Bachelor

Dauer

7 Semester

Sport und Bewegung als Mittel der Sozialen Arbeit können zur Förderung der individuellen Entwicklung und der Sozialisation eingesetzt werden. Werte wie Teamgeist, Zusammenhalt, Fair Play, Integration und Gesundheit lassen sich mit sportorientierter Sozialer Arbeit besonders gut vermitteln.

Der Studiengang Soziale Arbeit und Sport stellt die ideale Kombination aus einem grundständigen Studium der Sozialen Arbeit und spezifischen Kompetenzen der Sportwissenschaften dar. Aufbauend auf die Beschäftigung mit klassischen Themen der Sozialen Arbeit werden praxisorientierte Kurse im Feld der sportorientierten Sozialen Arbeit besucht. Ein Praxissemester sorgt ebenfalls dafür, dass das erworbene Fachwissen in der Berufspraxis erprobt wird.

Das Studium befähigt zur Planung, Durchführung und Bewertung von Angeboten der Sozialen Arbeit und zur zielgerichteten und zielgruppenspezifischen Anwendung von Sport in sozialen Kontexten. Somit stehen den Absolventinnen und Absolventen alle Arbeitsfelder der Sozialen Arbeit offen.

An der DHGS wird nach dem semi-virtuellen Studienkonzept studiert, das die Vorteile von Fern- und Präsenzstudium vereint.

Studienschwerpunkte:

  • Sport und Bewegung als Instrument und Medium der Sozialen Arbeit im Kindesalter
  • Soziale Arbeit und Begabungsförderung im Sport
  • Sport und Bewegung als Instrument und Medium der Sozialen Arbeit im Gesundheitswesen

 

 

Infomaterial anfordern