Studienangebot

  • Informations- und Elektrotechnik
  • Marinetechnik
  • Technische Informatik
  • Energietechnik und Erneuerbare Energien
  • Luft- und Raumfahrttechnik
  • Informationstechnik
  • Mechatronik
  • Public Administration
  • Sicherheitstechnik
  • Luftfahrzeugtechnik
  • Maschinenbau
  • Nachrichtentechnik / Elektronik
  • Informatik
  • Elektrotechnik
  • Internationaler Frauenstudiengang Informatik
  • Informatik Schwerpunkt Informationssicherheit
  • Rechtswissenschaft für die öffentliche Verwaltung
  • Informationstechnik und Elektronik

Das Duale Studium

  • Sie absolvieren als Beamtenanwärterin bzw. -anwärter Ihr duales Studium an einer Kooperationshochschule.
  • Neben dem Studium durchlaufen Sie eine qualifizierende Laufbahnausbildung in der Bundeswehrverwaltung.
  • Die praktischen Anteile finden in den unterschiedlichen Bereichen der Bundeswehrverwaltung statt.

  • Maschinenbau

    Der duale Studiengang „Maschinenbau“ der Bundeswehr in Kooperation mit der dualen Hochschule Baden-Württemberg richtet sich an Neu- und Querdenker unserer modernen Welt. Ständig mit Fragen im Hinterkopf wie „Wie funktioniert das?“ oder „Wie kann ich das verbessern?“ werden die Studierenden bestens darauf vorbereitet, Virtuosen im Umgang mit Maschinen zu werden. Dafür bietet die Bundeswehr auch die besten Voraussetzungen, denn im praktischen Teil des Studiums können die Studierenden hier an den größten und ausgefeiltesten Maschinen lernen, die der technische Fortschritt in Deutschland zu Tage gefördert hat. Egal ob große Maschinen gewartet, große Anlagen instandgehalten oder neue Werkstoffe zur Verbesserung bisheriger Gerätschaften gefunden werden müssen, die Einsatzgebiete erscheinen nahezu grenzenlos. Technikaffine Problemlöser und Problemlöserinnen werden hier nicht nur gefordert, sondern auch gefördert.

  • Mechatronik

    Der duale Studiengang „Mechatronik“ der Bundeswehr ist ein interdisziplinäres Studium, welches das Beste aus den Fachbereichen der Ingenieur- und Naturwissenschaften miteinander vereint. In Kooperation mit der dualen Hochschule Baden-Württemberg erwerben die Studierenden umfassende Fachkenntnisse aus Bereichen wie Elektrotechnik, Maschinenbau oder Informationstechnik. Dadurch werden Sie zu fachübergreifenden Allroundern, deren Lösungsstrategie für technische Probleme sowohl systemorientiert als auch zukunftsweisend sind. Der Studiengang bietet verschiedene Spezialisierungen an wie beispielsweise die Studienrichtung Elektromobilität oder Projekt Engineering, mit denen die Studierenden ihr persönliches Profil einbringen können. Die Einsatzmöglichkeiten erscheinen zahllos. Sei es bei Erforschung und Implementierung neuer, innovativer Technologien oder bei der Organisation und Koordination von technischen Projekten, Absolventen und Absolventinnen der Mechatronik dürfen sich auch vielseitige Arbeitsbereiche freuen.

     

  • Luft- und Raumfahrttechnik

    Der duale Studiengang „Luft- und Raumfahrttechnik“ der Bundeswehr ist genau das Richtige für diejenigen, die Ihren Kopf gerne in den Wolken haben. Denn bei diesem Studium dreht sich alles um Flugzeuge und die dazugehörige Technik. In Kooperation mit der dualen Hochschule Baden-Württemberg werden allgemeine Inhalte vermittelt aus Maschinenbau und Elektrotechnik, aber vor allem wird gezielt Wissen gelehrt zu Themen wie Aerodynamik, Leichtbau, Flugphysik oder Avionik. Das Studienmodell sieht drei- bis sechsmonatige Theoriephasen vor, welche von etwa gleich langen Praxisphasen abgelöst werden. Dadurch kann die Theorie direkt in der Praxis angewendet werden, in der Praxis ergeben sich neue Denkansätze für die Theorie. Besonders bei der Bundeswehr haben die Studierenden die Möglichkeit, ihr für die Flugtechnik schlagendes Herz glücklich zu machen, denn wo sonst können sie an so vielen verschiedenen Flugzeugen lernen und sich ausprobieren wie bei einem der führenden Arbeitgeber in Deutschland?

     

  • Elektrotechnik

    Der duale Studiengang „Elektrotechnik“ der Bundeswehr kombiniert Teilbereiche der Informatik, des Ingenieurwesens und der Physik zu einem zeitgemäßen Studium. In nahezu jedem Bereich des alltäglichen Lebens finden sich Elemente der Elektrotechnik wieder, daher erstrecken sich ihre Einsatzmöglichkeiten nahezu ins Unbegrenzte. Dazu gehört zum Beispiel die Nutzung von Elektrizität in Industrie und Verkehr, die Planung und Umsetzung von prozessautomatisierten Systemen oder der Einsatz von Nachrichtentechnik in all seinen Facetten. Je nach persönlichem Interesse können die Studierenden sich auf Themengebiete spezialisieren. So umfangreich wie die Inhalte des Studiums, so vielseitig sind auch die Berufschancen von Absolventen und Absolventinnen der Elektrotechnik. Im Rahmen des Studiums der Bundeswehr eröffnen sich weitaus mehr Einsatzmöglichkeiten als üblich, denn gerade an der Schnittstelle von digitalem Fortschritt und technologisierten Militärstrategien sowie den dazugehörigen technischen Komponenten bedarf es dem Fachwissen von hervorragend ausgebildeten Elektrotechnikern und Elektrotechnikerinnen von Morgen.

     

  • Internationaler Frauenstudiengang Informatik

    Der international und speziell für Frauen ausgelegte Studiengang „Informatik“ der Bundeswehr ermöglicht seinen Studentinnen in ungestörter und ungehemmter Atmosphäre ihrer Leidenschaft für Computer und Technik nachzugehen. Mit Schwerpunkt auf Softwareentwicklung erwerben die Studentinnen umfassende Kenntnisse der Informatik mit stetigem Bezug zur Praxis. Im Mittelpunkt des Studiums steht die Konzeption und Umsetzung von großen Softwaresystemen. Darüber hinaus vermittelte Kenntnisse eignen zur Koordinierung einer erfolgreichen Arbeit in Teams oder Projekten. Fest in den Studienplan integriert ist der Auslandsaufenthalt an einer der vielzähligen Partnerhochschulen, welche über den gesamten Globus verteilt sind. Absolventinnen des Studiengangs Informatik zählen daher zu gefragten Spezialistinnen ihres Fachgebiets, welche internationale Karrierechancen wahrnehmen können und sind Vorbild für andere Frauen, die ebenfalls eine Karriere im naturwissenschaftlich-technischen Bereich anstreben.

     

  • Informatik Schwerpunkt Informationssicherheit

    Das duale Studium „Informatik“ der Bundeswehr mit dem Schwerpunkt Informationssicherheit bietet seinen Studierenden eine Doppelqualifikation in Form eines Hochschulabschlusses kombiniert mit einer beruflichen Ausbildung. Dadurch wird eine Bildung garantiert, die hervorragend praktische und theoretische Elemente miteinander verknüpft. Zunächst erwerben Studienanfänger in den ersten Semestern Grundlagen in Fächern wie Informatik oder Mathematik. Im weiteren Verlauf vertiefen sich die informationstechnischen Inhalte auf Gebiete wie höhere Programmiersprachen oder den Aufbau und die Verwendung von Netzwerken. Der Schwerpunkt Informationssicherheit befasst sich konkret mit Themen der Kryptographie oder dem Aufbau und der Übermittlung geschützter Daten. Schließlich bildet ein sicher und gut aufgebautes Informationsnetzwerk die Grundlage für eine geschützte Kommunikation. Unabdingbar für einen gesicherten Austausch von Informationen, wie er bei der Bundeswehr vorhanden ist.

     

  • Informatik

    Der duale Studiengang „Informatik“, der von der Bundeswehr in Kooperation mit der Hochschule Mannheim angeboten wird, bietet eine erstklassige Ausbildung seines Fachgebiets. Unsere moderne Gesellschaft wäre ohne die Hilfe der Informatik mittlerweile unvorstellbar, daher sollten Studieninteressierte nicht nur eine Faszination für Computer, Programmierung oder Informationen mitbringen, sondern sie sollten auch über den Tellerrand schauen oder um mehr als nur eine Ecke denken können. Zu den großen Bereichen der Studieninhalte zählen beispielsweise die Software-Entwicklung oder die Systemintegration, aber auch die IT-Beratung oder der IT-Betrieb sind fester Bestandteil. Auch behandelt werden modernste Neuerungen der Informatik, dazu gehören zum Beispiel das Internet of Things oder Mobile Computing. Absolventen und Absolventinnen der Informatik sind wahre Experten im Umgang mit Anwendungssystemen oder Netzwerken. Sie entwickeln neue Software oder optimieren computergestützte Prozesse. Branchenunabhängig können sie in nahezu jedem Bereich eine Karriere starten. Die Bundeswehr bietet dabei nicht nur attraktive Karrierechancen, sondern auch ein großes Umfeld für Informatiker und Informatikerinnen, wo diese sich weitreichend einbringen können.

     

  • Informationstechnik/Elektronik

    Der duale Studiengang „Informationstechnik/Elektronik“ der Bundeswehr kombiniert wichtige Elemente der Informationstechnik und der Elektronik zu einem einzigartigen Studium. In Kooperation mit der Hochschule Mannheim lernen die Studierenden hier ein ganzheitliches Konzept der Datenübertragung. Das bedeutet, dass sowohl die hard- und softwaretechnischen des Datentransfers zu beispielsweise Mobilfunk, WLAN oder GPS gelehrt wird, als auch die Erstellung und Verwendung eines analogen Datensignals. Vermittelt werden also Inhalte, die zur Tätigkeit eines Ingenieurs und eines Entwicklers befähigen. Das ist auch wichtig, denn nur so können ausgebildete Informationstechniker und Informationstechnikerinnen digitale Systeme und analoge Signalgeräte vollkommen verstehen und letztlich auch bearbeiten. Vor allem die Bundeswehr bietet dafür ein attraktives Arbeitsumfeld, denn hier wird nicht nur mit den klassischen Themenbereichen der Datenübertragung gearbeitet, sondern dazu kommen noch spezielle Anwendungsbereiche, die so nur der Bundeswehr vorbehalten sind.

     

  • Technische Informatik

    Das duale Studium „Technische Informatik“ der Bundeswehr ist ein anwendungsorientierter Studiengang, der das Beste aus Informatik und Technik miteinander vereint. In Kooperation mit der Hochschule Mannheim spezialisieren sich die Studierenden auf Softwarelösungen im technischen Umfeld. Im Gegensatz zur reinen Informatik beschäftigt sich die technische Informatik nicht nur mit der Programmierung von Systemen, sie setzt sich auch auseinander mit der technischen Umsetzung von Software-Elementen. Was zunächst nach wenig klingt, umfasst deutlich mehr Bereiche als es im ersten Moment erscheint. Denn dazu gehört beispielsweise die Umsetzung von digitaler Kfz-Elektronik, Smartphones oder Navigationssystemen aus elektro- und informationstechnischer Sicht heraus. Absolventen und Absolventinnen der technischen Informatik sind sowohl Allrounder als auch Spezialisten ihres Fachgebiets, da sie einerseits digitale Lösungsansätze ganzheitlich betrachten, andererseits sowohl auf technischer als auch auf Software-Ebene Konzepte erstellen und umsetzen können.

     

  • Energietechnik und erneuerbare Energien

    Der duale Studiengang „Energietechnik und erneuerbare Energien“ der Bundeswehr bietet eine moderne Ausbildung der Energietechnik, welche aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken ist. In Kooperation mit der Hochschule Mannheim vermittelt das Studium eine ausgewogene Mischung aus den Bereichen der Naturwissenschaften, der Informatik und des Ingenieurwesens, insbesondere der Elektrotechnik. Die Studierenden lernen beispielsweise Inhalte zu Fachbereichen wie Energiemanagement, Energieerzeugung oder Hochspannungstechnik. Dabei liegt vor allem der Fokus auf eine ressourcenschonende und umweltfreundliche Energieproduktion. Absolventen und Absolventinnen des Studiengangs beschäftigen sich nicht nur mit der elektrischen Energietechnik, sondern auch mit dem Ausbau der Elektromobilität oder der Erforschung weiterer Energiespeichermöglichkeiten. Wer seine berufliche Zukunft internationaler ausrichten möchte, der kann das Studium auch in englischer Sprache absolvieren.

     

  • Informationstechnik

    Der duale Studiengang „Informationstechnik“ der Bundeswehr richtet sich an all diejenigen, die ein zeitgemäßes Studium aus dem Bereich des Ingenieurwesens absolvieren möchten. Grundlegend beschäftigen sich die Studierenden mit der Konzeption, der Umsetzung und der Verwendung von informationstechnischen Systemen. Dazu gehört weit mehr als die Datenbank-Administration oder das Erlernen von Programmiersprachen. Ebenfalls gehören Inhalte zum Aufbau von Kommunikationssystemen oder die Entwicklung von Mensch-Maschine-Schnittstellen. Die theoretischen Inhalte der Hochschule werden durch verschiedene Praxisphasen bei der Bundeswehr ergänzt, sodass sich das Gelernte durch die Anwendung vertieft und unter Umständen sogar neue Anreize für theoretische Fragen bildet. Ziel ist es, die Absolventen und Absolventinnen des Studiums zu Fach- und Führungskräften der Informationstechnik auszubilden.

     

  • Marinetechnik im gehobenen technischen Dienst

    Das duale Studium „Marinetechnik“ der Bundeswehr ist eine Spezialisierung der Wehrtechnik, bei der sich alles rund um Schiffe und Seefahrt dreht. Was zunächst nach einem Seemannsabenteuer klingt, ist eine ernstzunehmende Disziplin des Ingenieurwesens. Denn die Studierenden beschäftigen sich hauptsächlich mit der nachhaltigen und kosteneffizienten Produktion von Marineschiffen sowie der dazugehörigen Technik. Welchen Antrieb ein Schiff benötigt, aus welchem Material es beschaffen sein muss oder welche technische Ausstattung ein Schiff bekommt, mit diesen und weiteren Inhalten beschäftigt sich die Marinetechnik. Das Studium wird durch verschiedene Praxisphasen ergänzt, zum Beispiel im Rahmen der Bundeswehrverwaltung. Absolventen der Marinetechnik dürfen sich nicht nur auf sichere Arbeitsverhältnisse freuen, sondern haben auch noch zusätzlich eine Karriere als Beamte in Aussicht.

     

  • Informationstechnik und Elektrotechnik im gehobenen technischen Dienst

    Der duale Studiengang „Informationstechnik und Elektrotechnik“ der Bundeswehr zielt auf eine Laufbahn im gehobenen technischen Dienst ab. Die nötigen Fachkenntnisse für diese Position erwerben die Studierenden aus den ingenieurwissenschaftlichen Disziplinen der Informations- und Elektrotechnik. Das macht sie zu fähigen Allroundern, die im technischen Bereich auf nahezu jede Frage eine Antwort haben. Dabei ist es egal, ob es um die korrekte Signalverarbeitung bei Datenübertragungen geht oder um die richtige Erstellung und Verwendung von großen Datenbanken, denn Absolventen Absolventinnen dieses Studiums kennen sich in all diesen Bereichen aus. Nicht zuletzt ist die genaue Abstimmung von theoretischen und praktischen Bestandteilen des dualen Studiums dafür verantwortlich. Dazu kommt, dass die Bundeswehr schon in der Ausbildungszeit ein sehr attraktives Gehalt auszahlt, darüber hinaus genießen Studentinnen und Studenten der Bundeswehr viele Sonderleistungen, die Studierende so kein zweites Mal bei einem Ausbildungsangebot finden. Wer also eine sichere Karriere mit Beamtenlaufbahn ins Visier nehmen möchte, der wird bei der Bundeswehr definitiv fündig.

     

  • Luftfahrzeugtechnik im gehobenen technischen Dienst

    Der duale Studiengang „Luftfahrzeugtechnik“ kombiniert ein spannendes Studium der Technik mit einer interessanten Karrierelaufbahn im Rahmen der Bundeswehr. Zum einen erwerben die Studierenden weitreichende Kenntnisse in einem Fachgebiet der Ingenieurwissenschaften, zum anderen werden die Studierenden auf eine Beamtenlaufbahn in der Bundeswehrverwaltung ausgebildet. Sie erwerben also nicht nur umfassende Fachkenntnisse in Bereichen wie Flugzeugbau oder der Konzeption neuer Luftfahrzeuge. Im Zuge verschiedener Praktika, die im Zusammenhang mit der Bundeswehrverwaltung abgeleistet werden, bekommen die Studierenden tiefe Einblicke in interne Abläufe und Prozesse der Bundeswehr. Neben einem attraktiven Ausbildungsgehalt erwartet angehende Absolventen Absolventinnen eine zukunftsreiche Aussicht auf eine Karrierelaufbahn bei einem der bekanntesten Arbeitgeber Deutschlands. Bei diesem Studium wird nicht nur Leistung gefordert, sondern auch Persönlichkeit gefördert.

     

Freie duale Studienplätze per E-Mail?

Wir schicken dir regelmäßig Infos über freie duale Studienplätze und Unternehmen, die ein duales Studium anbieten.


Das-Richtige-studieren.de

Hunderte Studiengänge im Detail erklärt – von A wie Agrarwissenschaft bis Z wie Zahnmedizin.

Außerdem findest du hier Kontakte von Studienberatungen, Infos zu Bewerbung und Unialltag, Tipps für die Finanzierung und Wohnungssuche & noch viel mehr.


Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de