Duales Studium bei Kaufland – ein Erfahrungsbericht

Laura M. studiernt in der Zentrale im 6. Semester den dualen Studiengang BWL - Personalmanagement.

Hallo!

Ich bin Laura, 21 Jahre alt und duale Studentin bei Kaufland. Mein Abitur habe ich in der Nähe von Leipzig gemacht. In der Schule haben mir Gruppenarbeiten immer viel Spaß gemacht, weil man gemeinsam an einem Ziel gearbeitet hat. Ich übernehme gerne Verantwortung für ein Team und will in meinem Job unbedingt mit Menschen zusammenarbeiten. Für mich war mein Berufswunsch deswegen schnell klar: Ich möchte im Personalbereich arbeiten. Inzwischen studiere ich seit fünf Semestern den dualen Studiengang BWL–Personalmanagement.

Laura
Laura

Wie alles begann

Während meiner Bewerbung habe ich mich immer gut betreut gefühlt und bei allen Fragen bekam ich sofort eine Antwort von einer hilfsbereiten Ansprechpartnerin.

Auf das Duale Studium bei Kaufland bin ich eher zufällig aufmerksam geworden. Ich saß in einer Freistunde in der Mensa und habe in einem Hochschulmagazin geblättert. Dabei ist mir die Anzeige für das Duale BWL-Studium bei Kaufland aufgefallen. Die Ausschreibung passte perfekt. Also habe ich meine Unterlagen zusammengestellt und mich beworben.

Während meiner Bewerbung habe ich mich immer gut betreut gefühlt und bei allen Fragen bekam ich sofort eine Antwort von einer hilfsbereiten Ansprechpartnerin. Das Bewerbungsgespräch war schließlich für mich ausschlaggebend: Alle waren wahnsinnig nett und herzlich. Das hat mir gut gefallen, weil mir eine gute Atmosphäre im Job echt wichtig ist. Als dann alles soweit klar war, habe ich sogar noch Unterstützung bei der Wohnungssuche bekommen. Das fand ich super.

Meine ersten Eindrücke

Unsere Ausbildungsbeauftragte ist sehr nett und hilft uns, wo sie kann. Zum Beispiel bei Projekt- oder Bachelorarbeiten, die wir für die Duale Hochschule schreiben.

Erstmal ist alles neu, spannend und ganz anders als vorher in der Schule. Klar braucht es für BWL eine gewisse Sympathie für Zahlen, damit man sich ein betriebswirtschaftliches Verständnis aneignen kann: Umsatzzahlen, Kostenkalkulationen und Preise allgemein. Aber Kaufland macht es einem leicht zu verstehen, wie ein Handelsunternehmen aufgebaut ist und dank der Mischung aus Theorie und Praxis arbeitet man sich echt schnell rein.

Mein Eindruck vom Bewerbungsprozess hat sich im Studium dann bestätigt: Das Unternehmen gibt sich viel Mühe bei der Betreuung und Entwicklung der Auszubildenden. Unsere Ausbildungsbeauftragte ist sehr nett und hilft uns, wo sie kann. Zum Beispiel bei Projekt- oder Bachelorarbeiten, die wir für die Duale Hochschule schreiben. Ein gewisses Maß an Ehrgeiz und Wissenslust sollte man mitbringen, denn mit Eigeninitiative kann man noch mehr aus dem Studium mitnehmen.

Ich kann jedem, der für das Studium in eine neue Stadt umziehen muss, die Sorge nehmen, keinen Anschluss zu finden. Es gibt Einführungsveranstaltungen, bei denen man schnell neue Leute kennenlernt, die das Gleiche studieren wie man selbst. Man bekommt auch gleich einen Überblick über das Unternehmen, Vorgesetzte, Betreuer und Paten. Das hat mir den Einstieg sehr viel leichter gemacht. Und schon ein Jahr später durfte ich mithelfen, den Einführungstag zu organisieren. Das hat viel Spaß gemacht und ich konnte sehr gut nachvollziehen, wie es den Neuen ging.

Duale Studentin bei Kaufland im Büro
Duale Studentin bei Kaufland bei der Arbeit im Büro

Neue Herausforderungen Tag für Tag

Besonders gut gefällt mir, dass ich eigenverantwortlich arbeiten kann und eigene Projekte betreuen darf.

Im Studium wechsle ich ungefähr alle drei Monate zwischen BWL, Recht oder Personal an der Dualen Hochschule und dem Unternehmen. So wird es nicht langweilig und man lernt immer neue Arbeitsbereiche kennen.

Schwerpunktmäßig bin ich in den Praxisphasen in unterschiedlichen Personalbereichen, zum Beispiel im Externen Personalmarketing, dem Bewerbermanagement oder der Personalbetreuung. Ich kann zudem auch in fast alle anderen Unternehmensbereiche reinschnuppern, die mit meinem späteren Job zu tun haben. Ich war zum Beispiel für ein paar Wochen im Markt und habe auch mal Ware verräumt oder bei der Personalplanung geholfen. So lernt man den beruflichen Alltag der Kollegen kennen und kann besser einschätzen, welche Fähigkeiten für verschiedene Berufe nötig sind.

Besonders gut gefällt mir, dass ich eigenverantwortlich arbeiten kann und eigene Projekte betreuen darf. Ich finde, so merkt man am Besten, was einem liegt und wie die Arbeitswelt später aussieht. Wenn dann etwas gut geklappt hat oder Aufgaben mit der Zeit immer besser laufen, wächst auch die Selbstsicherheit.

Meine bisherigen Highlights waren zum Beispiel der Future Day und die Heilbronner Bildungsmesse: Es hat sehr viel Spaß gemacht, bei der Betreuung der Azubis mitzuhelfen. Am Anfang war alles noch recht ungewohnt. Aber je mehr Zeit verging, desto einfacher wurde es für mich Jugendliche anzusprechen und sie über das Unternehmen zu informieren. So konnte ich das, was ich in verschiedenen Kursen zur Gesprächsführung gelernt hatte, üben und vertiefen: Wie gehe ich auf verschiedene Menschen zu? Wie erkenne ich, was sie von mir brauchen? Wie kann ich sie am Besten erreichen? Das schult das eigene Einfühlungsvermögen. Messetage sind außerdem immer spannend und abwechslungsreich. Wir konnten uns im Zeitmanagement, im agilen Planen und im Finden kreativer Ideen üben, denn man muss oft auf Unvorhergesehenes schnell und richtig reagieren. Ich würde gerne noch einmal dabei sein.

Wie kann es weitergehen?

Ich bin jetzt fast fertig mit meinem Dualen Studium und das Wichtigste ist für mich momentan erstmal mein Bachelorabschluss. Meine Karriere nach dem Studium würde ich gerne bei Kaufland starten. Denn die zwei Jahre, in denen ich jetzt schon im Unternehmen bin, haben mir großen Spaß gemacht. Ich kann mir inzwischen sogar vorstellen, Mitarbeiter zu führen und mehr Verantwortung zu übernehmen. Ich bin schon sehr gespannt, wohin mich mein Berufsweg führt.

Meine Tipps an Euch: Es warten jeden Tag spannende Herausforderungen auf Euch. Seht das Duale Studium als Chance und nehmt so viel Feedback mit, wie Ihr nur könnt. Es hilft, Euch zu verbessern und an den Aufgaben zu wachsen.

Wegweiser Duales Studium weiterempfehlen

Freie duale Studienplätze per E-Mail?

Wir schicken dir jeden Freitag eine Übersicht der neuen, freien dualen Studienplätze - natürlich kostenlos!

Du suchst Online-Studienführer?

Auf unserem Portal Das-Richtige-studieren.de bieten wir eine Übersicht hilfreicher Webseiten für deine Studienwahl.

Das Richtige studieren

Ob Studiengänge wie Wirtschaftspsychologie, Marketing oder Tourismus – wir haben die Infos zu vielen spannenden Fächern!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de