Duales Studium Wirtschaftsingenieurwesen

Wirtschaftsingenieure sind berufliche Allrounder, die in ihrem Job sowohl technisches, als auch ökonomisches Wissen miteinander verbinden. Das macht sie zu professionellen Allroundern, die in vielen verschiedenen Branchen und Berufsfeldern zuhause sind. Wenn du Interesse hast, diesen abwechslungsreichen Beruf in einem dualen Studium zu erlernen, dann lies unseren folgenden Artikel mit allen grundlegenden Infos.

Hilfreicher Text?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,50 / 5,
von 6 Lesern bewertet
Loading...


Unternehmenspartner

Um den praktischen Teil deines dualen Studiums kümmern sich die mit den Hochschulen kooperierenden Firmen, in deren Betrieben du arbeitest. In unserer umfassenden Datenbank haben wir eine Übersicht aller Unternehmen zusammengetragen, bei denen du ein duales Studium Wirtschaftsingenieurwesen machen kannst.

Unternehmen Firmen-Standort
Erhardt+Leimer GmbH Stadtbergen (bei Augsburg)
Friedhelm Loh Group Herborn, Haiger, Dillenburg (bei Siegen)
ThyssenKrupp deutschlandweit
EnBW Karlsruhe, Stuttgart
Miele Gütersloh

 
Aktuelle freie Studienplätze findest du in unserer
Studienplatzbörse


Hochschulen und Berufsakademien mit diesem Studiengang

Deine wissenschaftliche Ausbildung und deinen akademischen Abschluss erhältst du von der Hochschule, mit der dein Ausbildungsbetrieb zusammenarbeitet. Wirf auf der Suche nach einer passenden Hochschule doch mal einen Blick in unsere Datenbank „Duale Wirtschaftsingenieurwesen Studiengänge“, in welcher wir eine umfassende Übersicht der Hochschulen zusammengestellt haben, die den Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen im Angebot haben.

Hochschule Studiengang Studienort
FH Münster Wirtschaftsingenieurwesen Münster
Hochschule Neuss Wirtschaftsingenieurwesen Neuss (bei Düsseldorf)
Nordakademie Wirtschaftsingenieurwesen Elmshorn (bei Hamburg)
Technische Akademie Wuppertal Wirtschaftsingenieur Maschinenbau Wuppertal
Uni Kassel Wirtschaftsingenieurwesen Kassel


Duales Studium Wirtschaftsingenieurwesen – Grundlegende Infos

Erfahrungsbericht duales Studium WirtschaftsingenieurTechnische Projekte und Innovationen müssen nicht nur funktional, sondern auch wirtschaftlich sein. Um sicherzustellen, dass sowohl den ökonomischen als auch den technischen Aspekten Rechnung getragen wird, gibt es den Berufszweig der Wirtschaftsingenieure. Sie bringen fachkundiges interdisziplinäres Wissen aus beiden Bereichen mit und lösen mit kaufmännischen und ingenieurwissenschaftlichen Kenntnissen Probleme an der Schnittstelle dieser unterschiedlichen Bereiche. Mit ihren kommunikativen Fähigkeiten sorgen sie außerdem für die funktionierende Zusammenarbeit zwischen den unterschiedlichen Abteilungen, koordinieren Abläufe und bündeln den Informationsfluss aller Beteiligten.

Wirtschaftsingenieur kann man auf unterschiedliche Art und Weise werden; Voraussetzung für den Berufseinstieg ist aber in der Regel ein akademischer Abschluss. Wer sich hier für ein duales Studium entscheidet, der kann gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, denn parallel zum Bachelor erwirbt man in dieser Studienvariante auch noch umfassende praktische Erfahrung und hat so eine optimale Grundlage für den beruflichen Einstieg. Duale Studiengänge mit dem Schwerpunkt Wirtschaftsingenieurwesen gibt es in Deutschland an Universitäten, Technischen Unis und Fachhochschulen. Während manche Hochschulen das Studium mit einer klassischen Berufsausbildung kombinieren, gibt es auch andere, bei denen der Praxiszeit eher die Form eines ausgedehnten Praktikums hat. Informiere dich deswegen immer bei der Hochschule deiner Wahl, wie die Studiengänge im Detail aufgebaut sind.


Was du zum Wirtschaftsingenieur-Studium wissen solltest

Ob Zulassungskriterien und Voraussetzungen, Studieninhalte oder mögliche Karrierepfade und das dazugehörige Einkommen – im Folgenden haben wir alle relevanten Informationen rund um das duale Studium des Wirtschaftsingenieurwesens zusammengetragen.

Grundlegend kann man das Studium des Wirtschaftsingenieurwesens in zwei Bereiche unterteilen – die Technik und die Ökonomie. Im technischen Teil des Studiums werden verschiedene ingenieurwissenschaftliche Inhalte gelehrt, während im wirtschaftlichen Teil vor allem grundlegende Elemente der BWL und kaufmännische Handelskompetenzen auf dem Stundenplan stehen. So finden sich vor allem folgenden Modul in den Studienverlaufsplänen der Hochschulen:

  • Buchführung
  • Projektmanagement
  • Logistik
  • Fertigung und Werkstoffe
  • Technische Mechanik
  • Qualitätssicherung
  • Bilanzierung
  • Mikro- und Makroökonomie
  • Automatisierungstechnik
  • Grundlagen der Informatik und Programmierung
  • Statistik
  • Marketing
  • Fertigungsverfahren
  • Grundlagen der Elektrotechnik

Das duale Studium des Wirtschaftsingenieurwesens nimmt normalerweise zwischen sieben und neun Semester in Anspruch. Dabei wechseln sich mehrmonatige Phasen des Lernens an der Hochschule mit mehrmonatigen Phasen der beruflichen Ausbildung im kooperierenden Unternehmen an. Am Ende des dualen Studiums steht das Anfertigen der Bachelor-Thesis.


Weitere gute Anlaufstellen

Nachfolgend listen wir noch einige gute Webseiten auf, die ebenfalls ausführliche Infos über ein Studium oder den Berufsweg als Wirtschaftsingenieur bereithalten:

Ingenieurwesen studierenDer Studienführer Ingenieurwesen-studieren.de ist ebenfalls eine sehr gute Anlaufquelle für ausführliche Infos zu diesem Studiengang. Hier gibt es den Artikel zum Wirtschaftsingenieur Studium.



Freie duale Studienplätze per Mail

Freie duale Studienplätze per Mail?
Wir schicken dir jeden Freitag eine Übersicht der neuen freien dualen Studienplätze - natürlich kostenlos!

SRH Riedlingen