Vorstellungsgespräch für ein Duales Studium: Fragen, die gestellt werden

In Teil 1 und Teil 2 unseres Artikels „Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch für ein duales Studium“ sind wir darauf eingegangen, was dich beim Bewerbungsgespräch erwartet, wie du dich anziehen und vorbereiten solltest. Nun geht es um die Fragen, die typischerweise in Bewerbungsgesprächen für ein duales Studium gestellt werden

Vorbereitung Teil 3: Fragen im Vorstellungsgespräch für ein duales Studium

Nachdem du dich den anwesenden Personen vorgestellt hast und allgemeine Fragen zu deinem Lebensweg beantwortet sind, werden dir in vielen Bewerbungsgesprächen Standard-Fragen gestellt, die deine Einstellung und Vorbereitung testen und mit deren Hilfe man dich besser kennenlernen möchte. Es geht in den meisten Fällen keinesfalls darum, dich unter Druck zu setzen und möglichst böse Fragen zu stellen, sondern darum, sich einen Eindruck von dir verschaffen zu können. Zum Ende des Gesprächs hast du dann die Möglichkeit, selber Fragen an die Unternehmensvertreter zu stellen.

Fragen an dich

Fragen im BewerbungsgesprächMan kann die Fragen im Vorstellungsgespräch für ein duales Studium in zwei Phasen unterteilen. In der ersten Phase möchte der Personalmanager wissen, ob du dich mit der Firma auch beschäftigt oder „einfach mal so“ eine Bewerbung geschickt hast. Also werden dir zum Beispiel Fragen gestellt wie:

  • Was wissen Sie schon über unsere Firma?
  • Wie sind Sie auf das duale Studium bei uns aufmerksam geworden?
  • Weshalb haben Sie sich gerade bei uns beworben?
  • Kennen Sie Personen, die bei uns arbeiten?
  • Haben Sie auch schonmal mit einem unserer Produkte Erfahrungen gemacht?



In der zweiten Phase geht es darum, dich besser kennenzulernen und deine Eignung für den dualen Studienplatz festzustellen. Daher werden zum Beispiel solche Fragen gestellt:

  • Was interessiert Sie an diesem Studiengang?
  • Warum wollen Sie dual studieren und nicht ein normales Studium absolvieren?
  • Sie haben ja noch kein Praktikum absolviert – wieso sind Sie dennoch sicher, bei uns und in dieser Branche dual studieren zu wollen?
  • Was waren Ihre Lieblingsfächer in der Schule?
  • Ich habe gesehen, Sie haben in Englisch (Alternative Mathe) keine gute Note. Bei unserem Unternehmen wird aber auch auf Englisch kommuniziert (Alternativ: Das duale Studium beinhaltet aber einen gewissen Mathe-Anteil) – was sagen Sie dazu?
  • Haben Sie eigentlich neben der Schule gearbeitet? Was haben Sie dort gelernt?
  • Was sind Ihre größten Stärken/ Schwächen? Wie würden Ihre Freunde Sie beschreiben / charakterisieren
  • Welchen Hobbies gehen Sie in der Freizeit nach?
  • Wie stellen Sie sich Ihre berufliche Zukunft vor?

Am besten ist es, du schreibst dir zu Hause zu jeder dieser Frage schonmal Stichpunkte auf. Auch wenn die Fragen nicht genauso gestellt werden, hast du dann aber trotzdem in Gedanken schon Antwortmöglichkeiten parat.

Deine Fragen ans Unternehmen

Bewerbungsgespräch Duales StudiumZum Abschluss des Vorstellungsgesprächs für ein duales Studium gibt dir der Personalmanager meist noch die Möglichkeit, auch Gegenfragen zu stellen. Vieles kann man auch schon in den vorherigen Dialog einfließen lassen, aber so ein bis zwei Fragen kann man sich durchaus für den Schluss aufheben. Wichtig ist aber, dass du am Ende nicht Fragen zu Dingen stellst, die dir z.B. zum Anfang bei der Vorstellung der Firma und der dualen Stelle schon erzählt wurden. Es hilft also immer, sich mit Stift und Zettel Notizen zu machen.

Fragen an das Unternehmen für dein duales Studium könnten beispielsweise sein:

  • Wie sehen die Übernahmechancen nach dem dualen Studium aus?
  • In welchen Abteilungen werde ich während des dualen Studiums eingesetzt?
  • Welche Karriere haben frühere duale Studenten in Ihrem Unternehmen gemacht?
  • Wann darf ich mit einer Entscheidung bzgl. des dualen Studienplatzes rechnen?

Du kannst auch Fragen zu finanziellen Dingen stellen, allerdings nur in Maßen. Dazu gehört natürlich die Höhe des Gehalts und eventuelle Zusatzleistungen zur Bezuschussung des dualen Studiums (Studiengebühren, Fahrtkosten). Auch Fragen zu der Anzahl der Urlaubstage sind erlaubt. Vermeiden solltest du allerdings Fragen wie „Bekomme ich in der Probezeit Urlaub?“ oder „Wie viel Weihnachtsgeld / Urlaubsgeld gibt es?“.

Tipps zum Vorstellungsgespräch für ein duales Studium gibt es auch in Videoform, zum Beispiel vom Unternehmen HP:

Unser Tipp: Bloß nicht verrückt machen

Wie lautet das Sprichwort? „Es wird nichts so heiß gegessen wie gekocht.“ Wenn du unsere drei Teile der Artikelserie sorgfältig durchliest und -arbeitest, bist du schon recht gut vorbereitet. Zudem solltest du dich unbedingt ausführlich auf der Webseite deiner Wunschfirma informieren, denn hier findet man auch oft noch hilfreiche Tipps zum Bewerbungsverfahren. Wir wünschen dir viel Erfolg!

Freie duale Studienplätze per Mail

Freie duale Studienplätze per Mail?
Wir schicken dir jeden Freitag eine Übersicht der neuen freien dualen Studienplätze - natürlich kostenlos!

SRH Riedlingen