Duales Studium Tourismus(management)

Da zu arbeiten, wo andere Urlaub machen, ist der Traum vieler Menschen – und Alltag für viele Tourismusmanager. Na ja, nicht ganz, Tourismusmanager arbeiten meistens im Büro und selten am Strand. Trotzdem ist ein duales Studium Tourismus(management) eine sehr gute Möglichkeit, sich auf eine möglichst internationale Karriere vorzubereiten. Lies hier nachfolgend alles, was du zu diesem Studiengang wissen solltest.

Hilfreicher Text?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,38 / 5,
von 8 Lesern bewertet
Loading...


Unternehmenspartner

Ein duales Studium wird abwechselnd an zwei unterschiedlichen Institutionen durchgeführt: Zum einen an einer Hochschule, an der theoretische Inhalte auf wissenschaftliche Art und Weise unterrichtet werden, und zum anderen in den Praxispartner-Firmen. In der folgenden Übersicht stellen wir dir einen Auszug aus unserer großen Datenbank „Unternehmen für ein duales Studium Tourismus“ vor.

Unternehmen Firmen-Standort
Accor Hospitality Germany deutschlandweit
Berlin Tourismus Berlin
Motel One Group deutschlandweit
Thomas Cook Oberursel (bei Frankfurt)

 
Aktuelle freie Studienplätze findest du in unserer
Studienplatzbörse


Hochschulen und Berufsakademien mit diesem Studiengang

Eine ausführliche Übersicht aller dualen Tourismusmanagement Studiengänge findest du ebenfalls in unserer Datenbank, aus der wir dir hier einen kleinen Auszug vorstellen.

Hochschule Studiengang Studienort
accadis Hochschule Tourism Marketing Management Bad Homburg
IUBH Duales Studium Tourismuswirtschaft u.a. Düsseldorf, München, Berlin
Duale Hochschule Gera-Eisenach Tourismuswirtschaft Eisenach
BEST-Sabel-Hochschule Berlin Tourismus- und Eventmanagement Berlin
Duale Hochschule Baden-Württemberg Lörrach BWL/ Tourismus Lörrach


Duales Studium Tourismus(management) – Grundlegende Infos

Erfahrungsbericht duales Studium TourismusTourismusmanager übernehmen alle Arten von Führungspositionen innerhalb der Tourismusindustrie. Da diese eine absolute Wachstumsbranche ist, bieten sich studierten Fachkräften hier zahlreiche berufliche Möglichkeiten auf der ganzen Welt. Aktuell sind bereits ca. 100 Millionen Menschen in der Touristik beschäftigt – Tendenz steigend. Die Tourismusbranche zeichnet sich außerdem durch eine besonders hohe Dynamik aus und muss sich immer wieder neuen Herausforderungen stellen, wie zum Beispiel der zunehmenden Nachfrage nach ökologischen und sozialverträglichen Reisen oder individualisierten Urlaubsangeboten. Damit angehende Tourismusmanager diesen Anforderungen gewachsen sind, vermittelt das duale Studium ein breites Wissen aus vielen unterschiedlichen Bereichen sowie jede Menge praktische Erfahrung.

Die konkreten Inhalte variieren natürlich von Hochschule zu Hochschule; generell lässt sich das Studium aber in drei übergeordnete Themenkomplexe unterteilen: die Tourismus-, die Management- und die Betriebswirtschaftslehre. Die Tourismuslehre beschäftigt sich mit Inhalten wie Tourismuspolitik, Tourismusrecht oder Resort- und Destinationsmanagement. Im betriebswirtschaftlichen Teil stehen hingegen eher Themen wie Marktforschung, Human Resource Management und allgemeine BWL auf dem Stundenplan. Während des Marketing-Unterrichts lernen die Studierenden, wie man Produkte am besten vermarktet und das eigene Unternehmen optimal auf dem Markt platziert – denn aus ökonomischer Sicht ist schließlich auch eine Reise nichts anderes als ein Produkt, dass es zu verkaufen gilt.

Manche Studiengänge legen außerdem besonderer Schwerpunkte wie zum Beispiel Hotel- oder Eventmanagement. In diesen Fällen steht die Touristiklehre inhaltlich weit weniger im Fokus; deren Anteil wird durch spezialisierte Inhalte zum jeweiligen Themenkomplex ersetzt.


Was du zum Tourismus-Studium wissen solltest

Ob Zulassungskriterien und Voraussetzungen, Studieninhalte oder mögliche Karrierepfade und das dazugehörige Einkommen – im Folgenden haben wir alle relevanten Informationen rund um das duale Studium des Wirtschaftsingenieurwesens zusammengetragen.

Jede Hochschule setzt in ihrem Studiengang unterschiedliche Schwerpunkte und vermittelt andere Fachbereiche. Inhaltliche Überschneidungen gibt es natürlich trotzdem, denn schließlich muss jeder angehende Tourismusmanager im Studium das grundlegende Rüstzeug erhalten, um später einmal beruflich erfolgreich zu sein. Im Folgenden findest du eine Übersicht über die allgemeineren sowie die stärker spezialisierten Inhalte des Studiengangs.

Allgemeine Inhalte
Wir schon aus der Einleitung hervorgeht, erfüllen Tourismusmanager eine Vielzahl an verschiedenen Aufgaben und arbeiten in den unterschiedlichsten Bereichen. Dementsprechend breit gefächert müssen ihr grundlegendes Wissen und ihre Fähigkeiten sein. Die Studiengänge enthalten dementsprechend Module aus verschiedenen Themenkomplexen wie zum Beispiel

  • BWL und Marketing
  • Tourismuswirtschaft
  • Fremdsprachen (vor allem Englisch, aber auch Spanisch, Russisch, Französisch..)
  • Rechnungswesen
  • Destinationsmanagement
  • Personal- und Unternehmensführung
  • Projektmanagement
  • Kulturwissenschaft

Verschiedene Vertiefungsmöglichkeiten
Je nach Hochschule besteht die Möglichkeit, verschiedene Vertiefungsschwerpunkte auszuwählen. So können die Studierenden sich je nach Interesse und beruflicher Zielsetzung durch die Spezialisierung erweitertes Wissen in einem bestimmten Themenbereich erwerben. Mögliche Schwerpunkte sind:

  • Eventmanagement
  • Hotelmanagement
  • Tourismusmarketing
  • Destinationsmanagement


Weitere gute Anlaufstellen

Nachfolgend listen wir noch einige gute Webseiten auf, die ebenfalls ausführliche Infos über ein Studium oder den Berufsweg als Wirtschaftsingenieur bereithalten:

Tourismus studierenDer spezialisierte Studienführer Tourismus-studieren.de bietet, genau wie wir, eine große Übersicht der dualen Studienmöglichkeiten und eine Datenbank mit freien dualen Stellen.



Freie duale Studienplätze per Mail

Freie duale Studienplätze per Mail?
Wir schicken dir jeden Freitag eine Übersicht der neuen freien dualen Studienplätze - natürlich kostenlos!

SRH Riedlingen