Duales Studium Gesundheitsmanagement

Möchtest du Strategien für gesunde Verhaltensweisen entwickeln? Dazu beitragen, dass Ausgaben im Gesundheitssektor eingespart werden können? Das Wohlbefinden der Menschen steigern und zugleich Karriere machen – ein duales Studium im Gesundheitsmanagement kann Ideale und Werte mit persönlichen Zielen vereinbaren.

Hilfreicher Text?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,61 / 5,
von 18 Lesern bewertet
Loading...

Das duale Studium bereitet auf den sicher nicht immer einfachen Spagat zwischen Kundenorientierung und Gewinnoptimierung, auf das Qualitätsmanagement in Kliniken und viele andere Tätigkeitsfelder vor.

Unternehmenspartner

Um ein duales Studium zu absolvieren, braucht man zum einen eine Hochschule, an der man das theoretische Wissen erlangt und zum anderen ein Unternehmen, in dem du die praktischen Aspekte des zu erlernenden Berufs kennenlernst. Hier findest du einen kleinen Auszug aus unserer » großen Unternehmensdatenbank für Gesundheitsmanagement.

Unternehmen Firmen-Standort
AOK Gesundheitskasse Berlin/bundesweit
Bionorica Neumarkt
Roche Grenzach-Wyhlen
Alte Leipziger Heidenheim
Outfit Fitness- und Gesundheitszentrum Cuxhaven

 

Aktuelle freie Studienplätze findest du in unserer
Studienplatzbörse

Hochschulen und Berufsakademien mit diesem Studiengang

Du möchtest zuerst deinen Studiengang an der Hochschule oder Berufsakademie deiner Wahl finden? Hier gibt es einen Ausschnitt aus unserer Datenbank » Duale Gesundheitsmanagement Studiengänge.

Hochschule Studiengang Studienort
Fachhochschule Münster Therapie- und Gesundheitsmanagement Münster
bbw Hochschule Gesundheitsmanagement Berlin
HWTK Hochschule BWL mit Schwerpunkt Gesundheitsmanagement Berlin, Baden-Baden
IBA Leipzig BWL mit Schwerpunkt Gesundheitsmanagement Leipzig
IST-Hochschule Fitnesswissenschaft und Fitnessökonomie Düsseldorf


Duales Studium Gesundheitsmanagement – Grundlegende Infos

Wie so oft bei Bachelorstudiengängen, läuft auch ein duales Studium Gesundheitsmanagement häufig unter anderen bzw. internationalen Bezeichnungen, etwa „Health Care Management“. Obendrein gibt es eine ganze Reihe spezialisierter Studiengänge wie „Fitnessökonomie“, „Sportökonomie“ oder „Ernährungsberatung“. Teilweise stellen sie als Masterabschluss eine mögliche Erweiterung des grundständigen Studiums Gesundheitsmanagement dar.



Arbeit im Gesundheitsbereich bedeutet immer auch Arbeit am bzw. mit Menschen. Das duale Studium ist in diesem Fall also eine besonders lohnende Option, bietet es doch die Möglichkeit, unmittelbar in die Praxis einzusteigen. So kannst du das Studium mit einer betrieblichen Ausbildung kombinieren und zugleich den Abschluss als beispielsweise Gesundheits- und Krankenpfleger/in erwerben. Auch das praxis- bzw. berufsintegrierende duale Studium ist möglich, wenn du schon über einen entsprechenden Abschluss verfügst. Mehr zu den einzelnen Modellen des dualen Studiums findest du hier.


Was du zum Gesundheitsmanagement Studium wissen solltest

Die wichtigsten Infos über ein duales Gesundheitsmanagement-Studium findest du hier zusammengetragen. Bevor du ein duales Studium in diesem Bereich antreten willst, solltest du die für dich relevanten Informationen einholen und schauen, ob du die Voraussetzung für eine Zulassung erfüllst.

Das Studium Gesundheitsmanagement weist viele Parallelen zum Studium Gesundheitswissenschaft auf. So ist es grundsätzlich auch möglich, als Gesundheitswissenschaftler/in im Gesundheitsmanagement zu arbeiten und umgekehrt.
Je nach Ausprägung, können die Inhalte variieren, der eine Studiengang setzt z.B. vielleicht mehr betriebswirtschaftliche Schwerpunkte als der andere ‒ mit Fächern wie Gesundheitsökonomie, Personalmanagement oder Wirtschaftsmathematik. Doch es gibt auch Basisinhalte, die in allen Studiengängen dieses Fachbereichs zu finden sind.

Aspekte der Vorlesungen
Vermittelt wird in der Regel Wissen über das Gesundheitssystem, grundlegende medizinische Kenntnisse über Risikofaktoren und Erkrankungen sowie psychologische Aspekte. Weitere Module beinhalten konzeptionelle Grundlagen, Interventionsformen sowie Strategien der Gesundheitsförderung und Prävention. Auch das Gesundheits- und Sozialrecht sowie Projekt- und Prozessmanagement sind wesentliche Themenfelder. Ergänzt werden diese häufig durch spezielle Fächer wie z.B. eine Einführung in die Medikamentenkunde oder Epidemiologie.

Vergleich von Studienplänen
Wie beschrieben gibt es einige Unterschiede zwischen den dualen Studiengängen verschiedener Hochschulen. Als Beispiel haben wir zwei Studienverlaufspläne (Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement, IUBH Internationale Hochschule) hier abgebildet:



Freie duale Studienplätze per Mail

Freie duale Studienplätze per Mail?
Wir schicken dir jeden Freitag eine Übersicht der neuen freien dualen Studienplätze - natürlich kostenlos!

SRH Riedlingen