Wie verläuft das Bewerbungsverfahren? Infos zum Einstellungstest, Bewerbungsgespräch & Assessment Center

Es gibt tausende Firmen in Deutschland, die duale Studienplätze anbieten. Manche Firmen erhalten 10, manche 1.000 Bewerbungen pro Studienplatz. Und wie geht es nach dem Eingang der Bewerbung weiter? Wir haben uns umgehört und stellen dir verschiedene Bewerbungsverfahren vor, die zur Auswahl der dualen Studierenden herangezogen werden.

Unterschiede anhand von Firmengröße und Bewerberzahl

Natürlich konnten wir nicht von jeder Firma, die ein duales Studium anbietet, detaillierte Informationen zu ihrem Bewerbungsverfahren bzw. zum Einstellungstest einholen. Wir haben aber mit zahlreichen Firmen und auch dualen Studierenden gesprochen und auf diese Weise Infos zum Einstellungsverfahren, Bewerbungsgespräch und der Form des Assessment Centers eingeholt. Übergreifend lassen sich die Bewerbungsverfahren meist anhand der Unternehmensgröße unterscheiden. Große und/ oder bekannte Unternehmen erhalten naturgemäß auch sehr viele Bewerbungen für ihre Stellenausschreibungen und können dadurch nicht jede eingehende Bewerbung intensiv bearbeiten. Um der Flut der Bewerbungen Herr zu werden, setzen die Betriebe ab einer bestimmten Größe daher oft Software ein, die beim Herausfiltern der besten Bewerber hilft. Bei kleinen Firmen hingegen kann es durchaus sein, dass der Geschäftsführer persönlich die Auswahl durchführt und es außer einem Bewerbungsgespräch keinen weiteren Einstellungstest bzw. kein Assessment Center gibt.

Auswahlverfahren bei kleinen Unternehmen

Bewerbung kleine FirmaBei kleinen Betrieben wie z.B. Steuerberatungen oder Werbeagenturen gibt es meist gar keine Personalabteilung. Der Ansprechpartner für die Bewerbung ist daher oftmals entweder der Chef persönlich oder die Leitung der entsprechenden Abteilung, in der das duale Studium hauptsächlich stattfindet. Da sich bei kleinen Firmen auch nur wenige Studieninteressenten bewerben, wird die Auswahl der in Frage kommenden Personen persönlich erledigt. Daher ist es auch bei diesen Firmen am wahrscheinlichsten, trotz schlechten Abischnitts ein duales Studium absolvieren zu können.



Auswahlverfahren bei mittelgroßen/ mittelständischen Unternehmen

Bewerbung mittlere FirmaAm unterschiedlichsten laufen die Einstellungsverfahren in dieser Kategorie, zu der wir sowohl Betriebe mit 100 Mitarbeitern, aber auch mittelständische (aber kaum bekannte) Firmen mit mehreren tausend Mitarbeitern zählen.

Auch hier gibt es durchaus die Personalauswahl per individueller Selektion. So hat es zum Beispiel Matthias erlebt, der bei einem Unternehmen mit rund 100 Mitarbeitern ein duales Studium Elektrotechnik absolviert: „Die erste Selektion fand nur anhand der Bewerbungen statt. Wer diese Hürde geschafft hatte, wurde zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Darauf musste man sich sehr gut vorbereiten, denn bei meiner Firma wurden danach nur sehr wenige Bewerber zu einem zweiten Gespräch eingeladen. Dieser zweite Termin war ein kleines Assessment Center bzw. ein Einstellungstest, denn man musste zunächst eine Präsentation halten. Inhalte waren der angestrebte duale Studiengang, welche Kompetenzen man dafür braucht und wieso gerade ich dafür geeignet bin. Im Anschluss gab es noch eine Gesprächsrunde mit den Personalmanagern und dem zukünftigen Chef. Und dann hatte ich zwei Wochen später die Zusage im Briefkasten.“

Von einem mehrstufigen Auswahlverfahren für ihr duales Studium über verschiedene Kanäle berichtet Vanessa: „Zuerst musste man sich online über die Firmenwebseite bewerben, komplett mit Anschreiben, Lebenslauf etc. Danach folgte dann ein Telefoninterview, was eigentlich vom Ablauf und den Fragen her wie ein klassisches Bewerbungsgespräch verlief. Nur, das man sich halt nicht persönlich gegenüber sitzt. Als ich das anscheinend erfolgreich bestanden hatte, wurde ich zu einem Assessment Center in die Firma eingeladen. Dort hatte ich unter anderem eine Gruppendiskussion mit anderen Bewerbern und musste mich vor den Personalverantwortlichen auch mit einer Selbstpräsentation beweisen.“

Auswahlverfahren bei großen Unternehmen

Bewerbung große FirmaBei großen Firmen wie dem STEAG-Konzern läuft das Auswahlverfahren meist auch über mehrere Runden. Wer sich z.B. für ein duales Studium bei STEAG interessiert, muss sich zunächst online bewerben. Aus diesen Bewerbungen trifft die Personalabteilung dann eine Vorauswahl und verschickt an die ausgewählten Bewerber eine Mail mit der Einladung zum Online-Einstellungstest. In dieser Mail ist ein Link mit einem persönlichen Zugangscode enthalten. Wer den Link anklickt, wird zu einem Online-Fragebogen geleitet, bei dem man innerhalb einer bestimmten Zeit Fragen aus den Themenfeldern Allgemeinwissen, Mathematik und Fremdsprachenkenntnisse beantworten muss.

Im Anschluss an die Auswertung des Tests werden die besten Bewerber zu STEAG eingeladen, wo sie erst einmal einen kurzen schriftlichen Re-Test machen, bei dem die Ergebnisse des Online-Tests überprüft werden können. Dann folgt das persönliche Gespräch und nach einigen Wochen, wenn man sich gut präsentiert hat, die Zusage zum dualen Studium.

Vor allem die großen Unternehmen bieten auf ihren Webseiten oft auch Informationen rund um das Bewerbungsverfahren. Die Telekom verdeutlicht ihr Bewerbungsprozedere beispielsweise anhand einer Grafik:

Bewerbungsverfahren Duales Studium Telekom

Gute Vorbereitung ist das wichtigste

Du siehst, es gibt viele unterschiedliche Verfahren zur Auswahl der bestmöglichen dualen Studenten. Aber eins ist übergreifend gleich: Egal, ob du zu nur zu einem Vorstellungsgespräch oder auch zu einem Einstellungstest bzw. Assessment Center eingeladen wirst – du solltest die Chance auf dein duales Studium nicht dadurch verkleinern, indem du keine Ahnung von der Firma, den Produkten und dem Studium hast. Mehr dazu haben wir in unserem Artikel „Vorbereitung für das Bewerbungsgespräch“ aufgeführt.

Freie duale Studienplätze per Mail

Freie duale Studienplätze per Mail?
Wir schicken dir jeden Freitag eine Übersicht der neuen freien dualen Studienplätze - natürlich kostenlos!

SRH Riedlingen