Dachverbände dualer Hochschulen in Deutschland – Ein Überblick

Nicht jede duale Hochschule ist eine Hochschule im klassischen Sinne. Im Bereich des dualen Studiums haben sich verschiedene Hochschulen zu so genannten Dachverbänden oder Dachmarken zusammengeschlossen. Diese Dachverbände sind oftmals vom jeweiligen Bundesland geförderte Einrichtungen und gleichzeitig Ansprechpartner für Studieninteressenten, Bewerber und Unternehmen.

Nachfolgend stellen wir die größten und wichtigsten Dachverbände und Dachmarken des dualen Studiums in Deutschland vor.

Duale Hochschule Rheinland-Pfalz (DHR)

DHRUnter der Dachmarke „Duale Hochschule Rheinland-Pfalz“ fasst das Land Rheinland-Pfalz das Angebot dualer Studiengänge aller Hochschulen des Bundeslandes zusammen und vermarktet diese in Kooperation mit den Hochschulen. Die DHR übernimmt somit eine beratende Funktion für alle Interessierten, Studienbewerber wie Unternehmen, im Bereich duales Studium in Rheinland-Pfalz.

Rheinland-Pfalz hat sehr früh mit der Einrichtung dualer Studiengänge begonnen. Bereits zu Beginn der 90er Jahre entstanden die ersten Studiengänge in Kombination mit einer parallel durchgeführten Ausbildung. Die stetige Weiterentwicklung hat sich gelohnt: Inzwischen findet man unter der Dachmarke Duale Hochschule Rheinland-Pfalz ein umfangreiches Angebot dualer Studiengänge. Von Ingenieurwissenschaften über BWL/Wirtschaft bis hin zu Studiengängen in den Bereichen Gesundheit und Soziales sowie Landwirtschaft und Weinbau finden Interessenten hier ein großes und vielfältiges Angebot vor.

Zudem ist die DHR, mit Geschäftsstelle in Mainz, Ansprechpartner für Unternehmen, die sich als Praxis- und Kooperationspartner für das duale Studium bewerben möchten.

Unter der Dachmarke DHR haben sich sieben Fachhochulen und fünf Universitäten zusammengeschlossen. Erweitert wird das vielfältige Angebot durch das Fächerspektrum der Hochschulen in freier Trägerschaft und der Verwaltungsfachhochschulen.



hochschule dual in Bayern

hochschule dualIm Jahr 2006 wurde hochschule dual als Initiative von Hochschule Bayern e.V. mit Unterstützung des Bayerischen Wissenschaftsministeriums gegründet. Die Finanzierung von hochschule dual erfolgt staatlich durch das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst.

Inzwischen bieten die 17 staatlichen Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Bayern, die beiden Hochschulen in kirchlicher Trägerschaft sowie die Kooperationshochschule in Ulm knapp 320 duale Studiengänge an. Verknüpft mit den verschiedenen Ausbildungsberufen ergeben sich daraus über 700 duale Angebote, die unter der Qualitätsmarke hochschule dual gebündelt sind. Mittlerweile kooperieren über 1.100 Unternehmenspartner.

Prof. Dr. Robert F. Schmidt , Leiter der hochschule dual und Präsident der Hochschule Kempten, formuliert das Ziel dieser Initiative als den Aufbau eines überzeugenden praxisorientierten Ausbildungssystems auf hohem Niveau, bei dem Studierende frühzeitig in Unternehmen eingebunden werden und nach dem Studium optimal auf qualifizierten Positionen eingesetzt werden.

Studieninteressierten bietet hochschule dual zwei verschiedene Studientypen des dualen Studiums:

1. Verbundstudium: Hier absolvieren Studierende ein vollständiges Hochschulstudium mit dem Abschluss Bachelor. Gleichzeitig absolvieren sie ein eine vollwertig anerkannte Berufsausbildung mit Kammerabschluss in einem Unternehmen.

2. Studium mit vertiefter Praxis:
In dieser Variante wird ebenfalls ein Hochschulstudium mit Bachelorabschluss absolviert. Die Kombination aus Theorie und Praxis erfolgt hier durch umfangreiche Praxisphasen in verschiedenen Unternehmen – ohne Kammerabschluss.

Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW)

DHBWUnter dem Namen Duale Hochschule Baden-Württemberg wird das frühere Konzept der Berufsakademie Baden-Württemberg seit 2009 fortgeführt. Die DHBW ist an acht Standorten und vier Außenstellen zu finden und kooperiert derzeit mit rund 9.000 ausgewählten Unternehmen sowie sozialen Einrichtungen als Praxispartner im dualen Studium.

Das Studienangebot umfasst sowohl nationale als auch internationale Studiengänge aus den Bereichen Wirtschaft, Technik und Sozialwesen, so dass dualen Studenten die Möglichkeit eines Auslandssemesters während des dualen Studiums offen steht. Zudem hat die DHBW seit kurzem berufsintegrierende und berufsbegleitende Masterstudiengänge in ihr Angebot mit aufgenommen.

Studieninteressenten bewerben sich zunächst bei einem der vielen Praxispartner und schließen mit diesem einen dreijährigen Ausbildungsvertrag ab. Bei der Suche werden Interessenten mit einer Datenbank unterstützt, die aktuell ausgeschriebene duale Studienplätze bei Kooperationspartnern offeriert. Die praktische und theoretische Ausbildung findet im dreimonatigen Wechsel statt, wobei der theoretische Unterricht an einem der Standorte der Dualen Hochschule Baden-Württemberg stattfindet.

Als erste Hochschule in Deutschland ist die DHBW nach dem US-amerikanischen State University Modell organisiert und verfügt sowohl über eine zentrale als auch eine dezentrale Organisationsstruktur.

Duales Studium Hessen

Duales Studium HessenAls Kampagne des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung sowie dem Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst steht Duales Studium Hessen seit 2008 als Dachmarke für das duale Studium. Das Angebot der Initiative hat sich stetig weiterentwickelt, so dass Studieninteressierte die Wahl zwischen über 100 Studienrichtungen von über 20 Bildungseinrichtungen, staatlich und privat, haben.

Duale Hochschule Hessen kooperiert zudem mit einer Vielzahl unterschiedlicher Unternehmen aller Branchen und Größen. Als Praxispartner für das duale Studium stehen Studieninteressenten große sowie mittelständische und kleine Unternehmen zur Verfügung.

Um ein einheitliches Konzept mit gleichen Anforderungen an das duale Studium zu verfolgen, gibt es seit 2010 den Kriterienkatalog. Hierin wird die Ausgestaltung der Studiengänge unter der Marke Duales Studium Hessen festgehalten.

Seit 2013 wird die Kampagne Duales Studium Hessen zudem von der IHK Hessen unterstützt. Diese bietet an den zehn hessischen Zweigstellen anbieterneutrale und unabhängige Beratungen zum dualen Studium für Studieninteressenten und Unternehmen an.

Die Angebote der hier vorgestellten dualen Hochschulen bzw. Dachverbände und Dachmarken dualer Hochschulen in Deutschland findest du in unserer Datenbank. Zudem findest du aktuelle duale Studienplätze in unserer Stellenbörse. Dort bieten Unternehmen aller Größen und Branchen freie duale Jobs in allen Bundesländern an. Ein Blick lohnt sich in jedem Fall

Freie duale Studienplätze per Mail

Freie duale Studienplätze per Mail?
Wir schicken dir jeden Freitag eine Übersicht der neuen freien dualen Studienplätze - natürlich kostenlos!

SRH Riedlingen