Sam, dualer Student
Sam, dualer Student

Sam (25) ist seit knapp 2 Jahren bei der ALDI Nord Regionalgesellschaft Nortorf. Sein Erfolgsrezept für das duale Studium: ehrgeizig und produktiv sein – und dabei den Spaß an der Arbeit nicht verlieren.

  • Was hat dich dazu bewegt, ein duales Studium bei ALDI Nord zu beginnen?

    Nur herumsitzen und lernen geht bei mir nicht. Ich brauche Action und Bewegung. Nach meiner Ausbildung zum Koch habe ich mich deshalb für das betriebswirtschaftliche duale Studium bei ALDI Nord beworben und wurde dann auch schnell zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen. Eine Unternehmensgruppe im Wandel, welche Menschen sucht, die frischen Wind bringen? Das passt zu mir! Ein weiterer Vorteil: Durch die Ausbildungsvergütung bin ich finanziell unabhängig, was man als Student wohl nicht immer behaupten kann. Und die Perspektive stimmt auch: Nach meinem Studium kann ich als Regionalverkaufsleiter mehrere Filialen führen.

  • Was waren die Highlights während deiner bisherigen Ausbildung?

    Highlights waren unter anderem zwei Veranstaltungen, die ich mit organisieren und begleiten durfte: Das Mensa Opening in Kiel und das Deichbrand Festival in der Nähe von Cuxhaven – bei beiden Events haben wir die Besucher mit leckeren Snacks und ALDI-Produkten versorgt und damit zu einer grandiosen Stimmung beigetragen.

  • Welche Wünsche hast du für deine berufliche Zukunft?

    Ein sicherer Arbeitsplatz, der genügend abwirft, um sich ein erfülltes Leben aufzubauen – genau den bietet mir ALDI Nord. Und den Spaß an der Arbeit nicht zu verlieren: Ich möchte immer weiter lernen und an meinen Aufgaben wachsen. Alles andere wird sich im Laufe der Zeit zeigen und wer weiß, was sich bei ALDI Nord noch alles entwickeln wird!

  • Wie gelingt dir das Managen von Beruf, Studium und Freizeit?

    Ich habe tatsächlich viel mehr Freizeit, als ich vorher dachte. Ich bin davon ausgegangen, dass das Studium Dreh- und Angelpunkt meines Lebens sein wird – zugegeben ein duales Studium ist nicht immer leicht, aber ALDI gibt mir genug Freiraum für mich und meine Hobbys. Manchmal habe ich zwar wirklich viel um die Ohren, das liegt allerdings auch an mir selbst. Ich bin gerne viel unterwegs und mache all das, was der jugendliche Leichtsinn zulässt. Eine meiner größten Leidenschaften ist das Boxen. Aktuell bereite ich mich auf die kommenden Landesmeisterschaften vor. Da kann ein Terminkalender bei der Wochenplanung von Lern- und Trainingszeiten schon mal sehr hilfreich sein.

  • Mit welchen drei Worten würdest du dich beschreiben?

    Willensstark, humorvoll, dankbar

  • Mit welchen drei Worten würdest du die Arbeit / Ausbildung bei ALDI Nord beschreiben?

    Knackig, spaßig, abwechslungsreich

  • Nach deinem Studium hast du die Möglichkeit, als Regionalverkaufsleiter einzusteigen. Welche Ziele steckst du dir als Führungskraft?

    Ich möchte gerne den „Drive“ meiner Generation beibehalten und auch im Beruf leben: Wir nehmen uns selbst nicht zu ernst, wollen erfolgreich und produktiv sein, dabei den Spaß an der Arbeit aber nicht verlieren. Direktheit, Ehrlichkeit und Authentizität sind für mich sehr wichtig. Und eine endlose Lernbereitschaft! Ich habe meine eigene Meinung, zu der ich auch stehe, lerne aber gerne dazu, egal von wem. Mein Motto: Niemand ist perfekt und Fehler sind erlaubt, denn Fehler geben uns die Möglichkeit, es beim nächsten Mal besser zu machen.

  • Welches ist dein Lieblings-ALDI-Produkt?

    Auch wenn ich Sportler bin, muss ich gestehen: Wenn man zwischendurch mal etwas Zucker braucht, sind die Biscotto Double Choc Hafertaler eine willkommene Alternative.

  • Wenn du einen Wunsch frei hättest, welcher wäre das?

    Ein eigenes Haus am See – ich liebe das Wasser und die Natur.

Larissa, Regionalverkaufsleiterin
Larissa, Regionalverkaufsleiterin

Larissa Kraus (23 Jahre) arbeitet seit Oktober 2018 als Regionalverkaufsleiterin bei der ALDI Regionalgesellschaft Nortorf. Zielstrebig, selbstbewusst und ehrlich – diese Charaktereigenschaften zeichnen Larissa als Führungskraft von inzwischen 100 Mitarbeitern aus.

  • Wie sieht ein typischer Arbeitstag aus?

    Ob man in meinem Beruf von typischen Arbeitstagen sprechen kann, weiß ich nicht. Ich bin für verschiedene Verkaufsstellen zuständig – und jede davon ist anders. Typisch an meinem Beruf sind vermutlich die regelmäßigen Besuche der einzelnen Verkaufsstellen, bei denen ich mich davon überzeuge, dass alles läuft und zum Beispiel Gespräche mit Mitarbeitern führe. Mir ist es wichtig, die einzelnen Teams gut zu kennen, dadurch kann ich auch die allgemeine Stimmung vor Ort besser einschätzen. Mein Ziel als Regionalverkaufsleiterin ist es, jede Verkaufsstelle so wirtschaftlich wie möglich zu führen – und dazu gehört es auch, die Mitarbeiter und Filialverantwortlichen dabei zu unterstützen, dass sie optimal arbeiten können und gerne zur Arbeit kommen.

  • Wie bist du Regionalverkaufsleiterin geworden?

    Während meines Bachelorstudiums BWL – Handel und Konsumgüterhandel konnte ich bereits feststellen, dass der Handel, und besonders der Lebensmitteleinzelhandel, das ist, was mich interessiert. Ich wollte schon immer mit Mitarbeitern und Kunden – mit Menschen – zu tun haben. Diese motivieren und begeistern, um so ein gemeinsames Ziel erreichen zu können. Mit diesen Interessen und Qualifikationen habe ich sehr gut auf das Jobprofil einer Regionalverkaufsleiterin gepasst und mich deshalb bei ALDI Nord beworben.

  • Was sind wichtige Eigenschaften, die man als RVL mitbringen sollte?

    Man sollte in jedem Fall ein offener Mensch sein. Auf Menschen zugehen können, auch mal unangenehme Themen besprechen. Vor allem aber auch loben zu können, gehört meiner Meinung nach zu den wichtigsten Eigenschaften. Und es ist wichtig, diszipliniert und ehrgeizig zu sein. Die Gegebenheiten des Handels – vor allem das Tempo der Branche – erfordern, immer am Ball zu bleiben.

  • Was war bislang deine größte Herausforderung in deinem aktuellen Job?

    Meine größte Herausforderung war es, auch mal still zu sein. Zuzuhören und Dinge erst einmal geschehen zu lassen und sie zu beobachten, bevor ich mir überlege, was ich möglicherweise verändern oder verbessern könnte.

  • Wie gewinnst du die Akzeptanz und die bestmögliche Unterstützung von deinen Mitarbeitern?

    Indem ich einerseits mit fachlichem Wissen überzeuge und andererseits selbst Unterstützung anbiete und damit als gutes Beispiel vorangehe. Ich beziehe mein Team in Entscheidungsprozesse mit ein. Ich finde es wichtig, auf meine Mitarbeiter zuzugehen. Auch mal zu fragen, wie sie die Situation betrachten oder möglicherweise verbessern würden, um Akzeptanz für Veränderungen zu erhalten.

  • Was bedeutet für dich gute Führung? Und wie zeigst du deinen Mitarbeitern, dass du eine gute Führungskraft bist?

    Gute Führung bedeutet für mich vor allem ehrlich, konsequent und fair zu sein. Und ein offenes Ohr für seine Mitarbeiter zu haben. Dazu gehört es selbstverständlich auch, fachlich immer auf dem aktuellsten Stand zu sein, um Fragen bestmöglich beantworten zu können.

  • Was schätzt du an ALDI Nord als Arbeitgeber am meisten?

    Die ständig neuen Herausforderungen. Die Abwechslung. Und die Möglichkeit, nicht nur seine eigenen Mitarbeiter zu fördern und an ihren Aufgaben wachsen zu sehen, sondern auch eigene Fortschritte zu erkennen.

  • Auf was könntest du im Berufsalltag nicht verzichten?

    Auf den positiven Stress – es wird nie langweilig – und auf den Zusammenhalt: die großen Ziele sind nur als Team zu erreichen.

  • Was macht deinen Arbeitstag besonders?

    Jeden Tag mit den unterschiedlichsten Charakteren zu tun zu haben. Sich ständig wieder neuen Aufgaben zu stellen und daran zu wachsen.

  • Mit welchen drei Worten würdest du dich beschreiben?

    Zielstrebig, selbstbewusst, ehrlich.

  • Mit welchen drei Worten würdest du die Arbeit bei ALDI Nord beschreiben?

    Anspruchsvoll, herausfordernd, erfüllend.

  • Was ist dein Lieblings-ALDI-Produkt?

    Unsere Smoothies.

Freie duale Studienplätze per E-Mail?

Wir schicken dir regelmäßig Infos über freie duale Studienplätze und Unternehmen, die ein duales Studium anbieten.


Das-Richtige-studieren.de

Hunderte Studiengänge im Detail erklärt – von A wie Agrarwissenschaft bis Z wie Zahnmedizin.

Außerdem findest du hier Kontakte von Studienberatungen, Infos zu Bewerbung und Unialltag, Tipps für die Finanzierung und Wohnungssuche & noch viel mehr.


Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de