Schließen
Sponsored

Sozialpädagogik & Management

  • Abschluss Bachelor
  • Dauer 7 Semester

Die Arbeit von pädagogischen Fachkräften hat sich stark verändert. Aufgrund des demografischen, sozialen und wirtschaftlichen Wandels in Deutschland benötigen sie andere Kompetenzen als noch vor wenigen Jahren. Heute werden in der Praxis zunehmend sozialpädagogische Fachkräfte mit Managementkenntnissen gesucht.

In dem dualen, praxisorientierten Studium an der iba erhalten die Studierenden eine zukunftsweisende Ausbildung, da die Inhalte auf die veränderte Situation abgestimmt sind. Die Studierenden können sich nach ihrem Abschluss schnell und fachlich fundiert in die praktische Arbeit einbringen und sich in sozialwirtschaftliche Zusammenhänge hineindenken.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

Durch ein Studium an der Internationalen Berufsakademie erwirbt der Studierende nicht nur einen Studienabschluss als Bachelor of Arts sondern auch eine staatliche Anerkennung als Sozialpädagog*in/Sozialarbeiter*in. Der Studiengang Sozialpädagogik & Management vermittelt bereits vom ersten Semester an nicht nur alles Wissenswerte in der Sozialpädagogik, sondern auch die Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre sowie Managementkompetenzen. So werden die Studierenden dazu befähigt, sich nicht nur schnell und fachlich fundiert in die Arbeit sozialpädagogischer Einrichtungen einzubringen, sondern sich auch in betriebswirtschaftliche Zusammenhänge hinein zu denken. Dies wird auch gewährleistet durch die Praxisphasen, in denen der Studierende in ausgewählten Funktionsbereichen des Trägers aktiv mitarbeitet.

Lehrveranstaltungen zum Praxistransfer als wesentlicher Bestandteil eines jeden Semesters garantieren eine enge Verzahnung zwischen Theorie und Praxis. So bereitet der Studiengang Sozialpädagogik & Management ideal auf die Arbeit in der mittleren Führungsebene von sozialen Einrichtungen vor. Vom 5. bis 7. Semester an kann sich der Studierende nach den persönlichen und beruflichen Zielen mittels der Vertiefungsausrichtungen spezialisieren.

Schwerpunkte

Mögliche Vertiefungsausrichtungen zur Spezialisierung sind

  • Sozialpädagogik/Soziale Arbeit mit Menschen mit Behinderungen
  • Kindheitspädagogik (0 bis 10 Jahre)
  • Psychosoziale Versorgung
  • Palliative Praxis für alte Menschen

Besonderheiten

Enge Verzahnung von Theorie und Praxis durch das innovative Konzept der geteilten Woche, bei dem die Studierenden 20 Stunden studieren und 20 Stunden beim Träger arbeiten. Sowohl an der iba als auch im Praxisunternehmen lernen die Studierenden alles von der Pike auf, indem sie alle relevanten Bereiche des Trägers durchlaufen. So ist der Studierende von Anfang an intensiv in die betrieblichen Abläufe eingebunden und kann dadurch bereits sehr früh Verantwortung übernehmen und selbstständig mitarbeiten. Durch das Modell der geteilten Woche ist der Studierende bereits nach dem Abschluss eine qualifizierte Fachkraft mit umfangreicher Berufserfahrung. Dies wird von den Praxisunternehmen sehr geschätzt – die hohe Übernahmequote spricht für sich.

Zugangsvoraussetzungen und Studiengebühren

Die Studiengebühren betragen 590 Euro pro Monat und werden i.d.R. vom Praxisbetrieb übernommen, sodass für Studierende der iba keine Kosten entstehen. Zusätzlich erhalten die Studierenden eine Vergütung vom Praxisbetrieb. Die Höhe der Vergütung ist Verhandlungssache und wird zwischen dem Studierenden und dem Praxisbetrieb vereinbart.

Die Zulassungsvoraussetzungen für das Studium an der iba entsprechen denen an einer Hochschule in Hessen (§ 54 Hessisches Hochschulgesetz). Hiernach besitzt eine Hochschulzugangsberechtigung u.a., wer einen der folgenden Abschlüsse nachweist:

  • allgemeine Hochschulreife (Abitur), fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife
  • Meisterprüfung
  • vergleichbare Abschlüsse der beruflichen Aufstiegsfortbildung (z.B. Fachwirt/in; Personen mit Abschlüssen an Fachschulen; Personen mit entsprechenden Abschlüssen für Berufe im Gesundheitswesen und im Bereich sozialpflegerischer oder sozialpädagogischer Berufe)

Außerdem können auch beruflich Qualifizierte eine Hochschulzugangsberechtigung haben, wenn eine mindestens zweijährige Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen worden ist und Berufserfahrung nachgewiesen wird.

Wenn Sie Ihre Qualifikation in der Liste nicht finden, bitte sprechen Sie uns dennoch an. Wir prüfen gerne individuell Ihre Hochschulzugangsberechtigung!

Weitere Voraussetzung ist ein Ausbildungsvertrag mit einem Unternehmen, bei dessen Auswahl Ihr persönlicher iba-Berater Sie gerne unterstützt.

Ein Numerus clausus besteht derzeit nicht.

Geeignete Bewerber/-innen werden von der Berufsakademie zu einem Eignungstest und einem Vorstellungsgespräch eingeladen.

zurück zur Hochschule

Freie duale Studienplätze per E-Mail?

Wir schicken dir regelmäßig Infos über freie duale Studienplätze und Unternehmen, die ein duales Studium anbieten.


Das-Richtige-studieren.de

Hunderte Studiengänge im Detail erklärt – von A wie Agrarwissenschaft bis Z wie Zahnmedizin.

Außerdem findest du hier Kontakte von Studienberatungen, Infos zu Bewerbung und Unialltag, Tipps für die Finanzierung und Wohnungssuche & noch viel mehr.