Bauingenieurwesen - Netzingenieur

Abschluss

Bachelor

Dauer

9 Semester

Die Aufgaben der Bauingenieurinnen und Bauingenieure werden heute immer komplexer und anspruchsvoller. Parallel mit dieser Entwicklung haben sich in den letzten Jahren auch die Tätigkeitsfelder der Bauwirtschaft weiter verändert und spezialisiert.

Ein neues Feld entwickelt sich heute im Bereich der unterirdischen Leitungsnetze. Sparten wie Wasser, Abwasser, Gas, Wärme, Strom und Telekommunikation, die bisher nur einzeln betrachtet wurden, werden heutzutage durch die veränderten Rahmenbedingungen für Versorgungsunternehmen immer mehr ganzheitlich behandelt. Dies erfordert für den Bereich des unterirdischen Bauens ein neues Qualifikationsprofil des Bauingenieurs. Dieses übergreifende spezielle Fachwissen ist heute in dem Berufsbild des Netzingenieurs gebündelt.

Ein Netzingenieur besitzt demnach das erforderliche bauspezifische Fachwissen über mehrere Sparten. So kann er effizienter die vielfaltigen Aufgaben aus dem unterirdischen Leitungswesen bearbeiten. Für diesen Sektor werden nach Angaben der deutschen Bauindustrie jährlich zur Bestandserhaltung deutscher Leitungsnetze Investitionen in Höhe von ca. 13,4 Milliarden Euro erforderlich.

Infomaterial bestellen