Diplom-Rechtspfleger/in (FH) – Beamtin/Beamter des gehobenen Justizdienstes

Unser Duales Studium im Überblick

Rechtspfleger/innen sind Beamte des gehobenen Justizdienstes, die bei den Amts- und Landgerichten, Staatsanwaltschaften und vereinzelt auch bei Arbeits- und Verwaltungsgerichten vielseitige Aufgaben wahrnehmen. Langweilig und verstaubter Büroalltag? Ganz und gar nicht! Bei uns sind spannende Fälle zu lösen, wir bieten gute Aufstiegschancen und nach wie vor viel Sicherheit.

Rechtspfleger/innen haben oft spannende Fälle zu lösen:

  • Nach dem Tod eines Menschen eröffnen sie das Testament und stellen fest, wer die Erben sind. 
  • Ist ein Unternehmen überschuldet, wird ein Insolvenzverfahren eröffnet, das anschließend vom Rechtspfleger geführt wird. Dabei achtet er auf die gerechte Verteilung des Vermögens. 
  • Rechtspfleger setzen auch durch, dass verurteilte Straftäter ihre Gefängnisstrafe antreten und erlassen z. B. einen Haftbefehl. 
  • In den elektronischen Grundbüchern sind alle Grundstücke mit ihren Eigentümern verzeichnet. Rechtspfleger prüfen hier z. B. Kaufverträge und entschei­den über die Eintragung von Hypotheken. 
  • Werden Hypothekenraten nicht gezahlt, kann die Bank das Grundstück versteigern lassen. Die Zwangsversteigerung führt der Rechtspfleger durch.

Die Ausbildung zum Rechtspfleger/in verläuft im Modell des dualen Studiums und erstreckt sich über drei Jahre. Bereits ab dem ersten Tag des Studiums ist man verbeamtet. Am Fachbereich Rechtspflege der Hessischen Hochschule für Finanzen und Rechtspflege in Rotenburg an der Fulda erfolgen die fachtheoretischen Studienabschnitte, in denen die Studierenden ein fundiertes Fachwissen erlangen. Darüber hinaus finden bei einem Ausbildungsamtsgericht und einer Staatsanwalt berufspraktische Studienzeiten statt.

Als Ausbildungsamtsgerichte kommen folgende Amtsgerichte infrage: Bad Hersfeld, Bad Homburg v. d. H., Darmstadt, Eschwege, Frankfurt am Main, Friedberg, Fulda, Gießen, Hanau, Kassel, Korbach, Limburg an der Lahn, Marburg, Offenbach am Main, Wetzlar und Wiesbaden

Insgesamt ist das duale Studium zur/zum Diplom-Rechtspfleger/in (FH) in folgende Abschnitte unterteilt:

  • Fachstudium I mit einem einwöchigen Einführungspraktikum bei dem Ausbildungsamtsgericht (11,5 Monate) 
  • Berufspraktikum (4,5 Monate) 
  • Fachstudium II (9,5 Monate) 
  • Berufspraktikum II (7,5 Monate) 
  • Fachstudium III (3 Monate)

Während der Fachstudienphasen lernen und wohnen die Studierenden in der Hessischen Hochschule für Finanzen und Rechtspflege in Rotenburg an der Fulda. In modernen Hörsälen finden die Lehrveranstaltungen in kleinen Arbeitsgruppen mit 20 bis 30 Studierenden statt. Gegen eine geringe Kostenbeteiligung steht den Studierenden ein möbliertes Einzelzimmer mit Telefon und Internet sowie eigenem Badezimmer zur Verfügung.

Die Studierenden erhalten während des dualen Studiums, auch Vorbereitungsdienst genannt, eine attraktive Ausbildungsvergütung (Anwärterbezüge) von über 1.200,00 Euro monatlich und haben Anspruch auf 29 Tage Erholungsurlaub für jedes volle Kalenderjahr. Nach Bestehen der schriftlichen und mündlichen Laufbahnprüfung wird der Diplomgrad „Diplom-Rechtspfleger/in (FH)“ verliehen.

Bewerbung:

Interessenten können sich jeweils bis zum 31. Dezember für den Einstellungstermin 1. September des darauffolgenden Jahres bewerben.

Bewerbungsanschrift:

Herrn Präsidenten
des Oberlandesgerichts
60256 Frankfurt am Main

oder per E-Mail an ausbildung@olg.justiz.hessen.de

Folgende Unterlagen sind der Bewerbung beizufügen:

  • Bewerbungsanschreiben 
  • Lebenslauf (mit Angabe der Staatsangehörigkeit) 
  • Beglaubigte Abschrift/Ablichtung des Abschlusszeugnisses oder letzten Schulzeugnisses 
  • Einverständniserklärung beider gesetzlicher Vertreter, sofern Sie minderjährig sind
  • evtl. Zeugnisse über Beschäftigungen (auch Ausbildung und/oder Studium) seit der Schulentlassung

Zunächst erfolgt eine notenmäßige Vorauswahl. Danach findet ein eintägiger Eignungstest statt, der neben einem schriftlichen Teil eine Gruppendiskussion und ein Einzelgespräch beinhaltet.

Wegweiser Duales Studium weiterempfehlen

Freie duale Studienplätze per E-Mail?

Wir schicken dir jeden Freitag eine Übersicht der neuen, freien dualen Studienplätze - natürlich kostenlos!

Du suchst Online-Studienführer?

Auf unserem Portal Das-Richtige-studieren.de bieten wir eine Übersicht hilfreicher Webseiten für deine Studienwahl.

Das Richtige studieren

Ob Studiengänge wie Wirtschaftspsychologie, Marketing oder Tourismus – wir haben die Infos zu vielen spannenden Fächern!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de