HSBA – Business Administration

Abschluss:
Bachelor of Science (B.Sc.)

HSBA Hamburg
Betriebswirtschaftliches Know-how gepaart mit Spezialwissen in bestimmten Bereichen und erster Berufserfahrung – das ist die perfekte Kombination für angehende Fach- und Führungskräfte, die nach ihrem Studium direkt in die Praxis einsteigen wollen. Die HSBA Hamburg School of Business Administration bietet mit ihrem dualen Studiengang Business Administration die Möglichkeit, einen anerkannten Bachelorabschluss und zugleich einen Berufsabschluss zu erwerben. Durch die Wahl eines Schwerpunkts qualifizieren sich die Studierenden für die Tätigkeit in bestimmten Branchen, beispielsweise im Bankensektor, im Marketing, im Vertrieb oder in der Logistik. Wer will, kann den Studiengang sogar zu 100 % in Englisch absolvieren.


Studienkonzept:
Das duale Business Administration Studium an der HSBA ist ein praxisbezogenes, betriebswirtschaftliches Studium mit gleichzeitiger systematischer Ausbildung im Unternehmen. Der duale Studiengang teilt sich an der HSBA Hamburg School of Business Administration in Theorie- und Praxisphasen auf. Die Theoriephasen nehmen jährlich durchschnittlich 20 Wochen in Anspruch, die Praxisphasen im Unternehmen sind im Jahr durchschnittlich auf 32 Wochen ausgelegt. Neben der regulären Variante, bei der der Studiengang einen Englisch-Anteil von ca. 25 % hat, wird dieser zusätzlich in einer 100-%igen-Englisch-Variante angeboten.


Studienverlauf:
Für die Studierenden ist es wichtig zu wissen, in welchem Track sie starten. Der A- und B-Track unterscheiden sich dadurch, dass der A-Track mit der Theoriephase beginnt, der B-Track hingegen mit der Praxisphase. Für welchen Track sich die Studierenden entscheiden können, hängt einerseits vom gewählten Ausbildungsbetrieb ab, da dieser hierzu Vorgaben machen kann, andererseits ist aber auch die Schwerpunktwahl von Belang. Insgesamt dauert das Studium sechs Semester, wobei die Studenten im letzten Semester wie gewöhnlich ihre Bachelorthesis anfertigen.


Studienschwerpunkte:
HSBA HamburgDie Hamburg School of Business Administration bietet ihren Studierenden im dualen Studiengang Business Administration die Möglichkeit, sich für einen Schwerpunkt zu entscheiden. Grundsätzlich stehen folgende Schwerpunkte zur Verfügung:

  • Banking
  • Digital Marketing & E-Business
  • Finanzmanagement / Finanzierung
  • Personalmanagement / Human Resource Management
  • International Business Administration / Trade
  • Insurance Management
  • Logistik
  • Marketing
  • Shipping
  • Vertrieb
  • Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, prüfungsnahe Dienstleistungen

Studieninteressenten sollten beachten, dass nicht jeder Schwerpunkt in jedem Track belegt werden kann. Die Hochschule informiert auf ihrer Website über die genauen Möglichkeiten für das gewünschte Studienjahr. Die Studierenden spezialisieren sich mithilfe ihres gewählten Schwerpunktes im letzten Studienjahr. Zusätzlich gibt es Wahlpflichtfächer. Im zweiten Studienjahr wählen sie beispielsweise im Wahlpflichtfach Recht aus den Bereichen Arbeitsrecht und Wirtschaftsprüfungsrecht. Zusätzlich besteht ein übergreifender Wahlpflichtbereich, in dem sich die Studierenden nach eigenen Wünschen Soft Skills, Fremdsprachen oder IT-Kenntnisse aneignen können.


Besonderheiten des Studiengangs:
HSBA HamburgEine Besonderheit des Studiums an der HSBA ist der übergreifende Wahlpflichtbereich. Hier können die Studierenden frei entscheiden, wie sie sich selbst weiterentwickeln möchten. Angeboten werden hier unter anderem folgende Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Arbeit mit MS Word bzw. MS Excel
  • Mediation
  • effektive Kommunikation
  • Geschäftsbriefe / E-Mails
  • Workshop- und Moderationstechniken
  • Vermögensverwaltung
  • soziale Verantwortung
  • Geschäftsbericht
  • Marktplatz China
  • Nachhaltigkeit & Globalisierung
  • Chinesisch, Französisch, Russisch oder Spanisch für Anfänger und Fortgeschrittene

Ein weiterer Vorteil des Studiums an der HSBA ist die internationale Ausrichtung. Rund ein Viertel der Vorlesungen wird komplett in englischer Sprache abgehalten. Im dritten Studienjahr findet eine Auslandsexkursion statt. Zudem können die Studierenden auf eigenen Wunsch ein Auslandssemester einschieben, das mit einem Auslandspraktikum verknüpft ist, oder eine Summer School im Ausland besuchen. So können sie frühzeitig damit beginnen, ihre sprachlichen und kulturellen Kompetenzen auszubauen sowie Kontakte im Ausland zu knüpfen. Wer besonders großen Wert auf die Vorbereitung einer Tätigkeit im Ausland legt, kann den Studiengang auch gänzlich in Englisch studieren.

Zugangsvoraussetzungen und Studiengebühren:
Voraussetzung für die Zulassung zum regulären dualen Studium an der HSBA ist der Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung, beispielsweise durch das Abitur oder durch die Fachhochschulreife. Hier werfen die Sachbearbeiter auch einen Blick auf die Noten: In den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch sollte ein Durchschnitt von mindestens 10,0 Punkten erreicht worden sein. Falls dies nicht der Fall ist, sind zusätzliche Zulassungsprüfungen zu bestehen. Für das Fach Englisch reicht alternativ auch der Nachweis entsprechender Ergebnisse in anerkannten Tests wie TOEFL oder IELTS. Wer die englische Variante des Studiengangs wählt, muss keine bestimmte Punktzahl im Fach Deutsch erreichen.

Die Studiengebühren betragen zum Studienstart 2016 monatlich 610,- Euro. Viele Kooperationsunternehmen sind dazu bereit, diese Gebühren zu tragen.



Webseite zum Studiengang:
HSBA – Business Administration (reguläre Variante)
HSBA – Business Administration (englische Variante)

 
  1. (notwendig)
  2. (notwendig)
  3. (notwendig)
 


SRH Riedlingen