Hochschule Fresenius – Physiotherapie

Abschluss:
Bachelor of Science

Die Nachfrage nach Physiotherapie steigt stetig, in allen Bereichen der Gesundheitsversorgung werden gut ausgebildete und hoch qualifizierte Fachkräfte gesucht. Die Tätigkeitsfelder für Physiotherapeuten sind äußerst vielschichtig und gehen weit über den klinischen Bereich hinaus – man denke dabei nur an Einsatzmöglichkeiten in Gesundheits- und Versorgungszentren, in der eigenen Praxis, in Wellness- und Fitnesseinrichtungen, im Hochleistungssport oder auch in Forschung und Lehre. Ob es um Prävention, Therapie oder Rehabilitation geht – mit ihrer umfassenden Expertise, ihren modernen Behandlungsmethoden und nicht zuletzt mit ihrem „Fingerspitzengefühl“ sind Physiotherapeuten heute gefragte Partner, gleichermaßen für Patienten, Ärzte und Vertreter anderer Therapieberufe. Die zunehmende gesamtheitliche Betrachtung der menschlichen Gesundheit, das interdisziplinäre Zusammenwirken mit Kollegen aus anderen Bereichen und die Bündelung von Kompetenzen in zeitgemäßen Einrichtungen haben das Berufsbild des Physiotherapeuten gewandelt. Vertreter dieses Berufszweiges erfahren eine neue Wertschätzung und sind in vielen Behandlungskreisläufen längst unverzichtbar. Mit diesen Veränderungen gehen auch neue Herausforderungen einher.

Das Studium Physiotherapie bietet optimale Voraussetzungen, um diesen Herausforderungen mit aktuellem Fachwissen, einem hohen Maß an sozialer Kompetenz und einem Gefühl von Sicherheit und Souveränität zu begegnen. Den Absolventen steht somit eine erfolgreiche Karriere in der Gesundheitsbranche offen. Die Hochschule Fresenius bildet bereits seit 1998 Physiotherapeuten auf akademischem Niveau aus und war damit die erste Hochschule in Deutschland, die diesen Schritt zur weiteren Professionalisierung dieses Berufes machte. Entsprechend hoch ist hier die Qualität der Lehre und Studierende profitieren von einem über lange Jahre gewachsenen Netzwerk an kompetenten Dozenten, Praktikern und namhaften Partnern.



Studienkonzept:
Die Hochschule Fresenius möchte Interessenten die bestmögliche Qualifikation für den abwechslungsreichen Beruf des Physiotherapeuten ermöglichen. Das bedeutet auch, dass die Verantwortlichen bei der Planung und Konzeption des Studienganges auf die individuell verschiedenen Bedürfnisse, Fähigkeiten und Wünsche junger Menschen eingehen, die sich für dieses Fach entschieden haben. An der Hochschule Fresenius können Interessenten zwischen zwei unterschiedlichen Formen des Studiums wählen. Beide gehen in Vollzeit über acht Semester, beide schließen mit dem Bachelor of Science (B.Sc.) ab.


Studienverlauf:
An den außerhessischen Standorten Düsseldorf, Hamburg, Köln und München bietet die Hochschule Fresenius das Physiotherapiestudium in dualer Form an. Der duale Studiengang beinhaltet die Berufsfachschulausbildung zum Physiotherapeuten, so dass nach dem Abschluss des sechsten Semesters und bestandener staatlicher Prüfung die Berufszulassung als Zwischenziel erreicht wird. Den berufsfachschulischen Anteil übernimmt mit dem Unternehmensverbund DIE SCHULE ein qualifizierter und kompetenter Partner der Hochschule Fresenius. Auch hier werden von Anfang an fachbezogene Praxiselemente mit anwendungsorientiertem, wissenschaftlichem Arbeiten verzahnt. Durch die Berufszulassung nach dem sechsten Semester können die Studierenden im abschließenden „Bachelor-Jahr“ erste Berufserfahrungen sammeln.

An den hessischen Standorten Idstein und Frankfurt am Main bietet die Hochschule Fresenius den primärqualifizierenden Studiengang Physiotherapie an. In den acht Semestern erwerben die Studierenden ein profundes Fachwissen mit Bezug zur täglichen Praxis eines Physiotherapeuten. Neben der Vermittlung wichtiger Grundlagen und der Praxisorientierung liegt ein weiterer wesentlicher Schwerpunkt in der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit unterschiedlichen therapeutischen Methoden und deren Weiterentwicklung. Am Ende des Studiums steht die staatliche Prüfung und bei Bestehen die Berufszulassung als Physiotherapeut. Insgesamt absolvieren die Studierenden mindestens 2.900 Stunden Theorie sowie 1.600 Stunden praktischen Anteil. Standorten liegt der theoretische Teil bei rund 3.100 Stunden – und der praktische Teil bei 1.600 Stunden.

Beide Studienformen der Physiotherapie legen den Grundstein für einen erfolgreichen Berufsweg. Die Absolventen haben die Möglichkeit, sich via Masterstudiengang weiter zu qualifizieren. Mit dem akademischen Abschluss sind sie außerdem in der Lage, in der Forschung zu arbeiten, ins Ausland zu gehen oder in einem der vielen Tätigkeitsbereiche Führungsaufgaben zu übernehmen.



Studienschwerpunkte:
In den ersten beiden Semestern des Physiotherapie-Studiums lernen die Studierenden wichtige Grundlagen der Physiotherapie kennen. Erfahrene Berufspraktiker zeigen, wie sie selbständig therapeutisch untersuchen und behandeln und ihre Untersuchungs- und Behandlungsergebnisse überprüfen können. Darüber hinaus eignen sie sich grundlegende und vertiefende Kenntnisse in medizinischen, naturwissenschaftlichen und sozialwissenschaftlichen und anderen wissenschaftlichen Bereichen an.

Neben der theoretischen Ausbildung erlernen Studierende dabei zunächst an Probanden die jeweils geeigneten physiotherapeutischen Behandlungsmöglichkeiten kennen.

In insgesamt fünf Praktika werden die erworbenen Kompetenzen dann am Patienten angewendet. Diesen praktischen Ausbildungsteil übernimmt mit dem Unternehmensverbund DIE SCHULE ein qualifizierter und kompetenter Partner der Hochschule Fresenius. DIE SCHULE arbeitet hier mit Reha-Zentren, Praxen, Krankenhäusern und Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen zusammen.


Zugangsvoraussetzungen
Unsere Bachelor-Studiengänge setzen in der Regel die Fachhochschulreife (Abitur) voraus. Folgende Zulassungsvoraussetzungen müssen für das duale Studium Physiotherapie (Bachelor) erfüllt werden:

  • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife
  • Aufnahmegespräch
  • Nachweis über 60 Stunden Pflegepraktikum und 40 Stunden im Bereich Physiotherapie

Nach Einreichung Ihrer Bewerbungsunterlagen laden wir Sie gerne zu unserem Auswahlverfahren, einem Aufnahmegespräch, ein.
Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie eine Fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife erworben haben, in Ihrem Zeugnis jedoch nicht das Bundesland Hessen aufgeführt ist.



Webseite zum Studiengang:
Hochschule Fresenius – Physiotherapie

 
  1. (notwendig)
  2. (notwendig)
  3. (notwendig)
 



SRH Riedlingen