Fachhochschule Münster – Pflege (dual)

Abschluss:
Bachelor of Science

FH Münster Pflege dualDie Akademisierung des Pflegewesens ist längst Realität, auf die sich zukünftiges Personal einstellen muss. Diesem Bedarf nach Pflegern, die sowohl die Theorie als auch die Praxis der Branche beherrschen, wird der duale Studiengang Pflege an der FH Münster gerecht. Die Kombination von Studium und praktischer Ausbildung erhöht die Chancen auf dem Arbeitsmarkt im In- und Ausland.

Nach dem erfolgreich bestandenen Studium sind die Absolventen in der Lage eigenständig zu handeln, pflegerische Bedarfsfälle selbstständig und wissenschaftsbasiert zu analysieren sowie Pflegeprozesse durchzuführen und zu evaluieren.

Mögliche Tätigkeitsbereiche nach dem Studium:

  • Patientenberatung
  • Einführung nationaler Expertenstandards in den Arbeitsbereichen
  • Entlassungsmanagement
  • Qualitätsmanagement
  • Förderung der multiprofessionellen Zusammenarbeit
  • Projektmanagement



Studienkonzept – So läuft das duale Studium ab
FH Münster PFlege dualDie ersten fünf Semester studieren Sie ausbildungsbegleitend im Rahmen eines Fernstudiums. An der Hochschule selbst halten Sie sich pro Semester lediglich während der jeweils sechstägigen Präsenzphase auf. Im fünften Semester können Sie sich voll und ganz auf Ihre berufliche Abschlussprüfung konzentrieren. Es finden keine Veranstaltungen an der Hochschule statt.

Nachdem Sie Ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben, studieren Sie noch drei Semester in Teilzeit an der FH Münster weiter. Im achten Semester schreiben Sie dann Ihre Bachelorarbeit und schließen damit Ihr Studium an der FH Münster mit dem Titel „Bachelor of Science“ ab.



Studienverlauf:
Der Studiengang gliedert sich inhaltlich in drei Bereiche: Pflege- und Gesundheitswissenschaft, Versorgungsmanagement sowie Grundlagen ausgewählter Bezugsdisziplinen.

Inhaltlich setzen Sie sich in den ersten Semestern mit grundlegenden Themen wie Gesundheitsförderung, Ethik, Gesundheitswesen und Pflegetheorie auseinander. Sie eignen sich ein Basiswissen in Bezugsdisziplinen (zum Beispiel Psychologie oder Statistik) an und lernen Methoden des Versorgungsmanagements (wie Case-Management oder Netzwerkarbeit) kennen. Diese Studieninhalte erarbeiten Sie sich größtenteils selbstständig über unser E-Learning Angebot und die dort bereitstehenden Studienbriefe. Nach Abschluss der Berufsausbildung vertiefen Sie Ihr Wissen in ausgewählten Bereichen, zum Beispiel im Projektmanagement, in der Beratung oder im Qualitätsmanagement.



Besonderheiten des Studiengangs

  • Neuste Lerntechniken wie die „Skills Lab“, ein Simulationsraum, in dem sich verschiedene Szenarien der Patientenversorgung simulieren lassen.
  • Zahlreiche Partnerschaften mit branchenrelevanten Einrichtungen
  • Unsere Lerncoaches stehen Ihnen beratend und unterstützend zur Seite. Und über die Online-Lernplattform „ILIAS“ können Sie jederzeit mit anderen Studierenden sowie den Lehrenden in Kontakt treten.


Zugangsvoraussetzungen:
Die Vergabe der Studienplätze an der FH Münster erfolgt über ein ausbildungsinternes Zulassungsverfahren bei unseren Kooperationspartnern. Entscheidend für die Auswahl sind die Note der (Fach-)Hochschulreife (oder einer gleichwertigen Qualifikation), der bisherige Ausbildungsverlauf sowie der erfolgreiche Abschluss der Probezeit. Ist Ihre Bewerbung erfolgreich, erhalten Sie von Ihrer Ausbildungsstätte eine Referenz, mit der Sie sich dann an der FH Münster einschreiben können.



Webseite zum Studiengang:
Fachhochschule Münster – Pflege


Bilder Copyright ©: FH Münster, Johannes Breuer

SRH Riedlingen