Alanus Hochschule „BWL – Wirtschaft neu denken“ (210 CP)

Abschluss:
Bachelor of Arts (210 Credit Points)

Alanus BWL
Der Studiengang „BWL – Wirtschaft neu denken“ bleibt nicht bei der Vermittlung betriebswirtschaftlicher Inhalte stehen, sondern bettet diese in Lernmodule der Kunst und Philosophie ein. Dabei werden die betriebswirtschaftliche Relevanz der Inhalte und ein hoher Praxisbezug stets im Blick behalten. Hier bietet sich für die Studierenden die spezielle Möglichkeit, ihre Persönlichkeitsentwicklung, Kreativität und innovatives Denken mit dem Erlernen von betriebswirtschaftlichen Handlungsweisen und kaufmännischem Sachverstand zu verbinden.

Alle Abschlüsse der Alanus Hochschule sind den Examen an Universitäten, staatlichen Kunsthochschulen und Akademien gleichgestellt.

Studienkonzept:
Das praxisintegrierte Studium ist in enger Kooperation mit verschiedenen Partnerunternehmen abgestimmt und richtet sich an Studieninteressenten, die mit einem besonderen Anspruch auf Praxisnähe ihren Bachelor machen wollen. Dabei ist das Studium interdisziplinär ausgerichtet – sodass es den besonderen Bedürfnissen der Studierenden im Hinblick auf ihre Verwendung in der Wirtschaft Rechnung trägt.



Studienverlauf:
Das Bachelorstudium umfasst 6 Semester und beginnt jeweils zum Herbst- und Frühjahrssemester.

In Kooperation mit prominenten, im Bereich duales Studium erfahrenen Unternehmen, wie unter anderem Alnatura, Weleda, dm-drogerie markt und der GLS-Bank, erhalten die Teilnehmer des dualen Bachelorprogramms Einblick in das Tagesgeschäft eines großen Unternehmens und auf diese Weise einen starken Praxisbezug. Der Studiengang „BWL – Wirtschaft neu denken“ stellt somit sicher, dass die Studierenden das im Seminar Erlernte schnell in die Praxis umsetzen und wertvolle erste praktische Erfahrungen sammeln können, die im späteren Einstieg ins Berufsleben so sehr gefragt sind.

Während des Studiums kann das dritte Semester an einer der Partnerhochschulen im Ausland verbracht werden. Über das europäische ERASMUS-Programm hinaus kooperiert die Alanus Hochschule mit zahlreichen Universitäten, unter anderem in Lateinamerika und den USA.

Mit dem Bachelor of Arts mit 210 Credit Points ist der berufsbegleitende Masterstudiengang an der Alanus Hochschule ohne weiteren Nachweis praktischer Tätigkeiten möglich. Dieser Bachelorabschluss qualifiziert ebenfalls für ein Masterstudium im In- und Ausland.



Studienschwerpunkte:
HSBA Hamburg
Die Studierenden können ab dem 2. Semester eigene Schwerpunkte setzen. Folgende Themen stehen zur Auswahl:

  • Social Banking, Finance und Innovation
  • Social Innovation und Business Design
  • NGO-Management
  • Kunst in der Unternehmensgestaltung
  • Ökonomie und Gesellschaft
  • Nachhaltige Unternehmensführung
  • Konsum und Handel
  • Nachhaltiges Wertschöpfungs- und Logistikmanagement

(Vorbehaltlich der aktuellen Re-Akkreditierung)



Besonderheiten des Studiengangs:
Kleine Gruppen von ca. 35 Studierenden – das bedeutet nicht nur ideale Lernbedingungen, sondern lässt auch viel Raum für Entfaltung und „andere“ Ideen. Lernen findet hier in angenehmer Atmosphäre statt und die Nähe zu Dozenten und Kommilitonen ermöglicht rege Diskussionen und eine intensive Betreuung. In dieser inspirierenden Gemeinschaft erweitert sich der eigene Horizont und der Blick auf wirtschaftliche Aspekte aus unterschiedlichen Perspektiven wird geschult.

Besonderer Fokus wird auf das Thema Nachhaltigkeit in wirtschaftlichen Prozessen gelegt: Wie verhalte ich mich als Unternehmer, ohne die Ressourcen auszubeuten? Wie kann ich durch meinen Betrieb der Gesellschaft und dem Gemeinwesen positive Impulse geben? Ethische und soziale Aspekte stehen hier im Vordergrund.

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung hat das BWL-Studium der Alanus Hochschule 2015 erneut mit dem Qualitätssiegel „Werkstatt-N-Projekt“ ausgezeichnet. Damit würdigt das von der Bundesregierung beauftragte Beratungsgremium zukunftsweisende Initiativen für ein nachhaltigeres Deutschland. Darüber hinaus ist der Studiengang offizielles Projekt der UN-Weltdekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“.


Zugangsvoraussetzungen und Studiengebühren:

Zulassungsvoraussetzung ist in der Regel die allgemeine Hochschulreife. Das Studium ist auch ohne Abitur möglich, sofern der Aufnahmetest erfolgreich bestanden wurde.

Für viele Studierende ist das Bachelorintensivstudium der Betriebswirtschaftslehre an der Alanus Hochschule gebührenfrei, da die Studiengebühr in Höhe von 820 Euro pro Monat vom Partnerunternehmen, in dem der Studierende insgesamt 6 Praxisphasen in Vollzeit absolviert, übernommen wird. Voraussetzung hierfür ist, dass der Studierende die Zusage eines Praxispartners erhält, der sich am Stipendienfonds beteiligt. Viele unserer Partnerunternehmen finanzieren Teil- oder Vollstipendien. Vollstipendien decken 100 Prozent der Studiengebühr, Teilstipendien 50 Prozent.

Zusätzlich zahlen die Praxispartner ein Gehalt von durchschnittlich 500 Euro pro Monat während der Praxisphasen.

Die Kosten für das NRW-Ticket betragen ca. 165,- Euro pro Semester und es wird eine einmalige Immatrikulationsgebühr von 250,- Euro erhoben.



Webseite zum Studiengang:
Alanus Hochschule – „BWL – Wirtschaft neu denken“

 
  1. (notwendig)
  2. (notwendig)
 


Freie duale Studienplätze per Mail

Freie duale Studienplätze per Mail?
Wir schicken dir jeden Freitag eine Übersicht der neuen freien dualen Studienplätze - natürlich kostenlos!

SRH Riedlingen