Neuer dualer Studiengang „Steuerlehre“ an der Frankfurt UAS

Gemeinsam mit der Steuerberaterkammer bietet die Frankfurt University of Applied Science ab dem Wintersemester 2017/2018 erstmalig den neuen dualen Studiengang an.

Dieser verbindet ein Hochschulstudium mit betrieblichen Abschnitten und wird gemeinsam mit verschiedenen kooperierenden Steuerberaterkanzleien durchgeführt. Laut Aussagen der beiden Kooperationspartner ist das vorrangige Ziel der Kooperation die Fachkräftesicherung und soll darüber hinaus dazu beitragen, Impulse aus der Praxis, der Forschung und der Weiterbildung zu bündeln.

In der theoretischen Phase des Studiums geht es vor allem um Inhalte aus den Kernfächern BWL, VWL und Rechtswissenschaften. Parallel dazu werden vor allem verschiedene Module aus dem Bereich der Steuerlehre vermittelt. In der Praxisphase dreht sich hingegen alles um Wissensvermittlung anhand praktischer Beispiele und Problemlösungen sowie interdisziplinäres Denken und Handeln.

Das Studium hat eine Gesamtdauer von sechs Semestern und eröffnet den Weg zum Steuerberaterexamen, welches nach dem Abschluss und einer mindestens dreijährigen beruflichen Tätigkeit abgelegt werden kann. Wer gerne mehr Informationen über den neuen Studiengang haben möchte, kann diese entweder online abrufen oder direkt bei der Steuerberaterkammer Hessen anfragen (Melanie Wicht, melanie.wicht@stbkhessen. de, Tel: 069-153002-15)

Quelle: brk-Kurier

FOM
SRH Riedlingen