Nachfrage nach dualen Studiengänge steigt laut BIBB weiter an

Die aktuelle Auswertung für 2014 zum dualen Studium des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) zeigt: duale Studiengänge sind weiter auf dem Vormarsch und bei Studierenden, Hochschulen und Unternehmen immer beliebter.

Mittlerweile verzeichnet das Institut über 1.500 duale Studiengänge mit rund 95.000 Studierenden. Dabei haben die praxisintegrierenden Studiengänge mittlerweile die ausbildungsintegrierenden überholt. Knapp 50% sind mittlerweile im Modell praxisintegrierte Studiengänge verzeichnet. Ausbildungsintegrierte Studiengänge nehmen einen Anteil von 39% ein.

Das größte Angebot wird weiterhin von den Fachhochschulen mit 1.014 Studiengängen vermittelt. Aber auch an Universitäten steigt die Nachfrage und somit auch das Angebot, so dass mittlerweile 71 Studiengänge hier studiert werden können. Dazu kommen noch 188 Studienangebote an Berufsakademien.

Hohe Nachfrage nach Wirtschafts- und Ingenieurwissenschaften

Duale Studiengänge sind sehr beliebt in den Bereichen Wirtschafts-, Ingenieurwissenschaften und Informatik. Dazu wurde 2014 ein Anstieg im Bereich des Sozialwesen verzeichnet, welcher mittlerweile knapp 11% der dualen Studienangebote umfasst.

Dazu sollte noch erwähnt werden, dass neue Modelle, wie beispielsweise das Triale Studium im Bereich Handwerksmanagement, zunehmend Erfolg haben. Hier können nicht nur 2 sondern 3 Abschlüsse erlangt werden: Gesellen-, Meister- und einen Bachelor-Abschluss.
Die aktuelle Analyse kann auf der Seite des Bundesinstituts für Berufsbildung eingesehen werden. Informationen rund um die Bewerbung für ein duales Studium 2016 haben wir in unserem kostenlosen eBook zur Verfügung gestellt: zum Download.

FOM
SRH Riedlingen