Duales Studium: Anspruch auf Kindergeld bleibt bestehen

« zurück zu den News

Das Finanzgericht Münster hat befunden, dass auch im dualen Studium der Anspruch auf Kindergeld und den Kinderfreibetrag nicht erlischt – so lange es sich um die Erstausbildung handelt.

Eltern können weiterhin Kindergeld beziehen, auch wenn deren volljährige Kinder ein duales Studium absolvieren. Ebenfalls lässt sich der Kinderfreibetrag mit dieser Form der Ausbildung weiterhin geltend machen. Darauf weist der Bund der Steuerzahler in Berlin hin.

Hintergrund dieses Beschlusses ist die Klage einer Mutter, der das Kindergeld gestrichen wurde, nachdem ihr Kind nach Abschluss der Berufsausbildung und des parallel durchgeführten Bachelorstudiums mehr als 20 Wochenstunden im Ausbildungsbetrieb weitergearbeitet hat.

Da im dualen Studium Ausbildung und Studium zusammengehören, hat das Finanzgericht zu Gunsten der Klägerin entschieden. Im steuerrechtlichen Sinne ist in diesem Fall die Erstausbildung erst abgeschlossen, wenn beide Teile – Studium und Berufsausbildung – abgeschlossen sind. Die Familienkasse, die in diesem Falle die Leistungen gestrichen hatte, will nun eine Nichtzulassungsbeschwerde beim Bundesfinanzhof in München einreichen – Eine Revision ließ das Finanzgericht Münster nicht zu.

Alle Betroffenen sollten sich daher vorerst auf das Urteil des Finanzgerichts in Münster berufen!

FOM
SRH Riedlingen