DHBW und Bundeswehr bilden zukünftig gemeinsam Luft- und Raumfahrtingenieure aus

Vor kurzem unterschrieben das „Bildungszentrum Bundeswehr“ und die Duale Hochschule Baden-Württemberg einen Vertrag, der die zukünftige Kooperation der beiden Bildungseinrichtungen besiegelte.

Ab Oktober dieses Jahres wird dementsprechend der sechssemestrige Studiengang „Luft- und Raumfahrttechnik“ an der DHBW Ravensburg angeboten; kooperiert wird mit dem Bildungszentrum der Bundeswehr, welche ihren technischen Nachwuchs nun ebenfalls am Campus in Friedrichshafen ausbilden kann.

Der Studiengang besteht aus einem viersemestrigen Grundstudium und einem darauf aufbauendem zweisemestrigen Vertiefungsstudium in den Bereichen Luft- und Raumfahrtsystemen sowie Luft- und Raumfahrtelektronik. Partner sind namenhafte Unternehmen der Branche.

Die Besonderheit: Es handelt sich um ein Studium mit einer sogenannten integrierten Laufbahnausbildung für den gehobenen technischen Dienst, was bedeutet, dass die Teilnehmer von Beginn an den Status eines Beamtenanwärters innehaben und eine attraktiven Bezahlung erwarten können.

Den theoretischen Teil des Studiums absolvieren die angehenden Ingenieure am DHBW-Campus in Friedrichshafen. In den Praxisphasen werden sie hingegen in verschiedenen Dienststellen der Bundeswehr ausgebildet. Der Schwerpunkt liegt dabei besonders auf der Erprobung sowie der Musterzulassung von Luftfahrzeugen und Luftgeräten in der Bundeswehr, aber auch der Radartechnik, der Navigationselektronik und Kommunikationssystemen.

Wer sich für einen Platz im Studiengang „Luft- und Raumfahrtechnik“ interessiert, sollte sich am besten direkt bei der DHBW Ravensburg über Zulassungs- und sonstige Voraussetzungen und Formalien informieren.

Freie duale Studienplätze per Mail

Freie duale Studienplätze per Mail?
Wir schicken dir jeden Freitag eine Übersicht der neuen freien dualen Studienplätze - natürlich kostenlos!

SRH Riedlingen